Präsentation des Turanza 6 Reifens im Fahrsicherheitszentrum am Sachsenring.
Foto: Andreas Beil
Präsentation des Turanza 6 im Fahrsicherheitszentrum am Sachsenring.

Sommerreifen

Highlight-Produkt Bridgestone Turanza 6

Am Sachsenring präsentiert Bridgestone sein Highlight-Produkt für das Sommer-Touringsegment – den Bridgestone Turanza 6. Neben ausgewogenen Fähigkeiten in sicherheitsrelevanten Disziplinen stand für die Entwickler die Realisierung von mehr Laufleistung sowie einer verbesserten Kraftstoff- und Energieeffizienz im Lastenheft.

Im Rahmen einer von Bridgestone durchgeführten Verbraucherstudie zu den Anforderungen und Erwartungen von Autofahrer*innen hat der Reifenhersteller festgestellt, dass 86 Prozent der Befragten das Fahrverhalten auf nasser Fahrbahn als einen der wichtigsten Aspekte beim Reifenkauf ansehen. Bridgestone entwickelt Produkte eigenen Angaben zufolge immer auf Basis der Kundenerwartungen. Genannte Qualifikation stand als ein Parameter im Zentrum der Entwicklungsarbeit beim Bridgestone Turanza 6. Verkehrssicherheit als oberste Priorität. Immer mehr in den Fokus des Kundeninteresses rücken aber auch Parameter wie Energieeffizienz und Laufleistung – der Auftrag zur Ressourcenschonung wird die künftige Arbeit an neuen Produkten bestimmen.

Beim Bridgestone Turanza 6 sieht der japanische Hersteller die wichtigsten Entwicklungsziele sauber austariert. „Das hohe Maß an Sicherheit ist nicht der einzige herausragende Leistungsaspekt des Bridgestone Turanza 6. Der Neue weist zudem eine um 22 Prozent verbesserte Laufleistung im Vergleich zu seinem Vorgänger aus, dem Turanza T005, seines Zeichens ein Testsieger-Produkt. Der Bridgestone Turanza 6 liefert darüber hinaus eine verbesserte Kraftstoffeffizienz und eine erhöhte Batteriereichweite. Der Rollwiderstand wurde im Vergleich zum Vorgängermodell um 4 Prozent gesenkt und bietet mit dem EU-Label A für ausgewählte Größen Topwerte in dieser Kategorie. Dazu trägt auch der aerodynamische Felgenschutz bei, der den Luftwiderstand des Reifens während der Fahrt reduziert“, formuliert Bridgestone in einer Mitteilung zur Produkteinführung.

Der neue Sommerreifen ist nach Ansicht der Verantwortlichen das Ergebnis vieler wegweisender Technologien, die mit verschiedenen Innovationen im Profil, in der Gummimischung und in der Konstruktion die Leistungsfähigkeit des Reifens steigern. Dazu gehören Techsyn und Enliten, die eine erstklassige Performance ermöglichen und gleichzeitig einen stärkeren Beitrag zur Nachhaltigkeit im Vergleich zu vorherigen Generationen leisten sollen. Beide kommen zum ersten Mal in einem Reifen von Bridgestone für die Nachrüstung zum Einsatz. Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone Central Europe, euphorisch: „Der neue Bridgestone Turanza 6 ist ein Paradebeispiel unserer Leidenschaft für Technologie und bestätigt unsere Ausrichtung auf zukunftsweisende Innovationen. Wir entwickeln unsere Forschungs- und Entwicklungsprozesse kontinuierlich weiter, um diese effizienter und nachhaltiger zu gestalten.“ Der Turanza 6 wurde mit Hilfe virtueller Reifenentwicklungstechnologien entwickelt. Diese ermöglichen den Entwurf eines digitalen Reifens. So kann Bridgestone eigenen Angaben zufolge vor der Produktion von physischen Prototypen bereits präzise vorhersagen, wie sich ein Reifen unter verschiedenen Bedingungen verhält. In der Entwicklungsphase führe dieser Ansatz zu einer Einsparung von 21 Prozent an Rohstoffen und CO2-Emissionen, während gleichzeitig 60.000 Kilometer und 7,7 Tonnen CO2 bei Tests im Freien eingespart würden.

Der in Europa entwickelte und hergestellte Bridgestone Turanza 6 wird ab Januar 2023 in 136 Größen von 16 bis 22 Zoll im Sommerreifenportfolio von Bridgestone sowohl für Pkw als auch für SUV verfügbar sein.

Managing Director Christian Mühlhäuser und Julia Krönlein, Head of Marketing Bridgestone Central Region.
Foto: Sandrino Donnhauser
Managing Director Christian Mühlhäuser und Julia Krönlein, Head of Marketing Bridgestone Central Region.
Die speziell entwickelten Reifen sollen dem CUPRA Born zu einer Reichweite von bis zu 548 km verhelfen.

Erstausrüstung

Bridgestone-Profile für Cupra Born

Bridgestone wurde als Reifenpartner für das erste vollelektrische Fahrzeug von Cupra ausgewählt. Bridgestone-Reifen für den Cupra Born sind mit der Enliten-Leichtbau-Reifentechnologie ausgestattet.

    • Erstausrüstung, Sommerreifen, Bridgestone, Elektromobilität, Winterreifen
bridgestone_TECHSYN.jpeg

Industrie

Bridgestone, Arlanxeo und Solvay stellen Techsyn vor

Bridgestone hat zusammen mit Arlanxeo und Solvay die Markteinführung von Techsyn bekannt gegeben. Techsyn ist eine gemeinsam entwickelte Reifentechnologie-Plattform, die es ermöglichen soll, Reifen mit besonderer Festigkeit und Umweltleistung zu produzieren.

    • Industrie, Automotive, Bridgestone
Bridgestone Turanza Eco.jpeg

Industrie

Bridgestone kooperiert mit Lightyear

Bridgestone liefert Reifen für das solarbetriebene Elektroauto Lightyear One. Das Fahrzeug des niederländischen Unternehmens soll eine Reichweite von 725 km bieten – aufgeladen wird es über ein großes Solardach.

    • Industrie, Erstausrüstung, Bridgestone
Škoda setzt  auch bei der werksseitigen Bereifung seines vollelektrischen SUV Enyaq iV auf Bridgestone-Gummis. 

Erstausrüstung

Bridgestone bereift Škoda Enyaq iV

Bridgestone liefert für ein weiteres Fahrzeugmodell des VW-Konzerns Reifen mit Enliten-Technologie ans Band. Am Škoda Enyaq iV kommen maßgefertigte Turanza Eco-Profile zum Einsatz.

    • Erstausrüstung, Bridgestone, Elektromobilität, Sommerreifen