Image
Hankook hat seine Umsatzzahlen vom ersten Quartal 2022 vorgelegt. 
Foto: Hankook
Hankook hat seine Umsatzzahlen vom ersten Quartal 2022 vorgelegt. 

Quartalszahlen 2022

Hankook verzeichnet Umsatzsteigerung von zehn Prozent

Hankook hat seine Umsatzzahlen für das erste Quartal 2022 veröffentlicht. Dabei ist ein Anstieg von 10,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu erkennen. 

Konkret erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 1,79 Billionen KRW (ca. 1,32 Milliarden Euro). Der operative Gewinn lag nach Angaben von Hankook bei 126 Milliarden KRW (ca. 93,1 Millionen Euro) und ging damit um 32,2 Prozent im Vorjahresvergleich zurück. Diesen Rückgang führt das Unternehmen auf die anhaltenden Auswirkungen der weltweit unterbrochenen Lieferketten, steigende Rohstoffpreise, das Wiederaufleben von Covid-19 und geopolitische Gründe zurück. 

Dennoch stieg der Umsatz in den wichtigsten Regionen um 10,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Wachstumstreiber waren insbesondere die Verkäufe von Pkw-Reifen der Dimension 18 Zoll oder größer: Sie machten 39,0 Prozent des Gesamtumsatzes aus, ein Plus von 1,3 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr“, erläutert Hankook. Eine Schlüsselrolle beim Wachstum des Umsatzes spielten Korea, China und Europa. „Der Anteil des Absatzes von Pkw-Reifen der Dimension 18 Zoll oder größer auf dem chinesischen Markt lag bei 49,1 Prozent und damit um 8,6 Prozentpunkte höher als im Vorjahr, während die Absätze im koreanischen und europäischen Markt um 2,3 Prozentpunkte bzw. 0,9 Prozentpunkte zulegten.“

Auch der US-amerikanische Markt habe sich erholen können, teilt das Unternehmen mit. Im Laufe des Jahres will Hankook den Anteil von Reifen der Dimension 18 Zoll und größer auf 42 Prozent des Gesamtabsatzes von Pkw- beziehungsweise SUV-Reifen steigern. (jwe)

Image
202100804_Hankook_Tire_announces_2021_Q2_financial_results_(ENT.jpeg
Foto: Hankook

Quartalsergebnis

Hankook steigert Umsatz und Gewinn

Im Vergleich zum Corona-beeinträchtigten Vorjahreszeitraum hat Hankook für das zweite Quartal 2021 stark verbesserte Zahlen vorgelegt. Das Unternehmen konnte in puncto Umsatz und Gewinn zulegen und auch seine Marge deutlich steigern.

Image
Ein gutes Jahr für Goodyear: Im vierten Quartal 2021 konnte das Unternehmen seinen Umsatz deutlich steigern.
Foto: Goodyear

Quartalsbericht 2021

Goodyear verzeichnet höchsten Umsatz seit zehn Jahren

Vergangene Woche hat Goodyear seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2021 veröffentlicht. Das Unternehmen konnte einen Umsatz von 5,1 Milliarden US-Dollar (rund 4,5 Milliarden Euro) vorweisen, 38 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. 

Image
Bisher organisierte Yokohama seine Aktivitäten aus der japanischen Hauptstadt Tokio heraus. 
Foto: Yokohama

Reifenindustrie

Yokohama: Gewinn sinkt im ersten Quartal um mehr als 63 Prozent

Reifenhersteller Yokohama hat seine Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 veröffentlicht. Es zeigte sich, dass der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 63,5 Prozent gesunken ist.

Image
Michelin rechnet weiterhin mit einem unsicheren Umfeld. Dennoch konnte das Unternehmen im ersten Quartal Wachstum verzeichnen.
Foto: Kay Lehmkuhl

Quartalszahlen

Michelin steigert Umsatz um 19 Prozent

Der Reifenkonzern Michelin konnte seinen Umsatz im ersten Quartal 2022 um 19 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro steigern. Durch den Ukraine-Krieg und die Covid-19-Situation in China seine nun jedoch betriebliche Störungen und Inflationsdruck entstanden, teilen die Franzosen mit.