Image
Test nass.jpeg
Foto: GB
Um es ins große Finale zu schaffen, mussten sich die Testkandidaten zunächst einem Nassbremstest unterziehen.

AutoBild-Sommerreifentest

Hankook Ventus Prime 3 gewinnt die Vorrunde

In der Qualifikation zum diesjährigen Sommerreifentest der AutoBild kämpften 53 Profile um einen Platz im Finale. Neben dem Top-Bremser aus dem Hause Hankook überzeugen wie schon beim ADAC-Test auch die Kandidaten von Continental und Kumho.

Im getesteten Format 205/55 R16 – laut AutoBild Europas meistverkaufte Reifengröße – können die Profile auf zahlreichen Fahrzeugen der Kompaktklasse montiert werden. Dazu zählen etwa Seat Leon, Audi A3, Skoda Octavia, Peugeot 308, BMW 1er, Opel Astra sowie der im Test verwendete VW Golf.

Nach einer Nassbremsung aus 80 km/h und einer Trockenbremsung aus 100 km/h erzielt der Hankook Ventus Prime 3 den kumuliert niedrigsten Wert (63,7 Meter). Auf Nässe steht das Hankook-Profil nach 29,6 und auf trockener Piste nach 34,1 Metern – das ist in beiden Kategorien jeweils der Bestwert. Platz zwei sichert sich der Pirelli Cinturato P7 (P7C2) mit insgesamt 64,2 Metern vor dem Kumho Ecsta HS51 (65,2 Meter). In absteigender Reihenfolge siedeln sich dahinter der Continental PremiumContact 6 (66,1: ebenfalls Bestwert auf Nässe), der Michelin Primacy 4 (66,2), der Nokian Wetproof (66,8) sowie der Bridgestone Turanza T005 (67,0) an. Der Falken Ziex ZE 310 (67,2), der Maxxis Premitra 5 HP5 (67,2) und der Firestone Roadhawk (67,4) komplettieren die Top Ten.

Ebenfalls für den Finallauf qualifiziert sind der Dunlop Sport BluResponse, der Semperit Speed-Life 3, der Goodyear EfficientGrip Performance 2, der Kleber Dynaxer HP4, der Nexen N'blue HD Plus, der Debica Presto HP 2, der Toyo Proxes Comfort, der BF Goodrich Advantage, der Uniroyal RainSport 5 und der Fulda EcoControl HP2.

Entsprechend fällt das Fazit der AutoBild-Tester aus: „Alle Premiumhersteller sind beim Sicherheitscheck erwartungsgemäß vorne mit dabei. Von den preisgünstigeren Marken sichern sich Kumho Ecsta HS51, Falken Ziex ZE 310 und Maxxis Premitra 5 HP5 eine gute Platzierung.“

13 sicherheitskritische Reifen

Als 21. Reifen knapp nicht ins Finale geschafft hat es der Apollo Alnac 4G – 20 Zentimeter fehlen ihm am Ende zur Qualifikation. Das neue Modell Ultrac der Erstmarke Vredestein aus gleichem Hause stand laut Angaben der AutoBild zum Testbeginn noch nicht zur Verfügung. Alle anderen Testkandidaten wurden eigens anonym im Handel eingekauft.  

Zu den weiteren Kandidaten, die nach dem Bremstest aussortiert werden, gehören unter anderem der Avon ZV7, der Cooper Zeon CS8, der Barum Bravuris 5HM, der Petlas Imperium PT515, der Sailun Atrezzo Elite und der Nankang Eco-2+ Green Sport.

Vor den 13 schlechtesten Bremsern warnen die Tester sogar und meinen, man sollte „zur eigenen Sicherheit besser die Finger davon lassen“. Das Bremsschlusslicht, der DC99 von der chinesischen Billigmarke Double Coin, „verschenkt auf nasser Piste mehr als 20 Meter Sicherheitsreserve – das kann am Stauende ganz schön gefährlich werden“.

Image
Hankook_Auto_Express_2021_Summer_Tyretest.jpeg
Foto: Hankook

Sommerreifentest

Hankook-Gummi gewinnt Sommerreifentest von Auto Express

Der Ventus S1 evo 3 der Reifenmarke Hankook belegt den ersten Platz im Sommerreifentest 2021 des britischen Magazins Auto Express. Das Profil setzte sich in der Größe 225/45 R17 gegen zehn Wettbewerber durch.

Image
Fotolia_35502915_L.jpeg
Foto: lassedesignen - Fotolia

Ganzjahresreifentest

Hankook Kinergy 4S2 X performt am besten

Zehn Vertreter des AllSeason-Segments mussten sich im AutoBild Allrad-Test beweisen. Wirklich überzeugen können dabei nur die wenigsten Profile.

Image
070_Falken_Aufmacher.jpeg
Foto: GB

AutoBild Allrad-Test

Premium-Gummis dominieren das Testfeld

Als erstes Medium aus dem Springer-Verlag veröffentlicht die AutoBild Allrad (4/2021) einen Test aktueller Sommerprofile. In der Größe 215/60 R17 überzeugen vor allem die Produkte der Premiumhersteller. Die Krone erringt Goodyear mit dem neuen EfficientGrip 2 SUV.

Image
023_Hankooks_winter_icept_evo_3.jpeg
Foto: Hankook

Reifentest von AutoBild sportscars

„Nie waren Winterreifen so gut und sicher“

Zwölf Winterprofile in der Mischbereifung 225/45 R18 vorne und 245/40 R18 hinten standen sich im Vergleichstest von AutoBild sportscars gegenüber. Gleich drei Kandidaten verdienen sich das Urteil „vorbildlich“.