(v.l.n.r) Giuseppe Vasi, Verkaufsleiter Süd-West Reifen1+ und Andreas Burk, System-Verkaufsleiter Reifen1+ überreichten den Gummi-Mayer-Geschäftsführern Johannes und Franz Mayer symbolisch das "Konjunkturpaket". Bildquelle: Pneuhage.

Reifenhandel

Gummi-Mayer ist fünfzigster neuer Reifen1+-Händler in 2020

Im Jahr seines 50-jährigen Jubiläums konnte der Karlsruher Reifen- und Felgen-Großhändler Interpneu bereits 49 neue Händler in seinem Partnersystem begrüßen. Mit dem Unternehmen Gummi-Mayer aus Speyer hat sich nun der fünfzigste neue Partner dem Netzwerk angeschlossen. Damit sind aktuell 695 Werkstätten im Reifen1+-Partnersystem organisiert.

Im Jahr seines 50-jährigen Jubiläums konnte der Karlsruher Reifen- und Felgen-Großhändler Interpneu bereits 49 neue Händler in seinem Partnersystem begrüßen. Mit dem Unternehmen Gummi-Mayer aus Speyer hat sich nun der fünfzigste neue Partner dem Netzwerk angeschlossen. Damit sind aktuell 695 Werkstätten im Reifen1+-Partnersystem organisiert.

Anlässlich des Jubiläums hat Interpneu für die Vertriebspartner von Reifen1+ein „Konjunkturpaket“ geschnürt, das unter anderem einen Zuschuss zu Werbemaßnahmen beinhaltet. Zur Begrüßung des fünfzigsten neuen Partners im Jubiläumsjahr übergaben Andreas Burk, Leiter des Reifen1+-Partnersystems und Gebietsleiter Giuseppe Vasi das Paket symbolisch an den neuen Händler.

Gummi-Mayer ist ein in der Branche seit über 100 Jahren bekanntes Unternehmen. Nachdem man sich nach dem Verkauf der früheren Reifenservicebetriebe zwischenzeitlich unter anderem auf das Immobilienmanagement konzentrierte, sind Vater Franz Mayer und Sohn Johannes seit 2008 wieder direkt im Auto- und Reifenservice aktiv. Dabei kooperierte der Betrieb von Anfang an mit Interpneu und nutzte unter anderem das Speyerer Consumer-Reifenlager des Großhändlers als verlängertes eigenes Lager.

„Die Zusammenarbeit mit Interpneu hat stets sehr gut funktioniert. Als Partner im System von Reifen1+ wollen wir das künftig noch vertiefen und weiter ausbauen. Unsere Speyerer Mannschaft wird mit der Unterstützung des Teams rund um Andreas Burk die Herausforderungen der Zukunft gut bestehen können“, zeigt sich Johannes Mayer zuversichtlich. In dem erst diesen Sommer mit einer neuen „Gummi-Mayer“-Beschriftung versehenen Betrieb im Nordwesten von Speyer sind rund 15 Beschäftigte aktiv.

Weitere Neuigkeiten aus der Handelswelt lesen Sie in der November-Ausgabe.

(dw)

Reifenhandel

Erstes Kundenersatzfahrzeug aus Interpneu-Jubiläumsaktion übergeben

Anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums des Reifen- und Felgengroßhändlers Interpneu konnten die 670 Reifen1+-Vertriebspartner eine Kostenbeteiligung für ein Kundenersatzfahrzeug erhalten. Nun wurde das erste von insgesamt 50 Aktionsfahrzeugen übergeben.

Reifenhandel

20 Partner von Reifen1+ beim „Kennenlerntag“ in Karlsruhe und Speyer

Anfang März begrüßten die Kundenbetreuer von Reifen1+ zwanzig interessierte Partner zum sogenannten „Kennenlerntag“ in der Zentrale von Interpneu in Karlsruhe. Auf dem Programm standen Besichtigungen des Felgenlagers und der Komplettradmontage in Karlsruhe sowie eine Führung durch das zentrale Consumer-Reifenlager in Speyer.

Reifenhandel

Interpneu begrüßt 400. Partner im Reifen1+-System

Mit dem Betrieb von Fahrzeugtechnik Mayer in Ichenhausen wächst das im Juni 2014 gestartete Reifen1+-Partnerkonzept des Karlsruher Reifen- und Felgengroßhändlers Interpneu Anfang Mai auf 400 Partner. Für Inhaber Thomas Mayer bot Reifen1+ die passende Lösung nach dem Ausstieg aus seiner bisherigen Kooperation. „Bei Interpneu und Reifen1+ können Partner nur das in Anspruch nehmen, was sie benötigen, ohne Einschränkungen beim Sortiment und ohne pauschale Systemgebühren. Dabei dürfen der Name des Partners und seine lokale Bekanntheit gerne im Vordergrund stehen“, so Andreas Burk, Verkaufsleiter Süd bei Reifen1+.

Reifenhandel

Reifen1+ begrüßt 600. Systempartner

Mit dem Auto-Service-Zentrum Schleich in Zemmer im Landkreis Trier-Saarburg gewinnt der Reifen- und Felgengroßhändler Interpneu den 600. Händler für sein Partner-Konzept. „Wir wollen nicht von einem Franchise-Unternehmen bestimmt werden“, sind sich Inhaber Oliver Schleich und Ehefrau Heike einig. Daher habe man sich für das Reifen1plus-System als Ergänzung zum bestehenden Werkstatt-Konzept Autofit entschieden.