Image
Goodyear_NLS_Schnitzelalm-Mercedes-AMG-GT4.jpeg
Foto: Goodyear/Jan Brucke
Schnitzelalm Racing setzte 2021 auf Rennreifen von Goodyear.

Motorsport

Goodyear ist Konstante in der NLS

Für Goodyear geht am kommenden Samstag, 09. Oktober 2021, eine außergewöhnliche NLS-Saison auf der längsten Rennstrecke der Welt zu Ende. Beim neunten Lauf zur Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) kämpfen die besten Tourenwagen- und GT-Langstreckenteams um die letzten Podestplätze.

32 der 118 Fahrzeuge – mehr als ein Viertel des gesamten Starterfeldes – gehen auf Goodyear-Reifen an den Start. Ein Team kann dabei gemeinsam mit seinem Reifenpartner schon den Titelgewinn feiern: Schnitzelalm Racing hat in der GT4-Kategorie (Klasse SP10) mit dem Mercedes-AMG GT4 #165 bereits vor dem Finale den Klassensieg sicher. Sowohl in der Junior-Trophäe für NLS-Nachwuchspiloten als auch in der Gesamtmeisterschaft rangiert Schnitzelalm-Pilot Marcel Marchewicz (Schwetzingen) vor dem Finale sogar auf einem Top-Platz, kann aber aus eigener Kraft in beiden Wertungen nicht mehr gewinnen: „Im Endresultat werden Streichergebnisse berücksichtigt, sodass es für den Titel nur reicht, wenn die Konkurrenten Pech hätten. Und das wünscht man natürlich niemandem“, sagt Schnitzelalm-Teamchef Thomas Angerer.

Angerer schildert: „Wir konnten das Setup unseres ‚flotten Fleischkäs‘ kontinuierlich weiterentwickeln und haben gemeinsam mit den Reifenexperten immer wieder intensiv an Konfiguration und Setup gearbeitet. Dabei hat das Team von Goodyear uns nicht nur mit seinem tollen Service begleitet, sondern auch mit viel Teamspirit.“ Exklusiv auf Goodyear tritt die TCR-Klasse an, und auch in der Kategorie der BMW M240i prangt der Wingfoot auf den Reifenflanken – die gesamte Klasse trägt deshalb das „powered by Goodyear“ im Namen. Und dies wird auch im kommenden Jahr so bleiben. Die Verantwortlichen der NLS einigten sich mit Goodyear frühzeitig auf eine mehrjährige Fortsetzung des Engagements. (kle)

Image
NLS-falken.jpeg
Foto: Falken

Motorsport

Podestplatz für Falken-Team in der NLS

Das Falken-Team hat beim Saisonhöhepunkt der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) einen stabilen Eindruck hinterlassen. Die beiden Porsche 911 GT3 R feierten zunächst eine Doppelpole – am Ende des sechsstündigen Rennens reichte die Leistung für einen Podestplatz.

Image
Goodyear-Brucke.jpeg
Foto: Goodyear / Brucke

Motorsport

Goodyear liefert Reifenspezifikationen für TCR-Klasse

Goodyear und der Nürburgring verlängern ihre Exklusivpartnerschaft für wichtige Fahrzeugklassen bei den Langstreckenrennen. Der Reifenhersteller einigte sich mit den Organisatoren der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) und des ADAC Total 24h-Rennens vorzeitig auf eine mehrjährige Verlängerung des Engagements.

Image
Das Ring Racing Team will sich in der NLS behaupten.  
Foto: Toyo

Motorsport

Toyo startet mit Ring Racing in NLS 2022

In der Saison 2022 wird das Ring Racing-Team, unterstützt durch Toyo Tires, an allen Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie sowie am 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife teilnehmen.

Image
Falken_nürburgring.jpeg
Foto: Tim Upietz, Gruppe C Photography

Falken im Motorsport

Offizieller Partner der „Nürburgring Langstrecken-Serie“

Falken wird ab dieser Saison neuer Sponsoring-Partner der Nürburgring Langstrecken-Serie NLS.