Image
ETRC-Goodyear Truck Race.jpeg
Foto: Goodyear
Goodyear ist seit rund 20 Jahren Teil der ETRC.

Motorsport

Goodyear ist feste Größe in ETRC

Vom 17. bis 18. Juli 2021 wird am Nürburgring die Europameisterschaft im Truck Racing (FIA European Truck Racing Championship – ETRC) fortgesetzt. Es ist die zweite Staffel der Saison, Goodyear stattet alle teilnehmenden Teams mit Reifen aus.

Goodyear ist seit rund 20 Jahren Teil des ETRC-Universums. Die Marke setzt bei der ETRC auch ihr erweitertes Engagement weiter fort – mit Ausrichtung des Goodyear Cups. Dieser richtet sich speziell an Teilnehmer mit weniger ETRC-Erfahrung. „Wir engagieren uns bereits seit Langem in der ETRC und freuen uns, dass wir aufstrebende Fahrer fördern und zelebrieren können. Mit dem Goodyear Cup erhöhen wir die Aufmerksamkeit für künftige Stars, ihre Sponsoren und Partner“, sagt Maciej Szymanski, Director Marketing Europe der Business Unit Commercial bei Goodyear.

Technologietransfer ist ein wesentliches Element des Motorsport-Engagements des Reifenherstelles. Mit der Größe 315/70 R22.5 haben Truck-Racing-Reifen die gleiche Abmessung und eine ähnliche Karkasse wie die Serien-Pneus des Unternehmens. Bei Goodyear werden Truck-Racing-Reifen und Gummis für das Commercial-Segment einschließlich der Produktreihen Kmax-Gen 2 und Fuelmax-Gen 2 von ein und demselben Team entwickelt. „Unsere Experten teilen ihr Wissen, das sie beim Einsatz auf der Rennstrecke und auf der Straße sammeln, miteinander. Sie stärken dadurch unsere marktführende Position in der Entwicklung von Lkw-Reifen. Beim Straßeneinsatz müssen Lkw-Reifen von Goodyear hohe Laufleistung erbringen, die Verfügbarkeit von Flotten durch Robustheit und Verschleißresistenz erhöhen und einem intensiven innerstädtischen Stop-and-Go-Betrieb standhalten. In unsere Lkw-Reifen fließt Technik ein, die auf unserer ETRC-Erfahrung aufbaut. Der Rennsport bietet unseren Ingenieuren Einblick in das Materialverhalten bei heftigen Bordsteinanschlägen, hohen Temperaturen, harten Bremsmanövern und hohen Drehmomenten“, erklärt Szymanski. Lesen Sie mehr zum Thema Technologietransfer im aktuellen ePaper. (kle)

Image
goodyear_nürburgring.jpeg
Foto: Goodyear

Motorsport

Goodyear verstärkt Markenpräsenz am Nürburgring

Goodyear stattet ab sofort sämtliche Dienstwagen und Servicefahrzeuge des Nürburgring Fuhrparks mit Reifen aus. Die Reifenmarke erweitert damit die bereits bestehende Partnerschaft mit der Nürburgring Driving Academy, der ring°kartbahn und dem Offroadpark. Darüber hinaus plant Goodyear, seine Markenpräsenz am Nürburgring zu verstärken.

Image
Goodyear-Brucke.jpeg
Foto: Goodyear / Brucke

Motorsport

Goodyear liefert Reifenspezifikationen für TCR-Klasse

Goodyear und der Nürburgring verlängern ihre Exklusivpartnerschaft für wichtige Fahrzeugklassen bei den Langstreckenrennen. Der Reifenhersteller einigte sich mit den Organisatoren der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) und des ADAC Total 24h-Rennens vorzeitig auf eine mehrjährige Verlängerung des Engagements.

Image
wtcr-germany-2021-start-race2-photo-gruppec-goodyear(ENT_ID=877.jpeg
Foto: Gruppe C Photography

Motorsport

Goodyear: WTCR-Reifenspezifikationen überzeugen

Nach dem WTCR-Saisonauftakt 2021 am Nürburgring am vergangenen Wochenende zieht Goodyear ein positives Resumé. Die Reifenspezifikationen konnten doppelt zum Sieg verhelfen.

Image
Hankook_FFF_Racing_Team.jpeg
Foto: Hankook

Motorsport

Fahrer-Quartett startet für Hankook FFF Racing Team

Das Hankook FFF Racing Team wird beim ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring mit einer hochkarätigen Besatzung an den Start gehen und bereits vorab im Rahmen der Nürburgring Langstrecken-Serie gemeinsam Rennen absolvieren.