Viel Gummi am Magna-Stand.  
Foto: Kay Lehmkuhl
Viel Gummi am Magna-Stand.  

Messe

Fokus auf das Bergbausegment

Auch die OTR-Größe Magna Tyres suchte auf der bauma 2022 die Nähe zur Baubranche. Lösungen für den Bergbau standen im Zentrum der Messepräsenz.

Magna Tyres rollte in München seine Riesengummis für das Segment OTR und Bergbau in die Messehalle. Der Fokus lag auf der Präsentation eines Reifentrios - bestehend aus dem Bergbaumodell Magna MU30 für Untertage-Lkw und Radlader, dem Magna MA60 für knickgelenkte Muldenkipper (ADT) und dem Magna M-Rigid für starre Muldenkipper. "Wir waren gut vorbereitet auf diese lang erwartete Rückkehr zur bauma. Unser Vertriebs- und Marketingteam traf sowohl bestehende als auch potenzielle neue Kunden aus der ganzen Welt, darunter Neuseeland, Uruguay, Mosambik und Indien“ resümierte Robert Gruijters, Marketingleiter von Magna Tyres, die internationale Ausrichtung der Messepräsenz.

Das Magna-Team zeigte sich äußerst zufrieden mit der Frequentierung des Messestandes. "Traditionell hat sich die Messe immer auf den europäischen Reifenmarkt konzentriert, aber jetzt scheint sie zu einer wirklich weltweiten Messe geworden zu sein. Die Zahl der Besucher aus der Bergbauindustrie hat im Vergleich zu früheren Bauma-Messen zugenommen, und wir waren überrascht auch von dem großen Interesse an der ebenfalls ausgestellten Lkw-Reifenpalette“, so Gruijters

Laut den Verantwortlichen ist es oberste Priorität, die Position der Marke in allen relevanten internationalen Marktsektoren als „größter Zweitlieferant von Off-the-Road-Reifen“ weiter zu stärken. Das Portfolio umfasst Bergbau- und Erdbewegungsreifen, Reifen für den Untertagebau, Bau-, Hafen- und Terminalreifen, Reifen für Mobilkrane, Feststoffreifen sowie in München ebenfalls gezeigte Lkw-Profile. Die Expansionsbestrebungen dokumentieren sich durch mehrere Übernahmen in jüngster Zeit. Anfang des Jahres erwarb Magna Tyres beispielsweise den polnischen Reifenhändler Industra Ltd. Und auch in Australien sicherte sich die Marke mehr Präsenz durch die Übernahme des auf OTR- und TBR-Reifenlösungen spezialisierten Unternehmens Fennell Tyres International. (kle)

Besucheransturm am Eingang des Messegeländes. 

Messen

Groß aufgefahren – bauma 2022 bestätigt Status als Weltleitmesse

Rund 3.200 Aussteller aus 60 Ländern und mehr als 495.000 Besucher – 2019 waren es 627.603 Besucher – erlebten Ende Oktober laut den Messe-Verantwortlichen die bauma 2022. Auch die Reifenbranche fuhr groß auf.

    • Messen, Reifenindustrie, Spezialreifen
Triangle präsentiert sich in München auf einem über 70 Quadratmeter großen Stand. 

Messe

Triangle zeigt Reifenlösungen auf der bauma

Die bauma als Treffpunt der Bauindustrie nutzen auch diverse Reifenhersteller, um ihre Profile für Baustellenanwendungen zur präsentieren. Dieses Jahr ist auch Triangle Tyre in München vertreten und zeigt gleich drei Produkte aus seinem EM-Portfolio.

    • Messen, Triangle, Reifenindustrie
Der TUTRIC-Standort in Tianjin soll zur zweitgrößten OTR-Reifenfabrik Asiens werden. 

Reifenindustrie

ZC Rubber akquiriert chinesischen OTR-Reifenhersteller

Die Zhongce Rubber Group Co. Ltd. stärkt ihre Position im globalen Reifenmarkt: Der Konzern übernimmt die Tianjin United Tire & Rubber International Co., Ltd (TUTRIC), die mit der Marke Tianli zu den größten chinesischen Akteuren im Spezialreifen-Segment zählt.

    • ZC Rubber, Reifenindustrie
Die bauma findet vom 24. bis 30. Oktober auf dem Messegelände in München. 

Messen

Treffpunkt der Bau-Industrie

Die bekannte Mischung aus Produktschau sowie Vortrags- und Event-Programm wählen auch die Macher der bauma. Dass dies die im Messegeschäft eindeutige Tendenz zu sinkenden Besucherzahlen wird brechen können, ist unwahrscheinlich. Der Fokus richtet sich auf die Qualität der Leistungsschau – und die bemisst sich nicht nur an Besucherzahlen.

    • Messen, Reifenindustrie