Jürgen Koch ist Verkaufsleiter Deutschland bei Falken Tyre Europe. 
Foto: Kay Lehmkuhl
Jürgen Koch ist Verkaufsleiter Deutschland bei Falken Tyre Europe. 

Reifenindustrie

Falken Tyre Europe erhöht Preise zum 01. Januar 2023

Falken Tyre Europe kündigt eine weitere Preiserhöhung mit Beginn des neuen Jahres an. Mitte 2022 hatte der Reifenhersteller bereits einen „Energie- und Beschaffungskosten-Zuschlag“ für die Produktsegmente Pkw/SUV/4x4, LTR/Van-Transporter und für Lkw/Trailer-Reifen erhoben.

In einer Unternehmens-Erklärung heißt es: „Die unvorhersehbare Dynamik der Rohstoffmärkte für die Reifenproduktion erhöht die Produktionskosten auch für Falken als Reifenhersteller. Diese steigenden Produktionskosten gepaart mit hohen Energiekosten und einer europaweit sehr hohen Inflationsrate erfordern auch bei Falken strukturelle Preisanpassungen. Um den Kundinnen und Kunden weiterhin in der gewohnten Qualität ein attraktives Produkt- und Serviceangebot machen zu können, kommt Falken nicht umhin, ab dem 1. Januar 2023 die Preise europaweit über das gesamte Marken- und Produktportfolio um bis zu 4,5 Prozent anzupassen.“ (kle)

Falken-Reifen werden teurer. 

Reifenindustrie

„Energie- und Beschaffungskosten-Zuschlag“ auf Falken-Produkte

Falken Tyre Europe erhebt zum 01. Juli 2022 einen „Energie- und Beschaffungskosten-Zuschlag“ für die Produktsegmente Pkw/SUV/4x4, LTR/Van-Transporter und Notlaufreifen von 2,50 Euro pro Reifen und für Lkw/Trailer von 15 Euro pro Reifen.

    • Reifenindustrie, Falken

Reifenindustrie

Hankook und Schmitz Cargobull: Strategische Zusammenarbeit bis 2022

Hankook baut seine Zusammenarbeit mit Schmitz Cargobull aus. Der koreanische Hersteller wird auch in Zukunft seine für europäische Einsatzbedingungen adaptierten Lkw-Trailerbereifungen an Schmitz Cargobull liefern.

    • Reifenindustrie

Reifenhandel

Kampagne gegen „Egal-Haltung“ beim Reifenkauf

Reifen Stiebling startet eine Kampagne, die über Sicherheitsmängel von Ganzjahresreifen informieren will. "Verkürzen Sie den Bremsweg. Nicht Ihr Leben!“ - diese Botschaft sendet die Herner Branchengröße in Form eines auffällig bedruckten Aufliegers. Der Schriftzug auf dem Lkw-Trailer ist wesentlicher Teil der Kampagne gegen die laut Stiebling-Ansicht zunehmende „Egal-Haltung“ von Verbrauchern beim Thema Reifenkauf.

    • Reifenhandel
Reifenhersteller bekommen zunehmend Probleme, an Stoffe für die Produktion zu kommen. 

Automobilzulieferer

Kautschukindustrie: Zugespitzte Versorgungslage

Der Krieg in der Ukraine hat massive Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft. Laut dem Wirtschaftsverband der deutschen Kautschuk­industrie e.V. (wdk) kommt es zur Verknappung von Ruß, einem unverzichtbaren Stoff für die Produktion von Reifen, Schläuchen und Dichtungen.

    • Industrie, Reifenindustrie, Markt