Das iON-Profil in den Kristallwelten von Swarovski.  
Foto: Kay Lehmkuhl
Das iON-Profil in den Kristallwelten von Swarovski.  

Winterreifen

EV-Reifen: Auftritt der iON-Range

Edler Glanz, filigrane Anmut und Beständigkeit – diese Assoziationen sollte die Hankook-Präsentation der neuen iON-Produktpalette in den Kristallwelten von Swarovski im Zillertal hervorrufen. Die koreanische Marke bespielt den Reifenmarkt mit der eigens für Elektrofahrzeuge konzipierten Reifenlinie iON. Die Formel E soll künftig als Entwicklungslabor dienen.

In der exklusiven Location schuf Hankook mehrere Räume für eine Doppelinszenierung: Nicht nur die neue Reifenserie iON für Elektrofahrzeuge, sondern auch das Engagement als Sponsor und Reifenlieferant der Formel E wurden als Bekenntnis zu einer nachhaltigen Mobilität und Technologiekompetenz in die Öffentlichkeit getragen. Das Wirken in der Königklasse des Elektro-Motorsports soll sich in den Bereichen Marketing- und Technologietransfer gleichermaßen entfalten und die Strahlkraft der Marke vergrößern.

iON race für Formel E

Im Rahmen der Veranstaltung in den Swarovski Kristallwelten präsentierte Hankook Vertretern der Formel E sowie der internationalen Presse offiziell den neu entwickelten Hankook iON race. Der Reifen wurde in Zusammenarbeit mit der ABB FIA Formula E World Championship entwickelt und soll insbesondere dem Nachhaltigkeitsanspruch der Formel E und der Zukunft der E-Mobilität Rechnung tragen. „Vor gut zwei Jahren haben wir uns als Unternehmen Hankook dazu entschieden, bei der wohl progressivsten, modernsten und nachhaltigsten Rennserie der Welt, ab der Saison 2023 offizieller Technik-Partner und Reifen-Lieferant zu werden. Die Philosophie der Marke Hankook und unsere strategische Ausrichtung für eine immer nachhaltigere Zukunft entsprechen auch dem Geist und der DNA der Formel E“, so Sooil Lee, President & CEO of Hankook Tire & Technology.

Die dritte Generation der Formel E-Boliden wird mit dem iON race von Hankook bereift. 
Foto: Kay Lehmkuhl
Die dritte Generation der Formel E-Boliden wird mit dem iON race von Hankook bereift. 

Die Erkenntnisse aus der Formel E sollen dem Reifenhersteller helfen, die Qualität seiner Produkte für den Ersatzmarkt und die Erstausrüstung zu vergrößern und den Premium-Anspruch auch im zukunftsträchtigen Feld der Elektromobilität zu dokumentieren. Mit der neuen iON-Produktfamilie sichert sich Hankook Produktpräsenz in diesem Fahrzeugsegment. Die Verantwortlichen versprechen einen deutlich reduzierten Rollwiderstand mit dem Ziel erhöhter Reichweite, hohe Traktion und Bremsleistung auch auf nassen Straßen sowie eine hohe Belastbarkeit. Der Hankook iON Winter ist nun nach dem Sommerprofil Hankook iON evo das zweite Mitglied der neuen, globalen „iON“-Reifenfamilie.

Die iON-Range, montiert auf eine hübsche Garde an Elektrofahrzeugen. 
Foto: Kay Lehmkuhl
Die iON-Range, montiert auf eine hübsche Garde an Elektrofahrzeugen. 

Hankook hat innerhalb der letzten zwanzig Jahre einen imposanten Aufstieg als Reifenmarke hingelegt. Mit guter Vertriebsstruktur und Kenntnis des europäischen Marktes, einem zielgenauen Produktkatalog sowie Investitionen in Markenpräsenz und Sponsorings hat sich die Marke im Premium-Umfeld behauptet. Diese Geschichte wollen die Koreaner als Reifenausstatter von Elektrofahrzeugen fortschreiben. Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in der November-Ausgabe.

Der iON-Auftritt von Hankook in Swarovskis Kristallwelten. 
EV-Reifen: Auftritt der iON-Range > Paragraphs > Image Paragraph
Der iON-Auftritt von Hankook in Swarovskis Kristallwelten. 
Die Hankook-Verantwortlichen Felix Kinzer (Direktor Corporate Communications) und Sooil Lee, President & CEO of Hankook Tire & Technology. 
EV-Reifen: Auftritt der iON-Range > Paragraphs > Image Paragraph
Die Hankook-Verantwortlichen Felix Kinzer (Direktor Corporate Communications) und Sooil Lee, President & CEO of Hankook Tire & Technology. 
Im Fahrsicherheitszentrum der Wiesing GmbH konnten die eingeladenen Journalisten Bremsdisziplinen absolvieren. 
EV-Reifen: Auftritt der iON-Range > Paragraphs > Image Paragraph
Im Fahrsicherheitszentrum der Wiesing GmbH konnten die eingeladenen Journalisten Bremsdisziplinen absolvieren. 
Die Fahrzeugpalette für den Road-Trip. 
EV-Reifen: Auftritt der iON-Range > Paragraphs > Image Paragraph
Die Fahrzeugpalette für den Road-Trip. 
Zu den Besonderheiten der iON-Reifenfamilie zählt auch die aerodynamische Optimierung der Profile. 
EV-Reifen: Auftritt der iON-Range > Paragraphs > Image Paragraph
Zu den Besonderheiten der iON-Reifenfamilie zählt auch die aerodynamische Optimierung der Profile. 
Hochgerollt – auf den Hintertuxer Gletscher. 
EV-Reifen: Auftritt der iON-Range > Paragraphs > Image Paragraph
Hochgerollt – auf den Hintertuxer Gletscher. 

Motorsport

Formel E: Hankook folgt auf Michelin

Die FIA hat Hankook Tire als Gen3 neuen Reifenpartner der ABB FIA Formula E World Championship bestätigt. Vorausgegangen war ein Ausschreibungsverfahren und die Genehmigung durch das FIA World Motor Sport Council.

    • Motorsport, Hankook, Formel E

Reifenindustrie

Hankook Tire im dritten Jahr in Folge im DJSI vertreten

Der Reifenhersteller Hankook ist im dritten Jahr in Folge im Dow Jones Sustainability Index World (DJSI World) vertreten. Für den DJSI wurden rund 2.500 Unternehmen der Automobilzulieferindustrie beurteilt, Hankook Tire zählt dabei zu den bestbewertesten Unternehmen.

    • Reifenindustrie

Reifenindustrie

Hankook eröffnet Standort für Märkte Österreich und Schweiz

Hankook vergrößert seine Präsenz in Europa mit einer neuen Niederlassung am Standort Wien-Schwechat. Ab sofort werden dort die wichtigen Märkte Schweiz und Österreich zentral direkt betreut. Die Verantwortlichen formulieren den Anspruch, die Marke Hankook mit einem zweistelligen Marktanteil in Österreich und der Schweiz zu etablieren.

    • Reifenindustrie

Reifenindustrie

Hankook erhält Platin-Auszeichnung der CSR Ratingagentur Ecovadis

Hankook wurde von Ecovadis mit dem Platin-Rating ausgezeichnet. Ecovadis ist ein internationales Institut mit Sitz in Frankreich, das Ratings im Bereich der gesellschaftlichen Verantwortung anbietet. Die Bewertungen werden dabei in vier Themenbereiche unterteilt: Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik sowie nachhaltige Beschaffung.

    • Reifenindustrie