Cara Delevingne - die Performerin.
Foto: © Pirelli Kalender 2023
Cara Delevingne - die Performerin.

The Cal 2023

Emma Summerton inszeniert ihre Musen für Pirelli-Kalender

“Love Letters to the Muse” heißt der von Emma Summerton realisierte Pirelli-Kalender 2023. Die australische Fotografin hat die 49. Ausgabe von The Cal ihren Musen gewidmet, das heißt all den Frauen, die für sie als Künstlerin und als Person auf ihrer Suche nach Inspiration ein Leitbild waren.

Seit der ersten Ausgabe von 1964 ist Emma Summerton die fünfte Frau, die ihren Namen unter den Kalender setzt, nach Sarah Moon 1972, Joyce Tenenson 1989, Inez Van Lamsveerde 2007 und Annie Leibovitz in den Jahren 2000 und 2016. Summerton hat zusammen mit dem Regisseur Carlo Alberto Orecchia auch die Regie für das Präsentationsvideo des Pirelli Kalenders 2023 übernommen.

„Für den Kalender wollte ich zum eigentlichen Ursprung des Wortes Muse zurückkehren. Muse stand ursprünglich nicht nur für eine Quelle der Inspiration, sondern auch für einen Menschen, der eine literarische, wissenschaftliche oder künstlerische Begabung besaß“, erklärt Emma Summerton. Der Pirelli Kalender enthält 28 Aufnahmen von 14 Models. Kulisse für die Aufnahmen waren die Sets in London und New York. „Bei meinen Aufnahmen ist die Grenze zwischen der Rolle, die die Models spielen, und dem, was sie wirklich sind, verschwommen und alles verschmilzt in Bildern, die wie im magischen Realismus erscheinen“, erklärt die Fotografin.

In Szene gesetzt hat Emma Summerton für TheCal 2023 ihre Musen Lila Moss, Guinevere Van Seenus, Adwoa Aboah, Karlie Kloss, Sasha Pivovarova, Lauren Wasser, Emily Ratajkowski, Cara Delevingne, Bella Hadid, Kaya Wilkins, Precious Lee, He Cong, Adut Akech und Ashley Graham. (kle)

Guinevere Van Seenus – Die Fotografin. 
Emma Summerton inszeniert ihre Musen für Pirelli-Kalender > Paragraphs > Image Paragraph
Guinevere Van Seenus – Die Fotografin. 
Ashley Graham – die Aktivistin. 
Emma Summerton inszeniert ihre Musen für Pirelli-Kalender > Paragraphs > Image Paragraph
Ashley Graham – die Aktivistin. 
Bella Hadid – der Kobold. 
Emma Summerton inszeniert ihre Musen für Pirelli-Kalender > Paragraphs > Image Paragraph
Bella Hadid – der Kobold. 
Lauren Wasser – die Athletin.
Emma Summerton inszeniert ihre Musen für Pirelli-Kalender > Paragraphs > Image Paragraph
Lauren Wasser – die Athletin.
Emily Ratajkowski – als Schriftstellerin.
Emma Summerton inszeniert ihre Musen für Pirelli-Kalender > Paragraphs > Image Paragraph
Emily Ratajkowski – als Schriftstellerin.
In Szene gesetzt: Bella Hadid.

The Cal

Emma Summerton fotografiert „Love Letters to the Muse“

Emma Summerton fotografiert den Pirelli-Kalender 2023. Unter dem Titel „Love Letters to the Muse" konzentriert sich Summerton laut Pirelli-Angaben auf die Musen, imaginäre und archetypische Figuren, die die Fotografin im Laufe ihres Lebens inspiriert haben.

    • Pirelli, Industrie
PIRELLI--Bryan_Adams.jpeg

Industrie

Pirelli gewinnt Bryan Adams für „The Cal“

Eine 2021er-Ausgabe von „The Cal“ wird es aufgrund der Corona-Pandemie nicht geben – den Pirelli-Kalender 2022 wird der Musiker Bryan Adams fotografieren.

    • Industrie, Pirelli, Unternehmen/Personen

Reifenindustrie

Peter Lindbergh inszeniert neuen Pirelli-Kalender

Peter Lindbergh zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Fotografen. Jetzt zeichnet er zum Dritten Mal für eine Ausgabe des legendären Pirelli Kalender verantwortlich. Nach 1996 und 2002 produziert der deutsche Starfotograf derzeit die Aufnahmen für den Pirelli Kalender 2017.

    • Reifenindustrie
24-Bryan_Adams_10982-LA-1.jpeg

48. Pirelli-Kalender

Shootings für „The Cal“ auf Capri und in LA

Bei den Fotosessions für die 2022er-Ausgabe des Pirelli-Kalenders standen Musikstars sowohl vor als auch hinter der Kamera. Die 48. Auflage von „The Cal“ trägt den Titel „On the Road“.

    • Pirelli, Industrie, Unternehmen/Personen