Image
Feste Größe in der EWC: Das „No Limits Motor Team“. 
Foto: EWC
Feste Größe in der EWC: Das „No Limits Motor Team“. 

Motorsport

Dunlop nun exklusiver Reifenlieferant der EWC Superstock-Klasse

Dunlop Motorrad and Discovery Sports Events, Veranstalter der FIM Endurance World Championship (EWC), haben eine Verlängerung ihrer Partnerschaft um weitere drei Jahre bekannt gegeben. Die neue Vereinbarung bestätigt Dunlop nun auch als exklusiven Reifenlieferanten der Superstock-Klasse für seriennahe Superbikes.

Jedes Team in der Superstock-Klasse verwendet ab der neuen Saison Dunlops Profi-Slicks KR106 und KR109 (Vorderreifen) sowie KR108 (Hinterreifen). Dunlop war in dieser Saison bereits Reifenlieferant für 85 Prozent der Superstock-Teams und wird damit seine Präsenz noch verstärken. Um den Support von Privatteams fortzusetzen, wird die EWC Dunlop Independent Trophy durch die Dunlop Superstock Trophy ersetzt. Während der Saison werden insgesamt 345 Reifensätze als Preise an die Superstock-Teams ausgeschüttet.

„Seit fünf Saisons fördern wir unabhängige Fahrer mit der Dunlop Independent Trophy Initiative. Da fast alle unabhängigen Teams der Meisterschaft in der Superstock-Klasse fahren, ist es sinnvoll, die Trophy durch ein Programm zu ersetzen, das alle Teams in der Klasse gleichermaßen unterstützt. Dies wird einen engen Wettbewerb fördern, die Testkosten senken und sicherstellen, dass jedes Team von Reifen und Support auf höchstem Niveau profitieren kann", sagt Wim Van Achter, Dunlop Motorsport Manager.

Während die Superstock-Klasse ausschließlich Dunlop-Reifen verwenden wird, bleibt die Königsklasse innerhalb der EWC, die „Formula EWC“ ein intensiver offener Wettbewerb zwischen den Reifenherstellern. Van Achter teilt mit: „Der offene Wettbewerb in der Forumla EWC ermöglicht es Dunlop, neue Technologien auf Weltmeisterschaftsniveau zu testen und zu entwickeln. Diese Innovationen fließen dann auch in unsere Trackday- und Hypersportreifen wie GP Racer Slick D212 und SportSmart TT.“ (kle)

Image
fbd97d795f258fe14f1d25646a0c5da1.jpeg
Foto: FIM EWC

Motorsport

Bridgestone-bereiftes Team Yoshimura Sert Motul gewinnt FIM EWC

Das Team Yoshimura Sert Motul konnte den Weltmeistertitel der FIM Endurance World Championship (EWC) einholen. Es handelt sich dabei um das zweite Team, das nach 2018 den EWC-Titel auf Bridgestone-Reifen gewinnt.

Image
Bereits seit 2007 baut Kumho Motorsportreifen.
Foto: Kumho

Motorsport

Kumho Tyre wird Reifenlieferant der TCR Europe

Kumho Tyre kehrt 2022 als offizieller Sponsor und exklusiver Reifenlieferant der TCR Europe sowie der TCR Dänemark, TCR Spanien und TCR Osteuropa in den europäischen Motorsport zurück.

Image
pirelli-diablo-superbike.jpeg
Foto: Pirelli

Motorradreifen

Neue Größen und Mischungen im Diablo-Sortiment von Pirelli

Pirelli hat seinen Diablo-Rennreifenkatalog um Dimensionen für 10- und 12-Zoll-Räder erweitert. Die neuen Größen des Diablo Superbike und des Diablo Rain in 10 Zoll wurden als Exklusivbereifung für die FIM MiniGP World Series ausgewählt. Ebenfalls neu im Programm ist der Diablo Wet in 200/60 R17.

Image
Dunlop-Peter Hickmann.jpeg
Foto: Dave Kneen/ManxPhotosOnline.com

Motorrad

Peter Hickman ist Markenbotschafter von Dunlop

Der fünfmalige Isle of Man TT-Sieger Peter Hickman intensiviert seine Zusammenarbeit mit der Motorrad-Division von Dunlop. Neben seiner Tätigkeit als Testfahrer tritt Hickman nun auch als Markenbotschafter auf.