Image
Continental-EPA.jpeg
Foto: Continental
Continental ist Partner des Eco Performance Awards.

„Eco Performance Award“

Continental unterstützt Preis für Nachhaltigkeit

Der „Eco Performance Award“ soll „Pioniere der Transport- und Logistikbranche“ auszeichnen und ein internationales Netzwerk aus Vorreitern der Nachhaltigkeit schaffen. Continental kommuniziert verstärkt seinen Anspruch, Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Handeln zu vereinen – und tritt nun als Partner des „Eco Performance Award“ auf.

„Als Partner des Eco Performance Award unterstützen wir dieses Netzwerk aktiv und tragen dazu bei, diese Auszeichnung international zu etablieren“, sagt Annika Lorenz, Leiterin Fleet Solutions Deutschland bei Continental. Als Fachjurymitglied ist Lorenz an der Auswahl und Bewertung der Wettbewerbsteilnehmer beteiligt. „Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Wirtschaften ist seit vielen Jahren Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Die Bereiche Nachhaltigkeit und digitale Lösungen sind zentrale Bestandteile unseres Strategieprogramms ,Vision 2030‘. Mit unserem Ziel im Bereich Nachhaltigkeit bis 2030 fortschrittlichster Hersteller in der Reifenindustrie zu werden, sind wir Teil der internationalen Gemeinschaft von Unternehmen, die sich für mehr Nachhaltigkeit in der Transport- und Logistikbranche starkmachen“, erläutert die Conti-Managerin.

Der Preis für Nachhaltigkeit im gewerblichen Straßenverkehr geht in diesem Jahr in seine 13. Runde. Seit 2008 werden jährlich Unternehmen ausgezeichnet, die als Vorreiter nachhaltige Initiativen umgesetzt haben. Gemeinsam mit einer Jury wählt der Initiator, das Institut für Supply Chain Management der Universität St. Gallen, die innovativsten Konzepte aus. „Der Award ehrt Unternehmen, die ökonomische, ökologische und soziale Aspekte in Einklang bringen. Nachhaltigkeit ist dabei der Schlüssel für eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft“, so Annika Lorenz. Continental unterstütze die Transportindustrie dabei, die wachsenden Anforderungen an Nachhaltigkeit in der Logistik erfolgreich umzusetzen. Lorenz verweist auf die Bündelung und Neu-Organisation des Serviceportfolios für das Flottengeschäft. Unter dem Dach Conti360° Solutions stünden die Zukunftsthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit stärker im Fokus.

Das Unternehmen folgt seiner „Vision 2030“ und setzt mit zunehmend datengesteuerten Dienstleistungen eigenen Angaben zufolge gezielt auf das Thema vorausschauende Wartung. Mit mit dem Einsatz von kraftstoffsparenden Reifen, ressourcenschonender Runderneuerung und der digitalen Überwachung des Reifens könnten Flotten unter Nachhaltigkeitsaspekten effizienter organisiert werden. Conti selbst will bis 2050 auf 100 Prozent nachhaltig erzeugte Materialien in seiner Reifenproduktion umstellen. Es sei außerdem bereits gelungen, pro produzierte Tonne Reifen 55 Prozent weniger Wasser und 17 Prozent weniger Energie zu verbrauchen als im Industriedurchschnitt. Bis 2030 will der Konzern jeweils weitere 20 Prozent einsparen. (kle)

Image
Continental_Annika Lorenz.jpeg
Foto: Continental Annika Lorenz leitet die „Fleet Solutions Deutschland“ bei Continental.
Image
Continental-Sustainable Rubber_GIZ Canopy Indonesia(ENT_ID=7379.jpeg
Foto: GIZ Canopy Indonesia

Continental/BMZ

Mehr Nachhaltigkeit in Lieferkette von Naturkautschuk

Die Continental AG verstärkt ihr Engagement für mehr Nachhaltigkeit in der Lieferkette von Naturkautschuk. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) wird das Projekt zur Rückverfolgbarkeit der Lieferkette von Naturkautschuk auf Borneo erweitert.

Image
Hankook-Design-21.jpeg
Foto: Hankook

Hankook

Hankooks HPS-Cell gewinnt drei Designpreise

Reifenhersteller Hankook hat die Kategorie „Automotive und Transportation“ bei den International Design Excellence Awards (IDEA) 2021 gewonnen.

Image
Vergoelst_Bluehwiesenprojekt.jpeg
Foto: Vergölst

Kooperation

Vergölst unterstützt „Artenglück“

Das regionale Projekt „Artenglück“ und Vergölst pflanzen gemeinsam 5.000 m² Blühwiese in Niedersachsen und schaffen so neuen Lebensraum für bedrohte Insekten- und Tierarten.

Image
Continental_Nico_Rosberg.jpeg
Foto: Continental

Industrie

Nico Rosberg ist Markenbotschafter von Continental

Continental gewinnt Nico Rosberg als Markenbotschafter – der Formel-1-Weltmeister von 2016 soll als „Brand Ambassador“ des internationalen Reifenherstellers wirken.