Image
Conti-SportContact7-Aufmacher.jpeg
Foto: Olaf Tewes
Der ContiSportContact 7 ist das neue Flaggschiff des Reifenherstellers.

Sommerreifen

Continental stellt SportContact 7 vor

Mit dem SportContact 7 bietet Continental einen neuen Höchstleistungsreifen für sportliche Fahrzeuge an.

Das neue Flaggschiff tritt in siebter Generation die Nachfolge eines sehr erprobten und beliebten Sommerreifens an. Seit seinem Start vor sechs Jahren hat die SportContact-Serie bei diversen Zeitschriftentests – unter anderem bei der sport auto und AutoBild sportscars – Testsiege errungen und höchste Empfehlungen erhalten. Führende europäische Fahrzeughersteller montieren Reifen der SportContact-Familie ab Werk.

Der sportliche Reifen wartet mit drei neuen technischen Reifendetails auf, die die Standards der Reifenleistung versuchen, neu zu definieren. Ab diesem Herbst werden insgesamt 42 Artikel in Größen zwischen 19 und 23 Zoll verfügbar sein, die Lieferpalette soll im Laufe des nächsten Jahres weiter ausgebaut werden. „Mit der neuen SportContact-Generation machen wir den Autofahrern, die sportlich unterwegs sein wollen, ein sehr sicheres, Handling orientiertes und laufleistungsstarkes Angebot,“ sagt Enno Straten, Leiter Strategie, Analytics und Marketing Reifen-Ersatzgeschäft EMEA von Continental. „Unser neues Produkt wird das Flaggschiff und der erste Vertreter unserer siebten Generation von Sommerreifen sein, die in den nächsten Jahren an den Start geht.“ Continental hat in der Entwicklung, so Straten, Wert auf höchste Perfektion in allen Leistungskriterien gelegt, um maximales Fahrvergnügen mit höchster Sicherheit und Nachhaltigkeit im Bereich der UUHP-Reifen (Höchstleistungsreifensegment) zu vereinen.

Entwickelt wurde der SportContact 7 für Pkw mit sportlichen Attributen bis hin zu Supersportwagen. Die Fahrzeugpalette ist breit aufgestellt: So gehört der Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio ebenso dazu wie RS-Serie von Audi und sportliche BMW der M GmbH. Auch Kompakte sind darunter wie der Ford Focus III RS oder der Mini Cooper S Clubman. Passende Größen sind auch für Porsche 4 S GT, Fahrzeuge von AMG, Lamborghini und McLaren im Angebot. Und auch für veredelte Wagen wie beispielsweise den Brabus S 65 Rocket 900 Coupé sind passende Dimensionen des SportContact 7 eingeplant.

„Im Mittelpunkt unserer Entwicklung stand, dass wir den besten sportlichen Sommerreifen im Markt für jede Fahrzeugklasse haben wollten“, berichtet Prof. Dr. Burkhard Wies, Leiter Forschung und Entwicklung Pkw-Reifen Ersatzgeschäft weltweit von Continental. „Dazu gehört, dass wir ein deutlich angehobenes Fahrverhalten auf trockener und nasser Straße oder Rennstrecke erreichen und dass wir eine außergewöhnlich hohe Laufleistung bieten, die die des Vorgängermodells um 17 Prozent übertrifft. Bei der sehr guten Kraftstoffeffizienz leisten wir mit dem EU-Labelwert ‚C’ einen guten Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit. Damit ist der SportContact 7 für alle sportliche Fahrzeuge die sichere und richtige Wahl - egal ob sie konventionell oder elektrisch angetrieben sind.“

Einen ausführlichen Bericht zu unseren Testfahrten mit dem SportContact 7 von Continental auf der Rennstrecke Bilster Berg lesen Sie in der Oktober-Ausgabe.

Image
Conti-SportContact7-Fahrzeuge.jpeg
Foto: Olaf Tewes Der SportContact 7 eignet sich für sportliche Kompakte, Limousinen, Sportwagen und Supersportler.
Image
Conti-SportContact7-Boxengasse.jpeg
Foto: Olaf Tewes Ausgesuchte Sportler von Mercedes, Ferrari und McLaren warten auf ihren Einsatz.
Image
continental_pp_sportcontact-6_product_amg.jpeg
Foto: Daimler AG

Industrie

Continental SportContact 6 mit OE-Freigabe bei Mercedes-AMG

Mercedes-AMG setzt bei der werkseitigen Bereifung seines GT 63 S E Performance auf Continental. Die Hannoveraner liefern ihren Sommerreifen SportContact 6 ans Band.

Image
Conti-BMW-M4-Sportcontact6.jpeg
Foto: Continental

Reifenindustrie

Continental bereift den neuen BMW M4

Fahrzeughersteller BMW setzt in der Erstausrüstung des neuen M4 auf den SportContact 6 von Continental.

Image
DunlopSP346+.jpeg
Foto: Dunlop

Industrie

Dunlop stellt neues Lenkachsprofil vor

Dunlop präsentiert mit dem SP346+ einen neuen Lenkachsreifen für Transportunternehmen, der laut Hersteller erhöhte Robustheit und Verletzungsresistenz mit einem hohen Laufleistungspotenzial und guten Wintereigenschaften kombiniert.

Image
Hankook_wins_BMW_M.jpeg
Foto: BMW

Erstausrüstung

Zwei BMW-Modelle rollen auf Hankook Ventus S1 evo Z

Ultra-Ultra-High-Performance nennt Hankook die mit dem Marktstart des Ventus S1 evo Z in diesem Jahr eingeführte Reifenkategorie für besonders sportliche Hochleistungs-Fahrzeuge. Die Marke vermeldet eine erste OE-Vereinbarung: das Profil kommt auf den Modellen X3 M und X4 M von BMW zum Einsatz.