Image
Continental_Ralf Benack.jpeg
Foto: Continental
Ralf Benack leitet das Flottengeschäft EMEA bei Continental.

Industrie

Continental bündelt Serviceportfolio der Conti360° Solutions

Continental hat sein Reifen-Serviceportfolio für das Flottengeschäft gebündelt unter dem Dach Conti360° Solutions neu organisiert – der Konzern konzentriert sich auch im Commercial-Segment auf die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Mit der Umstrukturierung antwortet Continental eigenen Angaben zufolge auf veränderte Kundenbedürfnisse in einem Markt, der von zunehmender Digitalisierung, datengetriebener Verwaltung und Kostendruck geprägt ist. Der Zulieferer folgt mit der Bündelung im Geschäftsfeld der Reifen und Services für die Transportindustrie auch dem eigenen Strategieprogramm „Vision 2030“. Mit zunehmend datengesteuerten Dienstleistungen positioniert sich Continental als aussichtsreicher Mobilitäts-Akteur im Bereich der vorausschauenden Wartung – für die Verantwortlichen ein wichtiger Schlüssel zur Logistik 4.0. 

Flottenlösungen offeriert Conti künftig im Gesamtpaket: Die Conti360°-Solutions-Verträge umfassen sowohl digitale Lösungen wie ContiConnect und ContiPressureCheck als auch ContiLifeCycle mit den Runderneuerungsprodukten ContiRe, ContiTread sowie dem Karkassen-Management. „Mit einer stärkeren Fokussierung auf das ContiLifeCycle-Konzept bei unseren Conti360°-Solutions-Verträgen wollen wir den Schwerpunkt auf mehr Nachhaltigkeit im Flottengeschäft legen“, sagt Ralf Benack, Leiter Flottengeschäft EMEA. Die Neuausrichtung wird für die Kunden von Continental auch durch ein neues Erscheinungsbild und Logo sichtbar.

Der Geschäftsbereich Conti360° ging im Jahr 1978 als europaweiter Reifen-Pannenservice an den Start. Heute besteht das Netzwerk laut Unternehmensangaben aus über 7.000 Servicepartnern. Nach Aussage von Benack wurden mit der aktuellen Neuausrichtung die Dienstleistungen und Produkte nochmals gebündelt. „Wir nutzen dabei auch die Synergien, die sich durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Experten aus dem Automotive-Bereich ergeben, und bringen dieses Know-how kontinuierlich in unser Portfolio ein.“ Bis 2030 will das Continental als einer der weltweit größten Anbieter von Elektronik, Sensorik und Software in der Mobilitätsindustrie zum Marktführer für servicebasierte digitale Lösungen werden. Die Einbindung der Digital Tire Monitoring Solutions in die Conti360°-Solutions-Verträge bezeichnen die Verantwortlichen als nächsten Schritt, um die Kunden in der Transportindustrie auf ihrem Weg in die Digitalisierung zu begleiten. Abonnenten erhalten Zugriff auf ein Commercial-Spezial, das der Print-Ausgabe beiliegt.

Image
Continental_Fleets_1.jpeg
Foto: Getty Images/iStockphoto Flottenlösungen offeriert Conti künftig im Gesamtpaket.
Image
Continental_PP_Vos_Logistics.jpeg
Foto: Continental

Industrie

Conti360° Solutions: Vos Logistics verlängert Vertrag

Transport von Zement, Schüttgut oder Automobilteilen – Vos Logistics bietet ein breites Spektrum an logistischen Dienstleistungen. Das Unternehmen vertraut beim Reifenmanagement auf Conti360° Solutions.

Image
Continental_Fleets_1.jpeg
Foto: Getty Images/iStockphoto

English Section

Continental bundles up service portfolio

Continental has reorganized its fleet service under the umbrella of Conti360° Solutions – the commercial segment also focuses on topics like digitalization and sustainability.

Image
bild-data.jpeg
Foto: Continental

Nachricht

Zehn Gewinner bei Conti360° Quality-Challenge

Zum dritten Mal hat der Wettbewerb Conti360° Quality-Challenge stattgefunden und die besten Reifenservice-Partner 2020 gekürt. Den ersten Platz belegt Reifen Kühnlein aus dem bayrischen Memmelsdorf.

Image
Conti-Flotte-Einsatz.jpeg
Foto: HaGe Logistik GmbH

Continental

Nachhaltiges Flottengeschäft mit Conti360°

Das Transportunternehmen HaGe Logistik aus Kiel vertraut beim Reifenmanagement auf das Serviceportfolio von Continental.