Image
AdobeStock_71143570-1.jpeg
Foto: industrieblick - stock.adobe.com
Reifenmontage – vertraute Szenerie.

Handel

Conti-Statement zur Reklamations-Abwicklungspauschale

Continental will Reifenhandelsbetriebe bei der „wirtschaftlichen Abwicklung von Reklamationen“ unterstützen. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. hatte seine Mitglieder Ende Juli über die Anpassung der Reklamations-Abwicklungspauschale informiert.

Der Branchenverband BRV hatte in einem Rundschreiben an seine Mitglieder auf eine Anpassung der Reklamations-Abwicklungspauschale durch seinen Arbeitskreis Betriebswirtschaft von 15,00 Euro auf 20,00 Euro für Pkw- und Motorradreifen, 15,50 Euro auf 20,50 Euro für Llkw-/SUV-Reifen sowie 19,00 Euro auf 24,00 Euro für Lkw-Reifen ab dem 1. August hingewiesen. Der Reifenhersteller Continental will dieser Empfehlung nach notwendiger Anpassung der internen Abrechnungssysteme ab dem 1. September nachkommen – wie es in einer Mitteilung heißt, um den Handelspartnern die wirtschaftliche Abwicklung von Reklamationen zu ermöglichen. (kle)

Image
Bridgestone Logo.jpeg
Foto: Bridgestone

Bridgestone

Anpassung der Abwicklungspauschale

In einem Rundbrief hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) eine Erhöhung der Abwicklungspauschale bei Beanstandungen empfohlen. Ab 01. Dezember passt Bridgestone die Preise an.

Image
Corona_AdobeStock_320670095.jpeg
Foto: Romolo Tavani - stock.adobe.com

Handel

Corona-Arbeitsschutzverordnung ergänzt

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. informiert darüber, dass die Corona-Arbeitsschutzverordnung an die Dauer der epidemischen Lage gekoppelt und somit bis einschließlich 24. November 2021 verlängert wird.

Image
AdobeStock_235235569-1.jpeg
Foto: Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

BRV

Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. stellt die DGUV-Information 209-093 "Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen" (DGUV-I 209-093) der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) für Mitglieder zum Download bereit. Der Branchenverband informiert außerdem zur Kurzarbeit in vom Hochwasser betroffenen Betrieben.

Image
Reifenlabel.jpeg
Foto: BRV/wdk

Reifenkennzeichnung

„Schonfrist“ zur Umsetzung der neuen Verordnung läuft ab

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. hat seine Mitglieder im Vorfeld des Inkrafttretens der neuen Reifenkennzeichnungs-Verordnung 2020/740 ab dem 1. Mai 2021 ausführlich informiert. Nun weist der Verband noch einmal eindringlich darauf hin, dass die entsprechende rechtzeitige Umsetzung unabdingbar ist, um das Risiko einer Abmahnung abzuwenden.