Image
AdobeStock_71143570-1.jpeg
Foto: industrieblick - stock.adobe.com
Reifenmontage – vertraute Szenerie.

Handel

Conti-Statement zur Reklamations-Abwicklungspauschale

Continental will Reifenhandelsbetriebe bei der „wirtschaftlichen Abwicklung von Reklamationen“ unterstützen. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. hatte seine Mitglieder Ende Juli über die Anpassung der Reklamations-Abwicklungspauschale informiert.

Der Branchenverband BRV hatte in einem Rundschreiben an seine Mitglieder auf eine Anpassung der Reklamations-Abwicklungspauschale durch seinen Arbeitskreis Betriebswirtschaft von 15,00 Euro auf 20,00 Euro für Pkw- und Motorradreifen, 15,50 Euro auf 20,50 Euro für Llkw-/SUV-Reifen sowie 19,00 Euro auf 24,00 Euro für Lkw-Reifen ab dem 1. August hingewiesen. Der Reifenhersteller Continental will dieser Empfehlung nach notwendiger Anpassung der internen Abrechnungssysteme ab dem 1. September nachkommen – wie es in einer Mitteilung heißt, um den Handelspartnern die wirtschaftliche Abwicklung von Reklamationen zu ermöglichen. (kle)

Image
Bridgestone Logo.jpeg
Foto: Bridgestone

Bridgestone

Anpassung der Abwicklungspauschale

In einem Rundbrief hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) eine Erhöhung der Abwicklungspauschale bei Beanstandungen empfohlen. Ab 01. Dezember passt Bridgestone die Preise an.

Image
Bei der Festlegung der Maßnahmen sind besondere tätigkeitsspezifische Infektionsgefahren zu berücksichtigen.
Foto: Romolo Tavani - stock.adobe.com

Handel

Anpassung der Corona-Arbeitsschutzverordnung

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. informiert seine Mitglieder über die Anpassung der Corona-Arbeitsschutzverordnung.

Image
Corona_AdobeStock_320670095.jpeg
Foto: Romolo Tavani - stock.adobe.com

Handel

Corona-Arbeitsschutzverordnung ergänzt

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. informiert darüber, dass die Corona-Arbeitsschutzverordnung an die Dauer der epidemischen Lage gekoppelt und somit bis einschließlich 24. November 2021 verlängert wird.

Image
AdobeStock_235235569-1.jpeg
Foto: Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

BRV

Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. stellt die DGUV-Information 209-093 "Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen" (DGUV-I 209-093) der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) für Mitglieder zum Download bereit. Der Branchenverband informiert außerdem zur Kurzarbeit in vom Hochwasser betroffenen Betrieben.