Der neue Standort von Bridgestone wird im St Martin Tower in Frankfurt sein.
Foto: Bridgestone
Der neue Standort von Bridgestone wird im St Martin Tower in Frankfurt sein.

Industrie

Bridgestone zieht nach Frankfurt

Mitte des Jahres 2023 zieht Bridgestone mit seinem Headquarter für die Region Zentraleuropa aus dem derzeitigen Bürogebäude in Bad Homburg v. d. H. nach Frankfurt am Main um. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich im St Martin Tower, Franklinstraße 61-63, in direkter Nähe des Messegeländes.

„Der Umzug von Bad Homburg nach Frankfurt ist zwar in Kilometern gemessen nur ein kleiner, insgesamt betrachtet jedoch ein großer und wichtiger Schritt für Bridgestone und unser Team. Wir haben in unserem Bürogebäude am Standort in Bad Homburg viele Jahre sehr gut gearbeitet, aber unsere Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren dynamisch verändert. Mit dem anstehenden Umzug in neue Räumlichkeiten werden wir unsere Strukturen optimal auf diesen Wandel und die damit verbundenen Ansprüche unserer Teammitglieder und auch unserer Kunden und Partner ausrichten“, sagt Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone Central Europe. Das neue Büro von Bridgestone Central Europe werde ganz im Sinne des Bridgestone E8 Commitments angelegt und von den Prämissen Nachhaltigkeit sowie Wohlbefinden der Mitarbeitenden geprägt sein.

Bei der zukünftigen Einrichtung legt Bridgestone laut den Verantwortlichen neben Design, Ergonomie und Praktikabilität großen Wert auf die transparente Herkunft und ressourcenschonende Produktion des Mobiliars. Dazu will das Unternehmen unter anderem Produkte nachhaltig produzierender Unternehmen beziehen, die die bestehenden Einrichtungsstücke aus den aktuellen Räumlichkeiten ergänzen werden. Neben dem zentralen Element „Nachhaltigkeit“ stehe für Bridgestone das Thema „Arbeiten der Zukunft“ im Fokus. Dazu zähle hybrides Arbeiten ebenso wie der teamübergreifende Austausch unter den Mitarbeitenden. Neben frei wählbaren Arbeitsbereichen stehen im St Martin Tower dafür zukünftig auch verschiedene Meeting- und Projekträume zur Verfügung. 

„Das neue Office in Frankfurt bringt uns sehr nah an unsere Vorstellung, was modernes Arbeiten der Zukunft bedeutet: Agilität, Flexibilität, ein dynamisches Umfeld, das uns in unserem Bestreben unterstützt, nachhaltig, langfristig und erfolgreich die Zukunft zu gestalten“, ergänzt Eva-Maria Langmann-Klement, HR Business Partner Bridgestone Central Europe. Der Umzug ist für Mitte des Jahres 2023 geplant. (kle)

Bridgestone Mitarbeiter unterstützen die Arche in Frankfurt(ENT.jpeg

Industrie

Bridgestone veranstaltet „Inliner Tag“ mit Arche Frankfurt 

Am „Inliner Tag“ haben Mitarbeiter von Bridgestone und die Arche Frankfurt Kindern auf die Rollen geholfen. Der Reifenhersteller spendete zudem 300 Mundnasenbedeckungen, 1000 Euro und ein Sofa.

    • Bridgestone, Industrie
Gabi Pfitzmayer (li.) und Sara Funk (beide Bridgestone) überreichten Sachspenden an Daniel Schroeder, Leiter der Arche Frankfurt & Regionalleiter Arche.

Industrie

„Sustainable Business Week 2022” bei Bridgestone

Der Reifenhersteller Bridgestone initiierte vom 10. bis 14. Oktober 2022 länderübergreifend die Sustainable Business Week 2022. Unter dem Motto „ActivE8“ ermöglichte das Unternehmen eine Reihe von Aktionen, die zum nachhaltigen Handeln anregen und ein gemeinschaftliches Verantwortungsbewusstsein stärken sollen.

    • Reifenindustrie, Bridgestone, Unternehmen/Personen
Bridgestone war wieder mit einem eigenen Team und darüber hinaus auch als Partner der Veranstaltung am Start.

Industrie

Bridgestone-Team beim After Work Run

Am 7. September 2022 schnürten Mitarbeiter*innen von Bridgestone in Bad Homburg die Laufschuhe für den After Work Run. Der Reifenhersteller trat auch als Partner der Veranstaltung auf.

    • Industrie, Bridgestone
Mit der Investition in Höhe von rund 550 Millionen Dollar wird das Gelände um 850.000 Quadratmeter erweitert.

Reifenindustrie

Lkw- und Busreifenwerk von Bridgestone erweitert Kapazitäten

Bridgestone gibt die Erweiterung und Modernisierung seines Lkw- und Busreifenwerks (TBR) in Morrison, Warren County, Tennessee, bekannt. Als Investitionsvolumen gibt der Hersteller 550 Mio. US-Dollar an, es sollen 380 neue Arbeitsplätze geschaffen und die bestehende Fläche des Werks um 850.000 Quadratmeter erweitert werden.

    • Reifenindustrie, Bridgestone