Image
AdobeStock_115248334.jpeg
Foto: Photocreo Bednarek - stock.adobe.com
Wer bei der Bereifung seines Sportwagen zu sehr spart, muss Abstriche bei der Sicherheit in Kauf nehmen. 

Sommerreifentest AutoBild sportscars

Bridgestone Potenza Sport fährt an die Spitze

Im Test von AutoBild sportscars (Ausgabe 04/2021) standen neun Reifen für sportliche Boliden (Dimension 265/35 ZR20) unter Beobachtung. Wie bereits im Test von AutoBild Allrad waren die Profile der Premiumhersteller dabei nicht zu schlagen.

Den besten Eindruck nach zahlreichen Durchgängen auf dem im Test verwendeten Mustang hinterlässt offenbar der brandneue Bridgestone Potenza Sport. Dierk Möller und Henning Klipp bescheinigen dem Testsieger „exzellente Handlingqualitäten auf nasser und trockener Piste, präzises Lenkansprechen, gute Balance“ sowie „kürzeste Nass- und Trockenbremswege“. Im Kapitel „Nässe“ fährt der Bridgestone-Reifen eine glatte Eins ein.

Auf dem geteilten zweiten Rang finden sich der Continental SportContact 6 („dynamisches Fahrverhalten auf nasser Piste“ und der Michelin Pilot Sport 4S („dynamische Fahreigenschaften auf trockener Strecke“) wieder. Beide Kandidaten punkten zudem mit „kurzen Nass- und Trockenbremswegen“ und einem geringen Rollwiderstand und erhalten folglich – ebenso wie der Testsieger – das Prädikat „vorbildlich“.

Auch der vierte Platz im Ranking ist gleich zweifach belegt. Sowohl der Goodyear Eagle F1 SuperSport („ausgewogen hohes Leistungsniveau, dynamisches Fahrverhalten auf nasser Piste, kurze Trockenbremswege“) als auch der Vredestein Ultrac Vorti R („sportliche Handlingqualitäten, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, präzises Einlenkverhalten, kurze Trockenbremswege“) verdienen sich die Gesamtnote „gut“. Während das Vredestein-Gummi für „leicht verlängerte Nassbremswege“ kritisiert wird, kreiden die Tester dem Goodyear-Profil – wie im Übrigen auch dem Pilot Sport 4S von Michelin – sein hohes Preisniveau an.

Im Testmittelffeld tummeln sich der „gute“ Hankook Ventus S1 evo3 („sicheres Fahrverhalten auf nasser und trockener Piste“; „mäßige Sicherheitsreserven bei Aquaplaning“) auf Platz sechs und der direkt hinter ihm einfahrende Falken Azenis FK510 („gute Sicherheitsreserven bei Aquaplaning“; „untersteuerndes Fahrverhalten auf trockener Piste“), der ein „befriedigend“ erhält.

Abgeschlagene Schlusslichter sind zwei Profile vor denen die Test-Crew „nachdrücklich warnt“. Wie der achtplatzierte Landsail LS588 UHP („sehr niedriger Rollwiderstand“) erhält auch der Berlin Tires Summer UHP 1 („leises Abrollgeräusch“) die klare Bewertung „nicht empfehlenswert“. „Low-Budget-Profil mit eingeschränktem Nässegrip, deutlich verlängerten Nass- und Trockenbremswegen, unharmonisch untersteuerndem Fahrverhalten und geringen Aquaplaningreserven“ steht im Zeugnis des Landsail-Reifens.

Mit einer glatten Sechs beim Nassbremsen und dem Urteil „stark eingeschränkte Nässequalitäten, gefährlich lange Nass- und Trockenbremswege, schwammig unharmonisches Fahrverhalten, indirektes Lenkansprechen“ muss sich der Summer UHP 1 abfinden.

Image
070_Falken_Aufmacher.jpeg
Foto: GB

AutoBild Allrad-Test

Premium-Gummis dominieren das Testfeld

Als erstes Medium aus dem Springer-Verlag veröffentlicht die AutoBild Allrad (4/2021) einen Test aktueller Sommerprofile. In der Größe 215/60 R17 überzeugen vor allem die Produkte der Premiumhersteller. Die Krone erringt Goodyear mit dem neuen EfficientGrip 2 SUV.

Image
Test nass.jpeg
Foto: GB

AutoBild-Sommerreifentest

Hankook Ventus Prime 3 gewinnt die Vorrunde

In der Qualifikation zum diesjährigen Sommerreifentest der AutoBild kämpften 53 Profile um einen Platz im Finale. Neben dem Top-Bremser aus dem Hause Hankook überzeugen wie schon beim ADAC-Test auch die Kandidaten von Continental und Kumho.

Image
classic_reifen.jpeg
Foto: GB

AutoBild Klassik Reifentest

Klassiker mit Grip

Einen Klassiker neu bereifen – welche Optionen gibt es? Retro-Ästhetik und Performance schließt sich nicht aus, zeigt ein Reifentest der AutoBild Klassik. Klassikerfahrer sind bereit, mehr für Bereifung zu investieren – die Industrie hat das Potenzial erkannt und antwortet auf die Nachfrage mit historischen Designs oder neuzeitli­cher Profilierung in alten Dimen­sionen.

Image
Bridgestone Potenza Sport.jpeg
Foto: Bridgestone

Sommerreifentests

AutoBild kürt Bridgestone zum „Sommerreifenhersteller des Jahres“

Die AutoBild-Gruppe hat auf Basis der Ergebnisse ihrer diesjährigen Sommerreifentests erneut den „Sommerreifenhersteller des Jahres“ ermittelt. Aus den insgesamt vier Produktvergleichen aus dem Springer-Konzern geht Bridgestone als Sieger hervor.