Unter anderem dank der Testergebnisse des Pilot Sport 4S wird Michelin von der AutoBild zum "Sommerreifenhersteller des Jahres" gekürt. Bildquelle Michelin.

Reifenindustrie

AutoBild kürt Michelin zum „Sommerreifenhersteller des Jahres“

Die AutoBild hat erneut die Ergebnisse ihrer sämtlichen Sommerreifentests (AutoBild, AutoBild Sportscars, AutoBild Allrad und Reisemobil) ausgewertet und so den „Sommerreifenhersteller des Jahres“ ermittelt. Michelin landet dabei auf Platz eins gefolgt von Vredestein. Den dritten Platz teilen sich die Hersteller Continental und Goodyear. Für die diesjährige Auswertung wurde erstmals eine andere Bemessungsgrundlage herangezogen

Die AutoBild hat erneut die Ergebnisse ihrer sämtlichen Sommerreifentests (AutoBild, AutoBild Sportscars, AutoBild Allrad und Reisemobil) ausgewertet und so den „Sommerreifenhersteller des Jahres“ ermittelt. Michelin landet dabei auf Platz eins gefolgt von Vredestein. Den dritten Platz teilen sich die Hersteller Continental und Goodyear. Für die diesjährige Auswertung wurde erstmals eine andere Bemessungsgrundlage herangezogen.

Bisher wurde das Gesamtranking anhand der in den Tests ermittelten Bremswege erstellt. In diesem Jahr griffen die AutoBild-Tester jedoch auf ein Punktesystem zurück, welches die in den Tests erreichten Beurteilungen in Punkte umrechnet. So gab es für einen Testsieg sechs Punkte,; für das Prädikat „vorbildlich“ wurden fünf Punkte, für die Noten „gut“ und „befriedigend“ drei respektive zwei Punkte und für das Urteil „bedingt empfehlenswert“ ein Punkt vergeben.

Die Anzahl der Kandidaten war dabei unbeschränkt, sodass – wie die AutoBild betont – „theoretisch jeder Hersteller die Chance hat, ‚Hersteller des Jahres‘ zu werden“. Auf Basis dieses Bewertungssystems ergibt sich das bereits erwähnte Gesamtranking, das die AutoBild wie folgt kommentiert: „Michelins Pilot Sport 4 und 4S sind in Sachen Fahrdynamik eine Klasse für sich und sorgen für die Extraportion Fahrspaß. Mit dem Ultrac Vorti machen die Sportler von Vredestein einen großen Schritt nach vorn.“

Parallel dazu wurden in der Ausgabe 12/20 auch noch einmal die „Ganzjahresreifenhersteller des Jahres“ abgedruckt, die schon im Herbst 2019 ermittelt wurden. Im All-Season-Segment triumphiert Vredestein, denen mit dem Quatrac 5 und dem Quatrac Pro offenbar „der Durchbruch in die Top-Klasse“ gelingt. Auf dem zweiten Platz macht Goodyear „mit dem Vector 4Seasons Gen-2 eine sehr gute Figur“, während sich Continental mit dem AllSeasonContact „auf den dritten Platz vorschiebt“.

(dw)

Reifenindustrie

Premium-Reifen dominieren AutoBild Sportscars Doppeltest

Die AutoBild Sportscars (4/2018) hat einen Doppel-Sommerreifentest veröffentlicht: Sechs Reifen in 19 Zoll und acht in 20 Zoll standen auf dem Prüfstand und mussten sowohl auf Nässe, als auch im Trockenen überzeugen. Große Überraschungen im Endergebnis liefern die Tests nicht: Die Premiumreifen liegen jeweils vorne, ein günstigerer Reifen wie zum Beispiel der Nankang Noble Sport NS-20 landet auf dem letzten Platz und ist laut den Testern nicht empfehlenswert.

Reifenindustrie

Goodyear, Michelin und Continental „vorBildlich“ im AutoBild-Ganzjahresreifentest

Ganzjahresreifen liegen im Trend. So hat auch die AutoBild Allwetterreifen in der Dimension 205/55 R 16 genauer unter die Lupe genommen. Zunächst überprüfte AutoBild den Bremsweg von 25 Ganzjahresreifen auf Nässe und trockener Strecke. 15 davon wurden aufgrund in Summe zu langer Bremswege aussortiert. Von den restlichen zehn Testkandidaten fuhr der Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 den Testsieg ein.

Reifenindustrie

Ganzjahresreifentest der AutoBild wirft Fragen auf

Dass dieser Ganzjahresreifen-Test hohe Wellen in der Branche schlagen würde, war vorhersehbar. Wie testet und simuliert man Performancequalitäten über ein ganzes Reifenleben hinweg? Das Team der AutoBild wendete die Methode „Runterschleifen auf vier und zwei Millimeter Restprofil“ inklusive Anpassung an die computerberechnete Kontur an. Das Ergebnis: Gleich vier Vertreter aus dem Premium-Segment erhalten im „abgefahrenen“ Zustand nur noch ein "bedingt empfehlenswert". Lesen Sie eine Einordnung zu den problematischen Faktoren des Tests im Kommentar von Olaf Tewes.

Reifenindustrie

AutoBild Allrad-Test: Ganzjahresreifen bleiben Kompromiss

„Ganzjahresreifen haben ein erstaunliches Niveau erreicht“, stellen die Testredakteure von AutoBild Allrad in ihrem aktuellen Ganzjahresreifentest (5/2018) fest. Doch nach wie vor sind sie eher als Kompromiss zu einem reinen Winter- und einem reinen Sommerreifen zu sehen – AutoBild Allrad hatte jeweils einen reinen Sommer- und Winterreifen mit getestet, um die Performance der All-Season-Pneus besser einordnen zu können. Große Überraschungen liefert das Testergebnis nicht.