Auch über die Vermögen der zur Fintyre Group gehörenden REIFF Reifen und Autotechnik GmbH, tyre1 Management GmbH, tyre1 GmbH & Co KG und RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH wurden Insolvenzantragsverfahren beim Amtsgericht Frankfurt am Main eröffnet.

Reifenhandel

Auch REIFF, tyre1 und RS Exclusiv insolvent

Auch über die Vermögen der zur Fintyre Group gehörenden REIFF Reifen und Autotechnik GmbH, tyre1 Management GmbH, tyre1 GmbH & Co KG und RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH wurden am gestrigen Dienstag (11.02.2020) Insolvenzantragsverfahren beim Amtsgericht Frankfurt am Main eröffnet. Insolvenzverwalter ist in allen Fällen der Rechtsanwalt Miguel Grosser. Er ist bereits seit letzter Woche mit dem Insolvenzantragsverfahren der Reifen Krieg GmbH betraut.

Auch über die Vermögen der zur Fintyre Group gehörenden REIFF Reifen und Autotechnik GmbH, tyre1 Management GmbH, tyre1 GmbH & Co KG und RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH wurden am gestrigen Dienstag (11.02.2020) Insolvenzantragsverfahren beim Amtsgericht Frankfurt am Main eröffnet. Insolvenzverwalter ist in allen Fällen der Rechtsanwalt Miguel Grosser. Er ist bereits seit letzter Woche mit dem Insolvenzantragsverfahren der Reifen Krieg GmbH betraut.

Offline sind die Internetseiten der Großhandelsakteure RS Exclusiv und tyre1 schon mehrere Tage. Dort ist noch immer der Hinweis zu finden: "Wartungsarbeiten - Sehr geehrte Kunden, aus technischen Gründen machen wir eine kleine Pause und sind in Kürze wieder für Sie online". Claudio Passerini, Chief Executive Officer der Gruppe, konnte mit den Geschäftsführern Francesco Saccani (RS Exclusiv Reifengroßhandel GmbH), Marco Premoli (Reiff Reifen und Autotechnik GmbH) und Mauro Pessi (tyre1 Management GmbH/ tyre1 GmbH & Co KG) das Ruder nicht mehr rumreißen.

Spekulationen über den Einstieg namhafter Reifenhersteller oder mögliche Übernahmen machen seit Tagen die Runde. Besonders attraktiv ist offenbar die Reiff Reifen und Autotechnik GmbH. Die Hoffnung innerhalb der Belegschaft auf einen branchenkundigen Akteur ist absolut verständlich. Wir berichten ausführlich über das Missmanagement der italienischen Unternehmensführung in der März-Ausgabe.

(kle)

Reifenhandel

Reifen Krieg GmbH: Insolvenzantragsverfahren eröffnet

Nun ist es amtlich: Beim Amtsgericht Frankfurt am Main wurde am 06.02.2020 das Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der Reifen Krieg GmbH, vertreten durch Claudio Passerini (Geschäftsführer), eröffnet. Damit bestätigen sich die schlimmsten Annahmen über die Zahlungsfähigkeit der Fintyre Group.

English Section

Fintyre: Egomania causing failure

The Fintyre management has left behind companies in ruins. Insolvency proceedings were initiated into the property of Reifen Krieg, REIFF, tyre1 and RS Exclusiv with the county court Frankfurt am Main.

Reifenhandel

Verhandlungsgespräche über Reiff-Übernahme

Nach dem endgültigen Aus von RS Exclusiv wurde von der mit der Insolvenzverwaltung beauftragten Anwaltskanzlei Jaffé nun auch das Ende und die Entlassung der Belegschaft von Reifen Krieg bestätigt. Auf Anfrage von AutoRäderReifen-Gummibereifung signalisiert Pressesprecher Sebastian Brunner aber, dass aktuell Verhandlungsgespräche zur Übernahme von REIFF Reifen und Autotechnik geführt werden. Es besteht also noch Hoffnung, dass zumindest einer der deutschen Akteure aus dem Fintyre-Verbund gerettet werden kann.

Reifenhandel

Duro Moll Reifen- und Kfz-Service GmbH meldet Insolvenz an

Seit dem 28.01.2016 läuft das Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der im Handelsregister des Amtsgerichts Mönchengladbach eingetragenen Duro Moll Reifen- und Kfz-Service GmbH, vertreten durch die Geschäftsführerinnen Sarah Moll und Ursula Otten. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Peter Houben bestellt.