Lkw-Anhänger der Schwarzmüller Gruppe sind ab Werk auf Reifen von Apollo Tyres unterwegs.
Foto: Schwarzmüller
Lkw-Anhänger der Schwarzmüller Gruppe sind ab Werk auf Reifen von Apollo Tyres unterwegs.

Erste OE-Vereinbarung in Europa

Apollo Tyres bereift Lkw-Anhänger von Schwarzmüller

Reifenhersteller Apollo Tyres hat seinen ersten Erstausrüstungsvertrag für den europäischen Lkw-Sektor bekanntgegeben. Die Schwarzmüller Gruppe setzt bei ihren Lkw-Anhängern werksseitig auf Apollo-Profile EnduRace RT, EnduRace RT2 und EnduTrax MAHD.

Ihren Anfang nahm die zweijährige Partnerschaft nach Angaben der Apollo-Verantwortlichen im April mit der Lieferung der ersten regionalen Anhängerreifen an den Schwarzmüller-Hauptsitz im österreichischen Freinberg. Die von dem Transportunternehmen gewählten Produkte werden im Apollo-Werk Gyöngyöshalász in Ungarn produziert. Die Vereinbarung umfasst fünf Dimensionen von 17 bis 22 Zoll: 385/65, 385/55, 245/70, 235/75 und 385/65.

„Wir sind stolz darauf, unsere erste OE-Partnerschaft für Anhänger mit einem der erfolgreichsten Lkw-Anhängerhersteller des Kontinents bekannt zu geben. Unser bester Anhängerreifen erfüllt nachweislich die Anforderungen von Nutzern in ganz Europa mit seiner breiten Palette an Leistungsmerkmalen und niedrigen Betriebskosten. Die Ernennung zum Partner von Schwarzmüller spricht für sich selbst“, kommentiert John Nikhil Joy, Cluster Director Europe - Truck & Bus tyres von Apollo Tyres, die Zusammenarbeit. Er ergänzt: „Dieser jüngste Meilenstein ist das Verdienst unserer Teams in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Qualität, Produktion und Vertrieb, die alle unsere Geschäftsvision in die Realität umgesetzt haben. Wir freuen uns darauf, diese Beziehung in den nächsten Jahren weiter auszubauen." (dw)

Apollo TBR EU R22.5 EnduRace RT2.jpeg

Lkw-Reifen

Zweite Generation des EnduRace RT von Apollo im Markt

Apollo Tyres Europe legt mit dem EnduRace RT2 einen neuen Lkw-Anhängerreifen vor. Die zweite Generation des Profils wurde hinsichtlich Rollwiderstand, Laufleistung und Haltbarkeit optimiert.

    • Lkw-Reifen, Apollo

Reifen

Fulda baut Lkw-Anhängerreifenserie Ecotonn 2 aus

Fulda erweitert seine Lkw-Anhängerreifenserie Ecotonn 2 um die Größe 435/50 R 19.5. Damit will die Reifenmarke auf die Marktanforderungen reagieren und komplettiert ihr Angebot. Die Reifengröße 435/50 R 19.5 ist vor allem für Betreiber von Megatrailern mit einem Fassungsvermögen von bis zu 100 Kubikmeter interessant, die aufgrund der gesetzlich beschränkten Fahrzeughöhe auf eine geringe Plattformhöhe angewiesen sind.

    • Reifen
Apollo-Vredestein_messe.jpeg

Apollo Vredestein

Vertriebsstrategie wird neu definiert

Apollo Vredestein will das Sortiment an Apollo-Profilen hierzulande künftig „ausgewählter“ vermarkten. Wie aus Unternehmenskreisen zu hören ist, zielen die Überlegungen aktuell in Richtung „strategischer Partnerschaften“ mit Handelsakteuren.

    • Industrie, Handel, Reifenmarkt, Großhandel, Werkstattservice
Auf dem Landgut "De Holtweijde“ wurden die neuen Vredestein-Produkte präsentiert. 

Apollo Vredestein

Fünf-Jahres-Plan zur Umsatzverdopplung im Agrarsegment

Apollo Tyres feiert das 25-jährige Jubiläum der Einführung seiner Vredestein-Traktorreifenserie Traxion+. Im Rahmen eines Events nahe Enschede verkündeten die Europa-Verantwortlichen ambitionierte Ziele: innerhalb der nächsten fünf Jahre will der Hersteller seinen Umsatz im Agrarsegment verdoppeln. Die Einführung neuer Profile markiert den Auftakt dieser Wachstumstrategie.

    • Spezialreifen, Reifenindustrie, AS-Reifen, Apollo, Vredestein