Image
Neue Vorsitzende der ACEA-Bus-Division: Anna Carmo e Silva von Scania.
Foto: ACEA
Neue Vorsitzende der ACEA-Bus-Division: Anna Carmo e Silva von Scania.

Personalie

Anna Carmo e Silva übernimmt Vorsitz der ACEA-Bus-Division

Der Europäische Automobilherstellerverband ACEA hat eine neue Vorsitzende für seine Bus-Division ernannt. Anna Carmo e Silva, Senior Vice President und Leiterin des Bus-Bereichs bei Scania, übernimmt den Posten für ein Jahr.

Sie folgt damit auf Rudi Kuchta von MAN, der die Position im vergangenen Jahr innehatte. „Busse haben den geringsten CO2-Fußabdruck pro Fahrgast von allen motorisierten Straßenverkehrsmitteln. Wir sind fest entschlossen, diese Bilanz weiter zu verbessern und unser Angebot an emissionsfreien Fahrzeugen auszubauen“, so Carmo e Silva in einem ersten Statement.

Die unzureichende Lade- und Betankungsinfrastruktur könne jedoch ein Hindernis für die breitere Einführung neuer Bustechnologien auf dem EU-Markt darstellen“, so Silva weiter. Dies sei ein Problem, dessen sich die Politik im Rahmen der aktuell im Europäischen Parlament diskutierten „Verordnung über die Infrastruktur für alternative Kraftstoffe (AFIR)“ dringend annehmen müsse.

Gleichzeitig mit der Bekanntgabe der neuen Vorsitzenden der Bus-Division hat der ACEA auch die aktuelle Ausgabe des „Vehicle in Use-Reports“ vorgestellt. Daraus geht hervor, dass Busse das am weitesten verbreitete öffentliche Verkehrsmittel in der EU sind und sowohl in städtischen als auch in ländlichen Gebieten verkehren. Von den 684.285 EU-weit eingesetzten Bussen seien 93,5 Prozent mit einem Dieselantrieb ausgestattet und nur 0,9 Prozent batterieelektrisch angetrieben. Einen signifikant höheren Elektroanteil weisen etwa die Niederlande (12,4 Prozent) und Luxemburg (6,6 Prozent) auf. Im Schnitt sind die Busse 12,8 Jahre alt. (dw)

Ein Lkw- und Bus-Spezial lesen Sie auch in der aktuellen Ausgabe.

Image
Rudi_Kuchta_ACEA.jpeg
Foto: ACEA

Personalie

Rudi Kuchta leitet Bus-Division des ACEA

Der europäische Automobilherstellerverband ACEA hat einen neuen Vorsitzenden für seine Busabteilung ernannt: Rudi Kuchta, Leiter des Bus-Geschäftsbereichs bei MAN Truck & Bus, wird die Position übernehmen.

Image
Martin_Daum_ACEA.jpeg
Foto: ACEA

ACEA

Martin Daum übernimmt Vorsitz des Nutzfahrzeug-Ausschusses

Der Nutzfahrzeug-Ausschuss des Europäischen Automobilherstellerverbandes (ACEA) hat Martin Daum zum neuen Vorsitzenden gewählt. Daum ist gegenwärtig Vorstandsvorsitzender der Daimler Truck AG.

Image
Bleibt für ein weiteres Jahr ACEA-Präsident: Oliver Zipse, Vorstandsvorsitzender der BMW-Gruppe. 
Foto: ACEA

Personalie

BMW-CEO Zipse als ACEA-Präsident wiedergewählt

Der Verband der Europäischen Automobilhersteller (ACEA) hat seinen bisherigen Präsidenten, Oliver Zipse, für ein zweites Jahr im Amt bestätigt. Der Vorstandsvorsitzende der BMW-Gruppe hatte das Amt zu Beginn des Jahres 2021 übernommen.

Image
Fotolia_32268487_L.jpeg
Foto: VRD - Fotolia

EU-Pkw-Markt 

ACEA rechnet mit Erholung in der zweiten Jahreshälfte

Nach dem Corona-Jahr 2020 erwartet der Europäische Automobilherstellerverband ACEA 2021 einen ersten Schritt auf dem Weg zur Erholung. Speziell im ersten Quartal seien die Pandemie-Auswirkungen jedoch noch spürbar.