Image
Zum Saisonende der Langstrecken-Rennen holte das Team Rutronik Racing noch mal den ersten Platz.
Foto: Hankook
Zum Saisonende der Langstrecken-Rennen holte das Team Rutronik Racing noch mal den ersten Platz.

Motorsport

24H Series in Sebring: Team Rutronik Racing belegt ersten Platz

Die Langstrecken-Meisterschaft 24H Series ist für diese Saison zu Ende gegangen. Beim letzten Rennen geht das Team Rutronik Racing mit dem Audi R8 LMS GT3 als Gewinner hervor.

Damit konnte das Team seinen ersten Erfolg bei einem 24-Stunden-Rennen feiern und landete vor Herberth Motorsport, die einen Porsche 911 GT3 R fuhren. Nasse Wetterbedingungen hatten laut Hankook, die das Rennen unterstützen, Auswirkungen auf den Ablauf des Rennens. „Als nach gut drei Vierteln der Renndauer erneut starke Niederschläge einsetzten und das Wasser auf der Fahrbahn nicht ablaufen konnte, mussten die Hankook 24H Sebring unterbrochen werden“, so der Reifenhersteller. Beim Restart hatte Herberth wegen eines Vergehens in der Boxengasse eine Zeitstrafe von zwei Minuten erhalten, die Rutronik Racing den gewinnbringenden Vorsprung verschafften.

Herberth belegte den zweiten Platz des Rennens sowie auch in der GT Division. Erster wurde in dieser Kategorie das Team ST Racing mit einem BMW M4 GT4. In der TCE Klasse hatte AC Motorsport die Nase vorne, auf dem zweiten Rang landete Autorama Motorsport.

In Sebring ging nun die seit Januar laufende Langstreckensaison zu Ende. Startschuss für die internationale Langstreckensaison war traditionell der 24-Stunden-Klassiker in Dubai, anschließend ging es in fünf weiteren europäischen Ländern weiter. Unter anderem waren Formel-1-Kurse wie Mugello in Italien, Barcelona in Spanien oder Hockenheim in Deutschland Gastgeber der 24H Series, bevor es in Sebring zum großen Finale kam. (jwe)

Image
toyo-24hrennen.jpeg
Foto: Toyo

Motorsport

Toyo-Reifen für Teams von Novel Racing und Ring Racing

Toyo Tires hat im vergangenen Jahr eine Partnerschaftsvereinbarung mit der Novel Corporation unterzeichnet. Beim 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen (3. bis 6. Juni 2021) stattet die Marke die von Novel Racing und Ring Racing eingesetzten Fahrzeuge mit Reifen aus.

Image
Hankook_FFF_Racing_Team.jpeg
Foto: Hankook

Motorsport

Fahrer-Quartett startet für Hankook FFF Racing Team

Das Hankook FFF Racing Team wird beim ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring mit einer hochkarätigen Besatzung an den Start gehen und bereits vorab im Rahmen der Nürburgring Langstrecken-Serie gemeinsam Rennen absolvieren.

Image
NLS-falken.jpeg
Foto: Falken

Motorsport

Podestplatz für Falken-Team in der NLS

Das Falken-Team hat beim Saisonhöhepunkt der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) einen stabilen Eindruck hinterlassen. Die beiden Porsche 911 GT3 R feierten zunächst eine Doppelpole – am Ende des sechsstündigen Rennens reichte die Leistung für einen Podestplatz.

Image
falken-rcm.jpeg
Foto: Falken

Motorsport

Podiumplatz für Falken-Team

Jubel bei Falken: Beim sechsten Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie, dem 44. RCM DMV Grenzlandrennen, erreichte das Team den dritten Gesamtrang. Tobias Müller, Dennis Olsen und Alessio Picariello steuerten den bestplatzierten Porsche 911 GT3 R mit einer fehlerfreien Leistung auf das Podium.