Image
Reifentest_autozeitung.jpeg
Foto: AutoZeitung/Saitow AG
Die Profile für den Reifentest der AutoZeitung stellte Reifen-vor-Ort zur Verfügung.

AutoZeitung Reifentest

10 Sommerreifen im Test – Goodyear und Conti überzeugen

Die AutoZeitung eröffnet die diesjährige Sommerreifen-Testsaison. Die Prüfungen fuhren die Tester auf den Strecken des Bridgestone Technical Center Europe in Italien. Mit Spitzenleistungen auf nasser und trockener Piste holt der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 in der Dimension 225/40 R18 den Testsieg.

Das Goodyear-Gummi wird von den Testern auch als effizientester Reifen unter den empfehlenswerten Profilen geadelt. Platz zwei erreicht der Continental PremiumContact 6, „mit starker Performance bei Trockenheit, aber leichten Einbußen bei Nässe“. Der Pirelli P Zero PZ4 komplettiert das Treppchen. Auf trockener Piste fällt der Pirelli gegenüber den Besten offenbar etwas ab.

Besonders stark ist nach Ansicht von Reifenexperte Paul Englert im Trockenen der Michelin Pilot Sport 4. Lediglich beim Einlenken mangele es dem Michelin-Reifen etwas an Spontaneität. Eine Empfehlung bekommt auch der Falken Azenis FK510, dem nasser Asphalt liegt und der laut AutoZeitung zudem das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Keine Empfehlung erhält der Nokian Powerproof. Das Profil der finnischen Reifenmarke fällt mit „langen Nass-Bremswegen“ auf. Auch der Maxxis Victra Sport 5 wird aufgrund seiner Performance auf nasser Straße abgewertet. Und in der Bilanz des Dunlop Sport Maxx RT2 und des Hankook Ventus S1 evo3 heißt es: „Rollen zwar effizient, sind beim Nassbremsen aber nicht griffig genug.“ Mangelnde Griffigkeit und Handlingvermögen auf Nässe will Hankook mit einer überarbeiteten Laufflächenmischung ab dem 1. Quartal 2021 behoben haben.

Schlusslicht im Test ist der Nexen N’Fera Sport. Ihm werden Schwächen auf nasser und trockener Fahrbahn attestiert. Auf Augenhöhe mit den besten Profilen im Markt ist Nexen mit diesem Sommerprofil nach Ansicht der Tester also noch lange nicht. Final zum Prozedere: Die Tests wurden bei rund 25 Grad Celsius auf einem Seat Leon 1.5 eTSI mit 150 PS und Doppelkupplungsgetriebe gefahren. Die Profile für den Test stellte Reifen-vor-Ort zur Verfügung. Die B2C-Reifenplattform der Saitow AG tritt als offizieller Partner des Sommerreifentests auf.

Image
Reifentest_autozeitung.jpeg
Foto: SaitowAG/AutoZeitung

Reifen-vor-Ort

10 Profile für Sommerreifentest der AutoZeitung

Den aktuellen Sommerreifentest fuhren die Tester der AutoZeitung auf den Strecken des Bridgestone Technical Center Europe in Italien. Die zu prüfenden Gummis stellte Reifen-vor-Ort zur Verfügung. Die B2C-Reifenplattform der Saitow AG tritt als offizieller Partner des Sommerreifentests auf.

Image
Fotolia_74180571_XL.jpeg
Foto: Jürgen Fälchle - Fotolia

ADAC-Winterreifentest

Dunlop, Michelin und Goodyear überzeugen zweifach

Nachdem bereits einige Winterreifentests veröffentlicht wurden, hat nun auch der ADAC die Ergebnisse seines Produktvergleichs präsentiert. Unter den insgesamt 34 geprüften Profilen – 16 in der Größe 195/65 R15 und 18 in 225/50 R17 – finden sich überwiegend „befriedigende“ Produkte. Von zwei Kandidaten rät der Automobilclub jedoch gänzlich ab.

Image
Conti-allseasoncontact.jpeg
Foto: AutoRäderReifen-Gummibereifung

Industrie

Ganzjahresreifentest zeigt unterschiedliche Entwicklungsschwerpunkte

Die Winterreifen-Testsaison wird durch Ganzjahresreifentests eingeläutet – bezeichnend, das Segment gewinnt weiter an Bedeutung. Die Prüfungen der AutoZeitung legen Unterschiede offen – bei den Entwicklungsschwerpunkten und in der Qualität.

Image
Bridgestone Potenza Sport.jpeg
Foto: Bridgestone

Sommerreifentests

AutoBild kürt Bridgestone zum „Sommerreifenhersteller des Jahres“

Die AutoBild-Gruppe hat auf Basis der Ergebnisse ihrer diesjährigen Sommerreifentests erneut den „Sommerreifenhersteller des Jahres“ ermittelt. Aus den insgesamt vier Produktvergleichen aus dem Springer-Konzern geht Bridgestone als Sieger hervor.