Yokohama als Partner von SsangYong bei Rallye Dakar dabei

Mittwoch, 17 Januar, 2018 - 09:15
Óscar Fuertes (r.) und Co-Pilot Diego Vallejo (l.) vom Team SsangYong vor ihrem Buggy Tivoli DKR, der mit Yokohama Geolandar M/T G003 ausgestattet ist.

Die Rallye Dakar feiert 2018 ihre 40. Auflage. Die ursprünglich in Paris startende Offroadveranstaltung ist in diesem Jahr das zehnte Mal zu Gast in Lateinamerika. Die 14 Stationen führen die Fahrer von Lima in Peru über Bolivien schließlich nach Argentinien am 20. Januar. Yokohama rüstet das Team SsangYong mit dem Geländereifen Geolandar M/T G003 aus.

SsangYong tritt mit dem Buggy Tivoli DKR an, der in Spanien entwickelt und für die Rallye Dakar gebaut wurde. Pilotiert wird der Buggy von Óscar Fuertes und seinem Co-Piloten Diego Vallejo. Beschleunigt wird dieser „Geländerennwagen“ von einem 405 PS starken V8-Motor. Die spanischen Ingenieure haben den Yokohama Geolandar M/T G003 in 17-Zoll ausgewählt. Dank der hochverdichteten Gummiverbindung mit dreifacher Polymermischung entsteht ein verschleißfester Reifen. Das breite, flache Profil verteilt die starken Belastungen während der Rallye gleichmäßig auf einen großen Laufflächenbereich. Auch die Seitenwand ist durch stabile Gummiblöcke vor spitzen Steinen und anderen scharfkantigen Objekten geschützt. Der Geolandar M/T G003 kommt außerdem in der zweiten Jahreshälfte auch in Deutschland auf den Markt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Yokohama ADVAN Sport V105 ist jetzt für den BMW X5 in der Erstausrüstung erhältlich.

    Der japanische Reifenhersteller Yokohama baut seine Zusammenarbeit mit BMW aus. Ab sofort trägt ein weiterer gemeinschaftlich entwickelter Reifen den Stern auf der Flanke, der ihn als OE-Equipment des bayerischen Autoherstellers ausweist.

  • Der ADVAN NEOVA AD08RS ist der neue Straßensportreifen von Yokohama. Bildquelle: Yokohama.

    Mit dem ADVAN NEOVA AD08RS stellt Yokohama den Nachfolger des Straßensportreifens ADVAN NEOVA AD08R vor. Das neue Modell wird ab Sommer 2019 schrittweise in 31 Größen eingeführt. Das Spektrum reicht dabei von 185/55R15 82V (240 km/h) bis hin zu 255/30R19 91W (270 km/h).

  • Bei der Grundlagenschulung der R&A Slowinski GmbH stand unter anderem das Thema Runderneuerung im MIttelpunkt. Bildquelle: RTC Reifen.

    Zweimal im Jahr dreht sich beim RTC-Partner „R&A Slowinski GmbH“ alles um das Thema „Reifentechnik“. Zweimal pro Jahr werden nämlich Verkäufer und Monteure aus den eigenen fünf Filialen, sowie Mitarbeiter aus den Häusern von RTC-Kollegen zu einer Grundlagenschulung eingeladen.

  • Yokohama liefert die Reifen für den Kältebus Berlin. Bildquelle: Stadtmission Berlin

    Die Berliner Stadtmission hat das Projekt Kältebus ins Leben gerufen. Der Kältebus soll Hilfsbedürftige in den kalten Monaten unterstützen. Yokohama spendet für diesen Bus einen Satz Reifen.