Yokohama als Partner von SsangYong bei Rallye Dakar dabei

Mittwoch, 17 Januar, 2018 - 09:15
Óscar Fuertes (r.) und Co-Pilot Diego Vallejo (l.) vom Team SsangYong vor ihrem Buggy Tivoli DKR, der mit Yokohama Geolandar M/T G003 ausgestattet ist.

Die Rallye Dakar feiert 2018 ihre 40. Auflage. Die ursprünglich in Paris startende Offroadveranstaltung ist in diesem Jahr das zehnte Mal zu Gast in Lateinamerika. Die 14 Stationen führen die Fahrer von Lima in Peru über Bolivien schließlich nach Argentinien am 20. Januar. Yokohama rüstet das Team SsangYong mit dem Geländereifen Geolandar M/T G003 aus.

SsangYong tritt mit dem Buggy Tivoli DKR an, der in Spanien entwickelt und für die Rallye Dakar gebaut wurde. Pilotiert wird der Buggy von Óscar Fuertes und seinem Co-Piloten Diego Vallejo. Beschleunigt wird dieser „Geländerennwagen“ von einem 405 PS starken V8-Motor. Die spanischen Ingenieure haben den Yokohama Geolandar M/T G003 in 17-Zoll ausgewählt. Dank der hochverdichteten Gummiverbindung mit dreifacher Polymermischung entsteht ein verschleißfester Reifen. Das breite, flache Profil verteilt die starken Belastungen während der Rallye gleichmäßig auf einen großen Laufflächenbereich. Auch die Seitenwand ist durch stabile Gummiblöcke vor spitzen Steinen und anderen scharfkantigen Objekten geschützt. Der Geolandar M/T G003 kommt außerdem in der zweiten Jahreshälfte auch in Deutschland auf den Markt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der SsangYong Rexton DKR wird bei der Dakar mit Yokohama Geolandar M/T G003 ausgerüstet.

    Im Jahr 2018 stellte sich Reifenhersteller Yokohama zusammen mit SsangYong Spanien der Herausforderung Dakar. Als Fahrzeug kam der Tivoli DKR zum Einsatz, der mit dem Geolandar M/T G003 bestückt war. Auch im kommenden Jahr ist Yokohama wieder zusammen mit der koreanischen Automarke am Start, dieses Mal allerdings mit dem SsangYong Rexton DKR.

  • Yvan Muller und Gabriele Tarquini freuen sich über Platz zwei beziehungsweise eins.

    Als offizieller Reifenlieferant des Tourenwagenrennens FIA World Touring Car Cup (WTCR) lieferte Yokohama den ADVAN A005 in der Dimension 250/660 R18 für den Einsatz auf trockenen Strecken und den ADVAN A006 der gleichen Größe für Fahrten auf nasser Strecke. Mit dem Macau Grand Prix fand kürzlich das WTCR-Saisonfinale statt. Yokohama zieht ein positives Saisonfazit.

  • ATS war bei verschiedenen DTM-Rennen mit vor Ort und informierte über die Marke.

    ATS ist seit 2017 offizieller Partner und Felgenlieferant der DTM. In diesem Jahr präsentierte sich die Marke bei mehreren Events mit einer großen Promotion-Fläche an den Rennstrecken. Als Highlight der Tour nennen die Unternehmensverantwortlichen die VIP-Lounge beim DTM-Wochenende am Nürburgring.

  • Die Yokohama Reifen GmbH feiert dieses Jahr ihr 30. Jubiläum.

    Der japanische Reifenhersteller Yokohama will bei der Beschaffung von Naturkautschuk ab sofort verstärkt auf Nachhaltigkeit achten und hat eine entsprechende Richtlinie verabschiedet. Einen positiven Einfluss erhofft man sich dabei über die gesamte Lieferantenkette hinweg.