Yokohama entwickelt aerodynamischen Reifen mit Simulation von Exa

Dienstag, 31 Mai, 2016 - 09:15
Yokohama Rubber wählte bei der Entwicklung eines neuen aerodynamischen Reifens die Software PowerFLOW von Exa Corporation.

Exa Corporation, weltweiter Anbieter von Software für die Produktentwicklung, hat Yokohama Rubber bei der Entwicklung eines neuen aerodynamischen Reifens unterstützt. Das Reifenlayout erfolgte mithilfe von simulationsgetriebenem Produktdesign mit der Software PowerFLOW von Exa. Aus der Seitenwand des Reifens herausstehende Finnen sollen helfen, den Luftfluss um den sich bewegenden Reifen zu glätten. Nach Angaben des Unternehmens tragen sie sowohl zur Effizienz als auch zur Sicherheit des Fahrzeuges bei.

Während auf der einen Seite der Einfluss, der sich durch den Luftfluss um den Reifen herum ergibt, erheblich sein kann, ist es auf der anderen Seite sehr schwierig, das Design eines Reifens mit konventionellen Entwicklungsmethoden wie Windkanaltests präzise zu analysieren und zu optimieren, so der Hersteller. „Um diese Herausforderung zu meistern, haben wir verschiedene auf dem Markt erhältlicher Simulationslösungen eingesetzt, um unsere Optimierungsansätze präzise zu analysieren. Allerdings war nur die PowerFLOW-Software von Exa in der Lage, die rotierenden Reifencharakteristika schnell zu simulieren und dabei trotzdem die jeweils nur extrem kleinen Änderungen zu berücksichtigen, die wir vornahmen. PowerFLOW lieferte uns außerdem die Ergebnisse innerhalb kürzester Zeit, was für uns essentiell war, um mit unseren schnellen Lebenszyklus-Entwicklungsprozessen Schritt zu halten“, so Dr. Yuji Kodama, General Manager, Research & Development Center, The Yokohama Rubber Co., Ltd. Basierend auf den Simulationen wurde nicht nur die Form der Finnen angepasst, sondern auch eine neue Positionierung in einem Winkel nahe der Reifenschulter gefunden. Diese Veränderung soll auch zu einer höheren Fahrzeugsicherheit führen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ab November ist der Yokohama BluEarth 707L in drei weiteren Größen lieferbar. Bildquelle: Yokohama.

    Für neu produzierte Pkw-Winterreifen ist das Schneeflockensymbol (3PMSF) bereits Pflicht. Für schwere Nutzfahrzeuge gilt diese Regel indes (noch) nicht. Der japanische Reifenhersteller Yokohama hat dennoch sieben verschiedene LKW-Winterreifen im Sortiment, die das 3PMSF-Symbol tragen.

  • Auf der Pressekonferenz zur kürzlich begonnenen 46. Tokyo Motor Show präsentierte YOKOHAMA unter anderem seine Kooperation mit Alps Alpine zum Thema neue Reifensensoren.

    Auf der 46. Tokyo Motor Show präsentierte Yokohama unter anderem seine Kooperation mit Alps Alpine zum Thema neue Reifensensoren. Der japanische Reifenhersteller stellte mit „Air watch“ im Jahr 2004 ein Reifendruckkontrollsystem für Pkw vor.

  • BKT präsentiert die Reifenneuheit V-Flexa auf der Agritechnica. Bildquelle: BKT.

    Der indische Reifenehrsteller wird vom 10. bis 16. November auf der Agritechnica in Hannover Präsenz zeigen. Im Fokus des Messe-Auftritts steht das neue Profil V-Flexa, welches speziell für Anhänger in der Landwirtschaft entwickelt wurde.

  • Ausgezeichnet mit einem Red Dot Design-Award: Der GEOLANDAR X-MT von Yokohama.

    Der 2019 eingeführte Geländereifen Yokohama GELOLANDAR X-MT hat für sein durchdachtes Design einen Red Dot-Award erhalten. Ausschlaggebend war offenbar das nach dem „Rock Concept“ designte Profil des X-MT, dessen weit auseinanderstehende Blöcke wie unzählige kleine Felsen aussehen.