Wittich GmbH spendet 2.500 Euro für guten Zweck

Freitag, 17 März, 2017 - 11:00
Matthias Wittich (r.) überreichte den Spendenscheck an Dr. Ronald Sträter (m.). Mit ihm freute sich Dr. Michael Brinkmeier.

Matthias Wittich, Geschäftsführer des Autoteile-Großhändlers Wittich GmbH, mit dem Hauptsitz in Bielefeld, überreichte im Rahmen des 2. Forums Schlaganfall in Gütersloh einen Scheck von 2.500 Euro an Dr. Ronald Sträter. Damit unterstützt das Unternehmen die Arbeit des Kinderarztes an der Uniklinik Münster.

Mit Hilfe der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe hat Dr. Sträter dort ein Kompetenzzentrum für den kindlichen Schlaganfall aufgebaut, in dem bereits mehr als 1.000 Kinder behandelt werden konnten. Beim Gütersloher Schlaganfall-Forum klärte Dr. Sträter Ärzte, Therapeuten und Rettungsdienstmitarbeiter über Ursachen und Anzeichen des kindlichen Schlaganfalls auf. Das Wissen darüber ist kaum verbreitet, noch gibt es nur sehr wenige spezialisierte Zentren. Die Erkrankung ist so selten, dass sie oft nicht oder viel zu spät diagnostiziert wird. „Wir wollen mit unserer Spende dazu beitragen, dass sich das ändert“, so Matthias Wittich. „Einmal im Jahr bewerben wir eine unserer Produktgruppen besonders, einen Teil des Umsatzes daraus spenden wir und runden den Betrag dann auf“, so Wittich zu den Spendenaktionen des Unternehmens.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Bild (stehend v.l.): Wolfgang Ernst (Knoll GmbH) Dr. Andreas Engel, (Aufsichtsratsvorsitzender der Select AG), Martin Treek (Knoll GmbH), Alfred Retterath (Aufsichtsrat der Select AG), Stephan Westbrock (Vorstand der Select AG) und Dieter Glas ((Aufsichtsrat der Select AG).

    Mit dem 01. Juli 2017 wird die Knoll GmbH gleichberechtigter Aktionär der Select AG. Damit steigt die Zahl der KFZ-Großhändler, die die Kooperation tragen, auf 15 Unternehmen. Wie bei den anderen Partnern wird die Select AG auch für die in Bayreuth beheimatete Knoll GmbH das Verhandlungsmandat für den Teileeinkauf übernehmen. Die Verantwortung für Bosch, Werkstattkonzepte, Werkstattausrüstung, Softwaresolution und Training bleibt in der direkten Zuständigkeit der Knoll GmbH.

  • Die ML Reifen GmbH bedient sich an der im Aufbau befindlichen neuen Marke Security Agro, ein Privatbrand des niederländischen Generalimporteurs European Tyre Distributors B.V. (ETD). Matthias Lüttschwager, Geschäftsführer der ML Reifen GmbH, begründet die Programmerweiterung mit dem "guten Preis-/Leistungsverhältnis" der Marke.

  • Unter dem Motto “Schlag den Chef” bekommen alle teilnehmenden Mitarbeiter, die die Laufstrecke schneller als der Chef schaffen, einen Tag Sonderurlaub.

    Am 18. Mai findet die 10. Auflage des B2Run in Kaiserslautern statt. Für die 300 Mitarbeiter des IT-Unternehmens SAITOW AG stellt die fünf Kilometer Laufstrecke durch die Innenstadt in diesem Jahr ein besonderes Ereignis dar - Michael Saitow, CEO und Gründer der SAITOW AG, hat seine Mitarbeiter herausgefordert: Unter dem Motto “Schlag den Chef” bekommen alle teilnehmenden Mitarbeiter, die die Laufstrecke schneller als der Chef schaffen, einen Tag Sonderurlaub.

  • Christian Hort (l.), Betriebsleiter Standort Buseck der Umweltdienste Bohn GmbH und Hans Köhler, Key-Account-Manager EM & Industrie Nord bei der Bohnenkamp AG, vor dem Volvo Radlader mit den BKT-Reifen Earthmax SR 53.

    Die Osnabrücker Bohnenkamp AG bietet in Deutschland exklusiv BKT Reifen an. So findet sich zum Beispiel der BKT SR 53 in allen gängigen Größen von 17.5 R 25 bis 29.5 R 25 im Angebot. Die Umweltdienste Bohn GmbH hat seit einem Jahr einen mit BKT Earthmax SR 53 bereiften Volvo-Radlader in ihrer Aufbereitungsanlage in Buseck im Einsatz. Wie die Unternehmensverantwortlichen mitteilen, ist man zufrieden mit der Leistung der Reifen.