Wiederverwertbare Ölablass-Schraube Smart-O von BG Products

Montag, 20 Januar, 2014 - 16:00
Mit dem Satz von Smart-O-Schrauben hat der Kfz-Profi immer die richtige Schraube zur Hand.

Chemiespezialist BG Products Deutschland hat eine neuartige Ölablass- Schraube im Programm. „Reklamationen wegen Undichtigkeiten nach dem Ölwechsel sind leider nicht selten“, so Ulrich Heinzer, Geschäftsführer von BG Products. „Wer mit ihnen konfrontiert ist, macht den Ölwechsel meist ein zweites Mal. Kostenlos.“ Damit schmelzen die ohnehin schon kleinen Margen bei dieser Dienstleistung schnell dahin. Mit der neuen Schraube namens Smart- O sollen Undichtigkeiten nach dem Ölwechsel der Vergangenheit angehören.

Beschädigungen am Dichtsitz der Ölwanne sind Herstellerangaben zufolge bei ihrer Anwendung nahezu ausgeschlossen. Anders als andere Ölablass-Schrauben ist Smart-O wiederverwertbar. Selbst verschlissene Gewinde dichte die Schraube hervorragend ab. So würden die Anwender die Umwelt gleich doppelt schonen: durch mehrfaches Verwenden und weniger Umweltverschmutzung durch austretendes Öl. Für verschiedene Anwendungen sind unterschiedliche Größen erhältlich. BG Products bietet außerdem Sortimente zur Bevorratung. Zum Start erhalten Kunden ein 15-teiliges Smart-O-Sortiment im Koffer, das sie später einzeln ergänzen können. So soll sichergestellt sein, dass jederzeit für alle Fahrzeuge die passende Schraube im Betrieb zur Verfügung steht. Der Koffer enthält darüber hinaus die Smart-O-Mess-Schablone zur richtigen Bestimmung der Schraubengröße. Weitere Informationen gibt es unter www.bgprod.de oder telefonisch unter +49 (0) 6031-772300.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das R63 wird im Smart Core Verfahren hergestellt und ist das neueste Produkt von Ronal.

    Die Ronal Group stellte auf der Essen Motor Show eine neue Technologie vor: Smart Core heißt das Verfahren, mit dem zum Beispiel das neue Modell Ronal R63 in „Graphit-matt-frontkopiert“ gefertigt wird. Bei dem Verfahren werden zunächst Salzkerne in die Kokille eingelegt, von Aluminium umgossen und anschließend mit Wasser ausgespült. Durch diesen Prozess werden komplexe innere Formgebungen und eine hohe Designvielfalt möglich, so der Hersteller.

  • Ein Schulbus mit Raketenantrieb? Den gibt es auf der Essen Motor Show zu sehen.

    Auf der 50. Essen Motor Show werden wieder Studien und Unikate zu sehen sein, vom selbstfahrenden E-Mobil bis hin zu einem Dragster mit Schulbus-Karosserie. Manche der Fahrzeuge in Halle 3 des PS-Festivals nehmen die Mobilität von morgen vorweg, andere richten sich als Einzelstücke oder Kleinstserien an wohlhabende Käufer.

  • Bei der Übergabe des Reifen1plus-Schildes an den 600. Partner Auto-Service-Zentrum Schleich, (v.l.n.r) Andreas Burk, Interpneu, Denis Theis, Oliver Schleich, Alfons Pauli, Heike Schleich, und Andreas Tanski, Interpneu.

    Mit dem Auto-Service-Zentrum Schleich in Zemmer im Landkreis Trier-Saarburg gewinnt der Reifen- und Felgengroßhändler Interpneu den 600. Händler für sein Partner-Konzept. „Wir wollen nicht von einem Franchise-Unternehmen bestimmt werden“, sind sich Inhaber Oliver Schleich und Ehefrau Heike einig. Daher habe man sich für das Reifen1plus-System als Ergänzung zum bestehenden Werkstatt-Konzept Autofit entschieden.

  • Grzegorz Wlodarczyk ist neuer Alcoa  Wheels Sales Manager für Norddeutschland.

    Die Arconic Wheel and Transportation Products hat mit Grzegorz Wlodarczyk einen neuen Alcoa Wheels Sales Manager für Norddeutschland ernannt. Wlodarczyk war sechs Jahre lang in Dublin in verschiedenen Unternehmen tätig und bekleidete dort kundenorientierte Positionen mit Verantwortung.