Wiederverwertbare Ölablass-Schraube Smart-O von BG Products

Montag, 20 Januar, 2014 - 16:00
Mit dem Satz von Smart-O-Schrauben hat der Kfz-Profi immer die richtige Schraube zur Hand.

Chemiespezialist BG Products Deutschland hat eine neuartige Ölablass- Schraube im Programm. „Reklamationen wegen Undichtigkeiten nach dem Ölwechsel sind leider nicht selten“, so Ulrich Heinzer, Geschäftsführer von BG Products. „Wer mit ihnen konfrontiert ist, macht den Ölwechsel meist ein zweites Mal. Kostenlos.“ Damit schmelzen die ohnehin schon kleinen Margen bei dieser Dienstleistung schnell dahin. Mit der neuen Schraube namens Smart- O sollen Undichtigkeiten nach dem Ölwechsel der Vergangenheit angehören.

Beschädigungen am Dichtsitz der Ölwanne sind Herstellerangaben zufolge bei ihrer Anwendung nahezu ausgeschlossen. Anders als andere Ölablass-Schrauben ist Smart-O wiederverwertbar. Selbst verschlissene Gewinde dichte die Schraube hervorragend ab. So würden die Anwender die Umwelt gleich doppelt schonen: durch mehrfaches Verwenden und weniger Umweltverschmutzung durch austretendes Öl. Für verschiedene Anwendungen sind unterschiedliche Größen erhältlich. BG Products bietet außerdem Sortimente zur Bevorratung. Zum Start erhalten Kunden ein 15-teiliges Smart-O-Sortiment im Koffer, das sie später einzeln ergänzen können. So soll sichergestellt sein, dass jederzeit für alle Fahrzeuge die passende Schraube im Betrieb zur Verfügung steht. Der Koffer enthält darüber hinaus die Smart-O-Mess-Schablone zur richtigen Bestimmung der Schraubengröße. Weitere Informationen gibt es unter www.bgprod.de oder telefonisch unter +49 (0) 6031-772300.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Christoph Frost wird neuer Director Commercial Products.

    Bei Bridgestone kündigen sich neue Personaländerungen an. Erst kürzlich berichteten wir darüber, dass Christian Mühlhäuser die Geschäftsführung der Bridgestone Deutschland GmbH übernehmen wird. Auf Anfrage der Redaktion bestätigt Bridgestone nun, dass Christophe Poméon nach Erfüllung seines Vertrages zum Jahresende seine Position als Director Commercial Products aufgibt – und aktuell bereits seinen Nachfolger einarbeitet. Dieser wird Christoph Frost.

  • Daniel Fuchs steigt in die Geschäftsführung bei der CARTEC Autotechnik GmbH ein.

    Roland Fuchs, Inhaber des schwäbischen Smart Repair Unternehmens CARTEC Autotechnik Fuchs GmbH, leitet den Generationenwechsel ein: Seit Januar wird der 61-jährige Firmengründer von seinem ältesten Sohn Daniel Fuchs in der Geschäftsführung unterstützt.

  • Der Smart fährt auf Mischbereifung. Gettygo hat die Suche nach passenden Reifen vereinfacht.

    Der Smart gilt als das meistgefahrene Auto mit Mischbereifung. Welche Pneus kommen für vorne in Frage und mit welchen harmonieren diese auf der Hinterachse? Gettygo hat sich dem Thema Mischbereifung angenommen und die Suche weiter verbessert.

  • Bei der Grundsteinlegung v.l.n.r.: Chip Blankenship, CEO Arconic Inc., David Kostelancik, Chargé d’Affaires of the U.S. Embassy, Budapest, András Cser-Palkovics dr., Member of Hungarian Parliament and Mayor of Székesvehérvár, Péter Szijjártó, Hungarian Minister of Foreign Affairs and Trade, Tim Myers, EVP and Group President Arconic Global Rolled Products and Transportation and Construction Solutions und Merrick Murphy, President Arconic Wheel and Transportation Products.

    Arconic hat den Grundstein für ein neues Räder-Produktionswerk am Standort Arconic-Köférn Kft. in Ungarn gelegt. Mit der rund 130 Millionen USD hohen Investition kann Arconic eigenen Angaben zufolge seine Kapazität für in Europa hergestellte Räder nach und nach verdoppeln und auf diese Weise mit dem Wachstum in Europa, Lateinamerika, Australien und Asien Schritt halten.