Werkstatt

Kunzer erweitert Portfolio an lufthydraulischen Hebern

Kunzer bietet ab sofort auch lufthydraulische Heber für Nutzfahrzeuge.

Der Werkstattausrüster Kunzer hat sein Portfolio erweitert und vertreibt ab sofort auch lufthydraulische Heber von TDL. Diese speziell für große Fahrzeuge wie Lkw, Omnibusse, Erdbewegungs- und Landmaschinen ausgelegten Hebegeräte sind in vielen Ausführungen und je nach Einsatzgebiet verfügbar: zwei Modelle des 3-stufigen Hebers mit Ausgangshöhen von 150mm beziehungsweise 120mm, ein 2-stufiges Gerät mit 180mm Höhe sowie drei 1-stufige Sonderheber für Fahrzeuge mit hoher Bodenfreiheit (Kapazitäten von 35t, 50t und 70t).

Rubrik: 



KYB bietet QR-Code-App für den Einbau von Stoßdämpfern

Dank der QR-Code-App von KYB soll der Einbau von Stoßdämpfern und Federn leichter werden.

KYB Fahrwerkstechnik bietet eine QR-Code-App für Smartphones, die den Einbau von Stoßdämpfern und Federn für die Kfz-Werkstatt leichter machen soll. Denn bei manchen Automodellen ist speziell der Stoßdämpfer-Einbau kompliziert. Im ersten Schritt wird der QR-Code auf der KYB-Stoßdämpfer-Packung für das zu reparierende Automodell einfach mit einem Smartphone eingescannt.

Rubrik: 

Hauptkatalog 2013 von Kunzer erhältlich

Ab sofort kann der neue Gesamtkatalog 2013 von Kunzer beordert werden.

Werkstattausrüster Kunzer präsentiert seinen neuen Gesamtkatalog 2013. Auf 172 Seiten werden zahlreiche „gute Lösungen für den Werkstattalltag“ für Werkstätten und Autohäuser vorgestellt und detailliert beschrieben. Neben klassischer Werkstattausrüstung und Werkzeugen werden auch neue Produkte rund um den Batterieservice angeboten.

Rubrik: 



MAHA produziert 10.000ste Scheren-Hebebühne

Die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG hat die 10.000er Marke geknackt: Im November wurde die 10.000ste Scheren-Hebebühne der DUO Baureihe gefertigt. MAHA, bekannt als leistungsfähiger Hersteller von Fahrzeugprüfständen für alle Anwendungszwecke zeigt seit 1987 seine Stärken auch im Bereich der Fahrzeug-Hebetechnik. Die Entscheidung, Hebebühnen zu entwickeln, wurde 1987 getroffen. Der damalige Markt der Hebebühnen-Hersteller bot keine Hebebühne, die für die enormen Alltagsanforderungen an die Hebetechnik in den Fahrzeugprüfstellen geeignet war. So entschied sich MAHA, eine derartige Bühne selbst zu entwickeln und zu bauen. Die Hebebühne DUO +1 entstand – und MAHA hatte somit sein Produktportfolio um die Hebetechnik erweitert.

Rubrik: 

Hayashi neuer Präsident der KYB Europe GmbH

Hajime Sato (54), Geschäftsführer und Präsident der KYB Europe GmbH, hat nach nunmehr 17 Jahren Europa verlassen, um von Tokio aus die weltweiten Aftermarket-Aktivitäten der KYB Cooperation zu leiten. Die strategische Ausrichtung, der gesamte Geschäftsaufbau und die heutige starke Marktposition von KYB im Aftermarket in ganz Europa speziell gerade im letzten Jahrzehnt sind sehr eng mit dem Wirken von Sato verbunden. Von Tokio aus wird er das europäische Ersatzteilgeschäft des Fahrwerksspezialisten auch weiter unterstützen. Sein Nachfolger Shinichi Hayashi (56) hat als Geschäftsführer und Präsident der KYB Europe Organisation in der Europazentrale in Krefeld bereits Mitte Oktober seinen Dienst angetreten. Hayashi ist seit 1977 im Unternehmen tätig, hatte seit 2006 die Geschäftsleitung der KYB Asia Co.,Ltd. inne und war davor im Vertrieb, Einkauf und Export tätig.

Rubrik: 

Neuer KUNZER Turboigel

Zum alltäglichen Geschäft von Werkstätten, Lackierfachbetrieben und Reifenfachhandel gehört das Entfernen von Lacken, Unterbodenschutz, Dichtungen oder Rost von metallischen Oberflächen. Bis dato erledigte man diese Aufgaben zeitaufwendig mit einer normalen Drahtbürste oder benötigte für das Bearbeiten größerer Flächen ein meist teure Spezialmaschine. Die Firma Kunzer legt nun den Turboigel vor. Dieses Spezialwerkzeug lässt sich mittels einer im Lieferumfang enthaltenen Werkzeugaufnahme einfach und schnell auf alle handelsüblichen Akkuschrauber und Winkelschleifer montieren. Je nach Drehzahlbereich lassen sich die Rautiefen variieren.

Rubrik: 

Neues Handbörtelgerät von Kunzer

Ein universell einsetzbares und leicht zu bedienendes Handbörtelgerät ist die Produktneuheit im Sortiment der Kunzer GmbH aus Forstinning. Das Handbörtelgerät wurde speziell für die Anwendung am Fahrzeug entwickelt. Dadurch gestaltet sich das Börteln für den Anwender in der Werkstatt ab sofort weniger zeit- und arbeitsintensiv. Das Gerät wird mit Hilfe einer manuellen Ölhydraulik betätigt und geeignet für den Einsatz an allen standard- und kunststoffummantelten Leitungen.

Rubrik: 

Tragkräftiges von BlitzRotary

BlitzRotary zählt zu den Weltmarktführern im Bereich der Fahrzeug-Hebetechnik Rotary Lift. Die kürzlich vorgestellte hydraulische 2-Säulen Hebebühne SPO65 eignet sich aufgrund ihrer hohen Tragkraft besonders für leichte Nutzfahrzeuge mit langem Radstand (z.B. Mercedes-Benz Sprinter und Volkswagen Crafter). Bei der Steuerung stehen eine manuelle und eine elektrische Variante zur Auswahl. Die Grundrahmenfreie Konstruktion vermeidet Stolperfallen am Werkstattboden und senkt die Installationskosten. Das patentierte Doppel S-Profil der Hubsäulen ermöglicht höchste Stabilität bei minimalem Raumbedarf.

Rubrik: 

Neue DesignFolie Classic von FOLIATEC®.com

FOLIATEC.com hat extra für den Innenraum die DesignFolie Classic entwickelt. Die 3D-verklebbare Folie lässt sich durch den Easy-Work-Kleber leicht verarbeiten. Zum Verkaufsstart der DesignFolie Classic bietet FOLIATEC®.com vier unterschiedliche Designs an. Neben einer schwarzen Holzmaserung können drei unterschiedliche Lederoberflächen bestellt werden: schwarz, hellbraun oder grau metallic. Alle vier Varianten sind in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich. Für kleine Flächen reicht die Folie mit 61x40 Zentimetern, größere Abschnitte lassen sich mit der Folie mit den Maßen 122x50 Zentimetern sauber bekleben. FOLIATEC.com verkauft die Neuheit ab sofort für 29,90 Euro (klein), bzw. 69,90 (groß) über seine 250 Partnershops und im Internet unter www.foliatec.com.

Rubrik: 

KYB konsolidiert PKW-Federnprogramm

Die immer mehr und schneller anwachsende Typenvielzahl bei Pkw-–Federn ist ein Problem für Handel und Werkstätten. Um dem Ersatzteilmarkt ein auf seine Bedürfnisse besser zugeschnittenes Sortiment anbieten zu können, hat sich KYB vor rund eineinhalb Jahren dazu entschieden, das bestehende Programm von bereits 3700 Referenzen gravierend zu konsolidieren. Dieser Prozess ist jetzt abgeschlossen: Von den ursprünglich rund 3700 Artikeln konnte das Sortiment auf 1250 Anwendungen reduziert werden.

Rubrik: 

Seiten