VW wählt SealTech von Goodyear als OE-Option

Freitag, 21 Juli, 2017 - 10:45
Volkswagen hat sich für die neueste Mobilitätslösung SealTech von Goodyear für den Arteon entschieden.

Der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 mit SealTech-Technologie wurde von VW für die Originalausrüstung auf dem neuen Arteon zugelassen. SealTech versiegelt laut Unternehmensangaben Schäden bis zu 5mm Durchmesser im Laufflächenbereich des Reifens. Die SealTech-Markierung ist auf der Seitenwand des Reifens sichtbar.

"Wir sind stolz darauf, unser Portfolio zu erweitern und Goodyear SealTech auf dem neuen VW Arteon zu präsentieren. Es gibt ein wachsendes Interesse an erweiterten Mobilitätslösungen von Fahrzeugherstellern und Verbrauchern, und wir investieren weiter in die Entwicklung von Technologien wie SealTech, um diese Nachfrage zu erfüllen ", sagt Nick Harley, Managing Director OE Consumer Goodyear EMEA. Die viertürige Fliessheck-Limousine Arteon wird optional mit dem Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 in den Größen 225/55R17 97W und 245/45R18 96W bestückt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Goodyear Tire & Rubber Company übernimmt die Ventech Systems GmbH von der Grenzebach Maschinenbau GmbH.

    Die Goodyear Tire & Rubber Company übernimmt die Ventech Systems GmbH von der Grenzebach Maschinenbau GmbH. Ventech Systems mit Sitz in Dorsten liefert Messsysteme für die Fahrzeugindustrie. Das im Jahr 2006 gegründete Unternehmen bietet unter anderem ein voll automatisiertes Reifenkontrollsystem.

  • Beim „Dunlop Motorsport Tag“ sollten die Besucher Rennfeeling erleben.

    Die Goodyear Dunlop Tires Germany lud Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zum „Dunlop Motorsport Tag“ an den Standort Hanau ein. Dort bekamen sie einen Einblick in die Rennsport-Welt. Seit etwas mehr als drei Jahren sind Entwicklung und Produktion von Dunlop-Motorportreifen in Hanau ansässig.

  • Der Ausbildungsjahrgang 2017 hat bei Goodyear Dunlop gestartet.

    Vor kurzem haben 87 Jugendliche deutschlandweit ihre Ausbildung bei der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH begonnen. Die jungen Frauen und Männer sollen nun bis zu dreieinhalb Jahre auf ihr zukünftiges Berufsleben vorbereitet werden.

  • Beim Spatenstich (v.r.n.l.) Dan Biancalana, Bürgermeister von Dudelange, Luxemburg, Richard J. Kramer, Chairman, Chief Executive Officer und President, Goodyear, Etienne Schneider, stellvertretender Premierminister und Wirtschaftsminister von Luxemburg, Chris Delaney, President Europe, Middle East und Africa, Goodyear und Carlos Cipolliti, Vice President Europe, Middle East and Africa Product Development, Goodyear.

    Goodyear hat mit einem symbolischen Spatenstich den Bau einer neuen Produktionseinheit in Luxemburg begonnen. Mittels eines neuen Fertigungsprozesses will das Unternehmen der wachsenden Nachfrage nach Premium-Reifen gerecht werden.