VSpeed automotive GmbH präsentiert Gran Turismo Sportwagen V77 auf Pirelli P Zero

Dienstag, 29 Juli, 2014 - 12:30
Der Gran Turismo Sportwagen V77 von VSpeed automotive rollt auf Pirelli P Zero Reifen.

Mit einer limitierten Auflage von nur 12 Fahrzeugen startet die VSpeed automotive GmbH in Radeberg ihre exklusive V77-Serie. Den neuen Gran Turismo Sportwagen V77 zeichnen laut den Verantwortlichen ein unverwechselbares Design, Schnelligkeit, Eleganz und gleichzeitig eine hohe Reisetauglichkeit aus. Angetrieben wird der V77 von einem 477 PS-starken 6,2 Liter V8-Motor. Er soll den Sportwagen binnen 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. In der Spitze erreicht der V77 320 km/h.

Der V77 ist für sportliches Fahren abseits der öffentlichen Straße und schnelle Rundenzeiten gerüstet. Der neue Gran Turismo Sportwagen V77 steht auf Pirelli P Zero Reifen in den Dimensionen 255/35 ZR19 und 305/30 ZR20. Jedes Fahrzeug wird in einer exklusiven Farbkombination in Daytona-Rot, Le-Mans-Schwarz und Sichtcarbon gefertigt. Das Interieur wird durch handgenähten Nappa-Echtleder und Carbonelemente veredelt. Komfortausstattung wie Klimaautomatik, High-End-Soundsystem, modernes Navigationssystem, Keyless-Go System, ein Kofferraum mit 500 Liter Volumen, sowie weitere Ausstattungsdetails sind bereits integriert. Auch die Sicherheit soll mit Airbags, ABS, ESP, Traktionskontrolle nicht zu kurz kommen.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Julia Valenzuela-Bock (31) leitet ab sofort die externe Kommunikation der Pirelli Deutschland GmbH.

    Julia Valenzuela-Bock (31) leitet ab sofort die externe Kommunikation der Pirelli Deutschland GmbH, sie folgt auf Kester Grondey. Valenzuela-Bock, in Barcelona als Tochter eines chilenischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren, studierte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Economics (VWL), und schloss das Studium mit der Prüfung zum Bachelor of Science ab.

  • Das ADAC GT Masters startet in die Saison 2019. Pirelli stattet die Teams exklusiv mit dem P Zero DHD2-Reifen aus: Bildrechte: ADAC Motorsport.

    Am 26. April startet in der Motorsport Arena Oschersleben die ADAC GT Masters-Saison 2019. 19 Teams mit 31 Supersportwagen von acht Marken kämpfen um den Titel. Exklusiver Reifenausrüster des ADAC GT Masters ist seit 2015 Pirelli.

  • Der von NOVITEC veredelte Ferrari Portofino ist mit den UHP-Sommerreifen P Zero von Pirelli ausgestattet.

    Für den Ferrari Portofino bietet NOVITEC ab sofort ein exklusives Individualprogramm. Das NOVITEC Motortuning gibt es für den Sportwagen in drei Stufen, in der kräftigsten Variante beträgt das Plus 61,8 kW (84 PS). Damit leistet der V8 Biturbo 503 kW (684 PS) bei 7 400 U/min. Bereits bei 4.750 Touren steht das maximale Drehmoment von gewaltigen 871 Nm zur Verfügung. Pirelli liefert maßgeschneiderte P Zero-Gummis.

  • Der Cinturato ist der erste moderne Sportreifen und zugleich die älteste Marke von Pirelli.

    Der Mercedes 300 SL „Gullwing“ wird beim 2019er Event zu Ehren des historischen Rennens Mailand - Sanremo mit dem Pirelli Cinturato CA67 ausgerüstet. Der Cinturato ist der erste moderne Sportreifen und zugleich die älteste Marke von Pirelli. Sie repräsentierte das Unternehmen jahrzehntelang auf Anzeigenmotiven und Postern.