Vipal stellt VT820 und VT220 vor

Mittwoch, 19 April, 2017 - 10:30

Vipal Rubber wird auf der 20. Tires & Rubber Expo vom 24.04. bis 27.04.2017 in Moskau ausstellen. Zu den präsentierten Neuheiten am Vipal Messestand zählen die Profile VT820 und VT220. Das Vipal VT820 wurde für den Einsatz auf gepflasterten und ungepflasterten Straßen konzipiert und findet vor allem auf Fahrzeugen mit niedriger Geschwindigkeit Anwendung.

Für mittlere bis längere Strecken wurde das VT220 entwickelt. Die spezielle Mischung sorgt dafür, dass das Profil auch bei niedrigen Temperaturen noch eine zuverlässige Performance bietet, heißt es Herstellerseitig. Es trägt das Alpine-Symbol. Nach Angaben des Herstellers überzeugt das Profil auf nasser und schlammiger Fahrbahn und bietet hohen Grip. Darüber hinaus informiert Vipal auf der Messe über seine Retreading Line und Repair Line. „Möglichkeiten wie diese sind sehr wichtig für uns, um die Marke auch auf regionalen Märkten zu stärken. Natürlich nutzen wir die Messe aber auch, um Kundenpflege zu betreiben und neue hinzuzugewinnen“, so Frederico Schmidt, Manager Vipal Europe. Die Messe wird jährlich von Expocenter, ein internationales Unternehmen, das sich auf Ausstellungen und Konferenzen in Russland spezialisiert hat, veranstaltet. Nach Angaben der Messeverantwortlichen kamen 2016 rund 6.000 Besucher aus 38 Ländern zu der viertätigen Messe.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Neu im Vipal-Katalog: Die VT220 Lauffläche.

    Vipal Rubber führt eine neue VT220 Lauffläche für winterliche Straßenverhältnisse ein. Entwickelt wurde die „Alpine-zertifizierte“ Lauffläche für die europäischen Märkte. Das Leistungsvermögen des VT220-Designs basiert laut Unternehmensangaben unter anderem auf transversalen Rillen, die die Stabilität der Blöcke ergänzen.

  • Vipal feierte mit seinen Kunden zehnjähriges Jubiläum in Ozeanien.

    Seit 2007 ist Vipal Rubber in Australien präsent und kurz danach auch in Neuseeland und auf den Fidschi-Inseln. Dies hat Vipal im März zum Anlass genommen, seine Kunden nach Noosa Heads, Australien, einzuladen und ihnen für ihre Treue und Unterstützung zu danken.

  • Der Apollo Altrust überzeugt die Tester auf nasser und trockener Piste.

    AutoBild Reisemobil hat sieben Profile in der Dimension 215/70 R15 auf den Prüfstand gestellt. Die Ergebnisse lassen aufhorchen: der Apollo Altrust teilt sich mit dem Pirelli Carrier Camper den Gesamtsieg, der Michelin Agilis Camping und Bridgestone Duravis R660 verlieren aufgrund von Schwächen auf Nässe den Anschluss an die Besten.

  • Der Ganzjahresreifen Nokian Hakka Truck Steer komplettiert die Nokian Hakka Truck-Reihe.

    Nokian Tyres präsentiert den Lenkachsenreifen Nokian Hakka Truck Steer, einen Allwetterreifen für Kurz- und Langstreckentransporte. Nach Angaben des Unternehmens läuft das neue Modell geräuscharm und verfügt über gute Verschleißbeständigkeit, niedrigen Rollwiderstand und guten Griff auch auf nassen und schneebedeckten Straßen.