Vipal stellt VT820 und VT220 vor

Mittwoch, 19 April, 2017 - 10:30

Vipal Rubber wird auf der 20. Tires & Rubber Expo vom 24.04. bis 27.04.2017 in Moskau ausstellen. Zu den präsentierten Neuheiten am Vipal Messestand zählen die Profile VT820 und VT220. Das Vipal VT820 wurde für den Einsatz auf gepflasterten und ungepflasterten Straßen konzipiert und findet vor allem auf Fahrzeugen mit niedriger Geschwindigkeit Anwendung.

Für mittlere bis längere Strecken wurde das VT220 entwickelt. Die spezielle Mischung sorgt dafür, dass das Profil auch bei niedrigen Temperaturen noch eine zuverlässige Performance bietet, heißt es Herstellerseitig. Es trägt das Alpine-Symbol. Nach Angaben des Herstellers überzeugt das Profil auf nasser und schlammiger Fahrbahn und bietet hohen Grip. Darüber hinaus informiert Vipal auf der Messe über seine Retreading Line und Repair Line. „Möglichkeiten wie diese sind sehr wichtig für uns, um die Marke auch auf regionalen Märkten zu stärken. Natürlich nutzen wir die Messe aber auch, um Kundenpflege zu betreiben und neue hinzuzugewinnen“, so Frederico Schmidt, Manager Vipal Europe. Die Messe wird jährlich von Expocenter, ein internationales Unternehmen, das sich auf Ausstellungen und Konferenzen in Russland spezialisiert hat, veranstaltet. Nach Angaben der Messeverantwortlichen kamen 2016 rund 6.000 Besucher aus 38 Ländern zu der viertätigen Messe.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Vipal Rubber zeigt auf der IANA Intermodal Expo die Lauffläche R159HS.

    Vipal Rubber stellt derzeit auf der IANA Intermodal Expo in Long Beach, California, USA, aus. Damit zeigt das Unternehmen bereits zum dritten Mal in Folge auf der Messe Präsenz. Zu sehen sind die Profile R159HS und RZL30.

  • Die GTÜ informiert auf der IAA unter anderem über die Wertgutachten für Oldtimer nach „System GTÜ“.

    Vom 14. bis zum 24.09.2017 wird neben der KÜS in Halle 4.0, Stand D12, TÜV SÜD (8.0, D04) und Dekra (8.0 D33) auch die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung auf der IAA in Frankfurt am Main ausstellen. Unter dem Motto „Freundlich, kompetent, zuverlässig“ präsentiert sich die GTÜ in der Messe Frankfurt in Halle 8, Stand F30, und gibt Informationen und Tipps rund um die amtliche Hauptuntersuchung (HU) und die Fahrzeugsicherheit.

  • Das neue Barracuda Racing Wheels Rad Ultralight Project 2.0.

    Barracuda Racing Wheels stellt sein erstes im Flow-Forming-Verfahren hergestelltes Rad vor. Die Barracuda Ultralight Project 2.0 kommt mit einer filigranen Zehn-Speichen-Optik in „Gunmetal“ oder „Silver Brushed Surface“ daher. Letzteres zeichnet sich durch eine mit Klarlack veredelte, gebürstete Oberfläche aus. Das Rad ist vorerst in zwei Größen erhältlich: In 8,5x19 Zoll wiegt es 9,6 Kilogramm und in 9,5x19 Zoll beträgt das Gewicht 9,8 Kilogramm.

  • Der Yokohama GEOLANDAR A/T G015 und der BluEarth* WINTER V905 sind zwei Reifenoptionen für den Winter.

    Die gesetzlichen Anforderungen an Winterreifen ändern sich: So wird die im Vergleich zur M+S-Kennzeichnung anspruchsvollere Schneeflocke (Three Peak Mountain Snow Flake – 3PMSF) zum neuen Mindeststandard. Die Winterreifen von Yokohama tragen das Schneeflockensymbol. Neben den W.drive-Modellen V902A/B, V903 und V905 sind in der neuen Saison erstmals der BluEarth* WINTER V905 sowie der Ganzjahres-SUV-und-Geländewagenreifen GEOLANDAR A/T G015 erhältlich.