Vergölst und ADAC Truckservice verlängern Partnerschaft

Dienstag, 24 September, 2019 - 08:15
Besiegelten die Partnerschaft (v.l.): Thorsten Schuckenböhmer (Leiter Nutzfahrzeuggeschäft Vergölst), Dirk Fröhlich (CEO ADAC Truckservice).

Der ADAC Truckservice und Vergölst haben die Verlängerung ihrer bereits 35-jährigen Partnerschaft um weitere drei Jahre bekanntgegeben. Damit konnte der ADAC Truckservice eine der derzeit größten Ausschreibungen in der Reifenbranche für sich entscheiden und übernimmt erneut ab 2020 das europaweite Mobilitätsmanagement für die Vergölst GmbH.

„Wir wissen aus Erfahrung, dass der ADAC Truckservice Pannenhilfe mit Qualität und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Das allein reicht heutzutage aber nicht mehr aus. Spürbare Wettbewerbsvorteile liegen für uns in der Sprachkompetenz und der Digitalisierung der Prozesse beginnend bei der Werkstattbeauftragung bis hin zur nachgelagerten Kommunikation. Das kann nur der ADAC Truckservice zuverlässig bieten“, sagt Thorsten Schuckenböhmer, Leiter Nutzfahrzeuggeschäft Vergölst, Hannover. 

Im Pannenfall organisiert der Mobilitätsdienstleister für alle Vergölst-Kunden schnelle Hilfe in ganz Europa. Eingehende Notrufe werden über eine kostenfreie 24/7-Hotline in der Landessprache des Anrufers entgegengenommen und die nächstgelegene Werkstatt mit der Reparatur beauftragt. Das Vergölst-eigene Netzwerk umfasst in Deutschland mehr als 450 Werkstattbetriebe und zusätzlich rund 150 Werkstattfahrzeuge. In Europa disponiert der ADAC Truckservice in das flächendeckende europäische Partnernetzwerk des Reifenspezialisten. Darüber hinaus stellen die Laichinger in Spitzenzeiten für den sogenannten Overflow ihr eigenes Reifenwerkstattnetz zur Verfügung. Der Service für die Continental-Tochter umfasst neben der Organisation der Pannenhilfe auch die Gewährleistungsprüfung beziehungsweise Zahlungsklärung.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der ADAC Truckservice und Servicequadrat haben ihre Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre verlängert.

    Die Servicequadrat GmbH & Co. KG hat die europaweite Pannenhilfeorganisation für weitere fünf Jahre an den ADAC Truckservice übertragen. „Unsere Zusammenarbeit ist eine Frage der Qualität. Der ADAC Truckservice ist in der Lage, die individuellen Anforderungen unseres Netzwerks sehr genau und zuverlässig abzubilden. Dadurch können wir sicherstellen, dass ein Pannenfahrzeug konkurrenzlos schnell wieder mobil ist“, begründet Karl-Heinz Kuhfuss, Geschäftsführer bei Servicequadrat in Dieburg.

  • Der ADAC Truckservice stand seinen Werkstattpartnern bei einer Roadshow Rede und Antwort.

    Der ADAC Truckservice hat im Rahmen einer einwöchigen Roadshow seinen Partnern das neue Qualitäts- und Nachhaltigkeitsprogramm „WerkstattPlus“ präsentiert. In sieben Regionen – in Wenden, Maintal, Karlsruhe, Kassel, Schwerin, Leipzig und Feldkirchen – nutzten mehr als 120 Werkstätten und Abschleppunternehmen die Chance zum gemeinsamen Austausch.

  • Pirelli und Abarth zelebrieren ihre langjährige Partnerschaft im September bei den Abarth Days in Mailand.

    Pirelli und Abarth zelebrieren ihre langjährige Partnerschaft im September bei den Abarth Days in Mailand. Die Zusammenarbeit im Rallyesport hat ihre Wurzeln in den 1970er Jahren. Damals begann der italienische Reifenhersteller, den Abarth 124 Rally, der in jenen Tagen in der italienischen Rallye-Meisterschaft mit Alcide Paganelli und Ninni Russo startete, mit seinen Pirelli Cinturato CN36-Reifen auszustatten.

  • „Reifen Stiebling“ und die Basketball-Damen des Herner TC „spielen“ ein weiteres Jahr zusammen.

    Für "Reifen Stiebling"ist Sportförderung im Marketingkonzept ein fester Bestandteil. Nun berichtet die Reifenhandelsgröße von der Verlängerung der Partnerschaft mit den Basketball-Damen des Herner TC.