Tyre24: "Premium-Account war richtige Entscheidung"

Dienstag, 16 April, 2019 - 14:45
Ein neues Preissystem hatte Tyre24 im März 2018 eingeführt.

Ein neues Preissystem hatte Tyre24 im März 2018 eingeführt. Ein Jahr nach Einführung bewerten die Verantwortlichen das neue Account-Modell positiv. Zwei Account-Modelle stehen zur Auswahl: Neben einem Basic-Account, der den ehemaligen Tyre24- Vollzugang ersetzt, steht gewerblichen Käufern aus Reifenhandel, Werkstatt und Autohaus auch ein Premium-Account zur Verfügung. Dessen Anteil ist alleine im ersten Quartal 2019 laut den Unternehmensangaben um zehn Prozent auf eine mittlerweile vierstellige Anzahl gewachsen.

“Nach einem Jahr können wir sagen, dass es die richtige Entscheidung war, unseren Kunden auch einen Premium- Account für deren Einkäufe anzubieten, der sich genau an deren Bedürfnissen orientiert. Um im B2B-Geschäft erfolgreich zu sein, sind Gepflogenheiten, die im B2C-Onlinehandel längst zum Standard gehören, auch im B2B-Segment unabdingbar. Dazu gehört neben klar kommunizierten Lieferzeiten unter anderem auch, dass ab einem bestimmten Bestellwert keine Versandkosten, Mindermengen-Gebühren oder Handlingkosten erhoben werden. Unsere Kunden können entscheiden, ob sie weiterhin den gewohnten Basic-Account für 22 Euro monatlich oder den neuen Premium-Account mit deutlichen Vorteilen für 59 Euro für ihre Einkäufe nutzen möchten”, so Michael Saitow, CEO und Gründer von Tyre24. Auch bei Unternehmen, die KFZ-Ersatzteile und Werkstattzubehör über die Tyre24-Plattform bestellen, habe sich der neue Premium-Account etabliert. Einen Schub im Segment der Premium-Accounts erhielt die Tyre24-Plattform unter anderem offenbar durch die Anzeige der von den Lieferanten angegebenen Lieferzeiten. Einkaufende Kunden können seit Dezember 2018 direkt prüfen, wann ein angebotener Artikel nach Versand durch den Lieferanten voraussichtlich bei ihnen eintrifft.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Christian Koeper ist seit April neues Vorstandsmitglied des eCommerce Unternehmens SAITOW AG.

    Im Interview mit AutoRäderReifen-Gummibereifung bestätigt Christian Koeper als neues Vorstandsmitglied des eCommerce Unternehmens SAITOW AG Anpassungen bei den Rahmenbedingungen des Premium-Accounts. In Handelskreisen hatte das Preissystem bei Tyre24 Kritik hervorgerufen.

  • Tyre24 wertete die Verkaufszahlen zwischen dem 01. März und dem 06. August 2019 aus. Bildquelle: Tyre24.

    Die Analyse der verkauften Pkw-Reifen im Zeitraum vom 01. März bis zum 06. August 2019 bei der B2B-Plattform Tyre24 hat ergeben, dass Hankook die meistgekaufte Reifenmarke ist. Sowohl was die Anzahl der Bestellungen als auch die der verkauften Reifen angeht, landet Hankook jeweils vor Conti und Michelin auf Platz eins. Als beliebteste Größe im betrachteten Zeitraum erweist sich 205/55 R16.

  • Jun Ro Song, Managing Director der Kumho Tire Europe GmbH und Rudi Völler, Geschäftsführer Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH, bei der Vertragsunterzeichnung. Bildquelle: Kumho.

    Kumho Tyre ist neuer und exklusiver Reifenpartner beim Champions League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen. Als offizieller Premium-Partner erhält Kumho eine umfangreiche Präsenz auf der digitalen Bande entlang der Spielfeld-Längsseite und wird in die internationalen Medienaktivitäten des Clubs eingebunden. Außerdem wird Kumho in der anstehenden DFB-Pokal-Saison als exklusiver Ärmelpartner auf den Leverkusener Trikots zu sehen sein.

  • Die erste Tagung der Premium Nfz-Partner von First Stop fand im PS-Speicher im niedersächsischen Einbeck statt. Bildquelle: First Stop.

    Am 27. Juni 2019 trafen sich die neuen Premium-Nfz-Partner von First Stop im PS-Speicher in Einbeck zu ihrer ersten Fachtagung. First Stop-Geschäftsführer Rolf Hosefelder und der Leiter des Partnersystems, Niko Heib, konnten 21 Teilnehmer zur Premiere begrüßen.