"Truck Force-Award" für fünf Lkw-Servicebetriebe

Dienstag, 14 März, 2017 - 12:45
Siegerehrung bei der GDHS-Tagung: Marco Lankes aus Krefeld (2.v.l.), Gerhard Dreikluft aus Eppingen (Mitte) und Dr. Michael Neidhart aus dem Betrieb Premio Reifen + Autoservice Hermann Schulte-Kellinghaus in Oberhausen (2.v.r.) freuen sich über den TruckForce Award. Die Preise wurden übergeben von André Vennemann, Business Manager Commercial D-A-CH bei der GDHS (l.) und Angelo Pingitzer, Specialist Fleet Operations D-A-CH bei Goodyear (r.).

Goodyear zeichnet fünf deutsche Lkw-Servicebetriebe mit dem „TruckForce Award 2016“ aus. Gewinner sind Partner des TruckForce-Netzwerks, das in Deutschland rund 350 Betriebe umfasst.

Grundlage der Auszeichnung sind die Ergebnisse eines Audits, mit dem Goodyear im Rahmen seines Qualitätsmanagements regelmäßig seine TruckForce-Partner prüfen lässt. Bewertet werden unter anderem der Reifen-Lagerbestand, die Qualität des Flottenservice sowie die Kommunikation mit Kunden. Den ersten Platz belegt Premio Reifen + Autoservice F. + H. Dreikluft aus Eppingen im Nordwesten Baden-Württembergs. Der 15 Mitarbeiter umfassende Betrieb hat die Auditoren vor allem damit überzeugt, dass er ausnahmslos alle Servicefälle, die ihm zugewiesen werden, reibungslos behebt. Den zweiten Platz teilen sich Premio Reifen + Autoservice Marco Lankes aus Krefeld sowie Premio Reifen + Autoservice Roespel aus Kesselsdorf nahe Dresden. Zwei dritte Plätze gehen an Premio Reifen + Autoservice Hermann Schulte-Kellinghaus in Oberhausen und Helmut Kienberger Reifenhandel aus Thierhaupten im Landkreis Augsburg.

Der Reifenhersteller hat die jüngsten TruckForce Awards auf den Fachhandelstagungen der Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS) im Februar dieses Jahres an die Gewinner überreicht. Alle fünf Preisträger sind Partner der GDHS. Goodyear verleiht den TruckForce Award in Deutschland alle zwei Jahre. TruckForce ist ein Modul von FleetFirst, einem europaweiten Rundumprogramm mit Services für Lkw-Flotten. Zu FleetFirst gehören außerdem FleetOnlineSolutions (FOS), eine elektronische Plattform für das Reifenmanagement von Fuhrparks, die durchgängig erreichbare Pannenhilfe-Hotline „Serviceline 24h“ sowie „Retreading“, die Runderneuerung von Lkw-Reifen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • BKT stellt einen Monster Truck auf der Farm Progress Show zum Anfassen aus.

    BKT zeigt bei der Farm Progress Show 2017, der größten Außen-Landwirtschaftsmesse in den Vereinigten Staaten, die in Decatur, Illinois, vom 29. bis 31. August stattfindet, Präsenz. Das Unternehmen stellt dieses Jahr auf einer vergrößerten Ausstellungsfläche Produkte aus dem Agrimax-Reifensortiment für den Bereich Landwirtschaft sowie eine Auswahl an Reifen für ATV-Fahrzeuge vor.

  • Speedline Truck unterstützt das tankpool24 Team.

    Vom 25. bis 27. August 2017 findet das fünfte Rennen in der diesjährigen Saison der FIA European Truck Racing Championship statt. Beim Truck Grand Prix am Hungaroring in der Nähe von Budapest wird das Speedline Truck Team mit seinen regionalen Handelspartnern Optitrailer (Ungarn), Contact Tire (Rumänien) und Ciak Truck (Kroatien) und ihren Kunden vor Ort sein.

  • Sascha Lenz startete vor heimischer Kulisse mit seinem Windpower MAN Race-Truck beim 32. Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix.

    Truck Racing auf dem Nürburgring ist nicht nur für Sascha Lenz vom Team SL Trucksport das absolute Saison-Highlight der FIA European Truck Racing Championship (FIA ETRC). Auch die Verantwortlichen des Großhändlers Bohnenkamp und der Marke Windpower nutzen die Plattform, um die Partnerschaft zu pflegen. Windpower ist Sponsor des Teams um Sascha Lenz.

  • Seit 2013 unterstützt Speedline Truck das tankpool24 Racing Team.

    Speedline Truck, die Lkw-Rad-Marke der Schweizer Ronal Group, unterstützt seit 2013 aktiv das tankpool24 Racing Team. So auch diesmal bei der FIA Truck Racing Championship vom 30. Juni bis 02. Juli 2017 am Nürburgring. Während des gesamten Rennwochenendes war Speedline Truck als Sponsor des tankpool24 Racing Teams mit einem eigenen Stand und Personal präsent und stellte sein Radprogramm vor. Außerdem fand ein Kundenevent mit Besuchern aus Deutschland, den Niederlanden und Schweden statt.