"Truck Force-Award" für fünf Lkw-Servicebetriebe

Dienstag, 14 März, 2017 - 12:45
Siegerehrung bei der GDHS-Tagung: Marco Lankes aus Krefeld (2.v.l.), Gerhard Dreikluft aus Eppingen (Mitte) und Dr. Michael Neidhart aus dem Betrieb Premio Reifen + Autoservice Hermann Schulte-Kellinghaus in Oberhausen (2.v.r.) freuen sich über den TruckForce Award. Die Preise wurden übergeben von André Vennemann, Business Manager Commercial D-A-CH bei der GDHS (l.) und Angelo Pingitzer, Specialist Fleet Operations D-A-CH bei Goodyear (r.).

Goodyear zeichnet fünf deutsche Lkw-Servicebetriebe mit dem „TruckForce Award 2016“ aus. Gewinner sind Partner des TruckForce-Netzwerks, das in Deutschland rund 350 Betriebe umfasst.

Grundlage der Auszeichnung sind die Ergebnisse eines Audits, mit dem Goodyear im Rahmen seines Qualitätsmanagements regelmäßig seine TruckForce-Partner prüfen lässt. Bewertet werden unter anderem der Reifen-Lagerbestand, die Qualität des Flottenservice sowie die Kommunikation mit Kunden. Den ersten Platz belegt Premio Reifen + Autoservice F. + H. Dreikluft aus Eppingen im Nordwesten Baden-Württembergs. Der 15 Mitarbeiter umfassende Betrieb hat die Auditoren vor allem damit überzeugt, dass er ausnahmslos alle Servicefälle, die ihm zugewiesen werden, reibungslos behebt. Den zweiten Platz teilen sich Premio Reifen + Autoservice Marco Lankes aus Krefeld sowie Premio Reifen + Autoservice Roespel aus Kesselsdorf nahe Dresden. Zwei dritte Plätze gehen an Premio Reifen + Autoservice Hermann Schulte-Kellinghaus in Oberhausen und Helmut Kienberger Reifenhandel aus Thierhaupten im Landkreis Augsburg.

Der Reifenhersteller hat die jüngsten TruckForce Awards auf den Fachhandelstagungen der Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS) im Februar dieses Jahres an die Gewinner überreicht. Alle fünf Preisträger sind Partner der GDHS. Goodyear verleiht den TruckForce Award in Deutschland alle zwei Jahre. TruckForce ist ein Modul von FleetFirst, einem europaweiten Rundumprogramm mit Services für Lkw-Flotten. Zu FleetFirst gehören außerdem FleetOnlineSolutions (FOS), eine elektronische Plattform für das Reifenmanagement von Fuhrparks, die durchgängig erreichbare Pannenhilfe-Hotline „Serviceline 24h“ sowie „Retreading“, die Runderneuerung von Lkw-Reifen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Nokian Hakkapeliitta Truck F2 wird auf der Lenkachse montiert.

    Nokian Tyres lud eine Gruppe internationaler Journalisten nach Ivalo ein – dort, wo sich auch die „Weiße Hölle“, das Testareal des finnischen Reifenherstellers, befindet – um den neuen Hakkapeliitta Truck F2 vorstellen. Er folgt auf den Nokian Hakkapeliitta Truck F, der 2018 komplett durch den neuen Truck F2 ersetzt werden soll. Neben dem neuen Lenkachsenreifen präsentierte Nokian außerdem seine Pkw-Neuheiten Nokian Hakkapeliitta 9 und 9 SUV. Darüber hinaus kündigte Nokian an, die Noktop Produktreihe mehr in den Fokus zu rücken.

  • Der MICHELIN X FORCE ZL soll extreme Einsatzbedingungen meistern.

    Mit dem neuen MICHELIN X FORCE ZL präsentiert der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin einen Lkw-Offroad-Reifen für extreme Bedingungen. Laut Hersteller eignet sich der Reifen für Militäreinsätze, Forstbetriebe oder Brandbekämpfung. Besondere Merkmale des X Force ZL für zivile und militärische Lastwagen von 7 bis 13 Tonnen Gesamtgewicht sind seine verstärkten Reifenschultern. Der MICHELIN X FORCE ZL kommt Mitte Februar in der Dimension 335/80 R20 auf den Markt.

  • Speedline Truck und Specialfälgar kooperieren.

    Speedline Truck, die Lkw-Rad-Marke der Schweizer Ronal Group, wird ab 2017 Partner des schwedischen Großhandelsimporteurs Specialfälgar. Damit wird dieser offizieller Distributeur für Speedline Truck Produkte in Schweden, Norwegen und Finnland.

  • Der „Truck Parts Distributors Report 2015“ geht in seine dritte Ausgabe.

    Wolk aftersales experts bringt den neuen „Truck Parts Distributors Report 2015“ heraus. Die neue Version ist mit 358 Unternehmensprofilen verteilt auf 35 Länder umfangreicher als der Vorgänger. Das 303 Seiten umfassende Handbuch informiert auf Englisch unter anderem über die Bestandsdaten Lkw und Busse pro Land, internationale Lkw Teilegroßhändler und Werkstattsysteme mit Lkw Spezialisierung.