TIP TOP Automotive: TecService360 übernimmt Service-Dienstleistungen im Werkstattbereich

Mittwoch, 11 September, 2019 - 08:45
Michael Lappe und Kai Lebrecht sehen die deutschlandweite Betreuung ihrer Kunden im Bereich Werkstattausstattung gestärkt.

Die TIP TOP Automotive GmbH verstärkt eigenen Angaben zufolge mit der neuen Partnerschaft mit der TecService360 GmbH die deutschlandweite Betreuung ihrer Kunden im Bereich Werkstattausstattung. Ab Jahresbeginn 2020 übernimmt das junge Unternehmen aus Hohberg für TIP TOP Automotive die Service-Dienstleistungen im Werkstattbereich, insbesondere Montage, Ausführung von Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten sowie die Durchführung von Einweisungen, Schulungen und konzeptionellen Beratungen. 

„REMA TIP TOP steht für ausgezeichnete Produkt- und Servicequalität in allen Branchen. Um diesen Anspruch im Automotive-Bereich auch bei wachsender Nachfrage zu 100 Prozent zu erfüllen, haben wir mit TecService360 GmbH einen aufstrebenden und agilen Partner gefunden, der die individuelle Kundenbetreuung deutschlandweit abdecken kann“, kommentiert Michael Lappe, Geschäftsführer TIP TOP Automotive. Neben der Montage, Instandhaltung und Reparatur von REMA TIP TOP Produkten beim Kunden bietet TecService360 Einweisungen und Schulungen in eigenen Schulungszentren oder beim Kunden vor Ort an. TecService360-Geschäftsführer Kai Lebrecht sagt: „Mittelfristig streben wir bis Ende 2020 eine Ausweitung unseres Techniker-Teams auf 60 Mitarbeiter an, um kurze Reaktionszeiten im deutschsprachigen Raum zu ermöglichen.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • 8 Mrd. Euro wurden hierzulande 2019 für Reifenkauf, Felgen und Reifenservice ausgegeben.

    Laut der Studie "Servicepotenziale 2020" haben im Jahr 2019 Deutschlands Autofahrerinnen und Autofahrer alleine für die Wartung- und Reparatur ihrer Fahrzeuge 24 Milliarden € inkl. Mwst. ausgegeben. Dies sind 3 Prozent mehr als 2018. Damit verbunden waren laut den Verantwortlichen Wolfgang Alfs und BBE Automotive rund 58 Millionen Werkstattbesuche, die sich auf über 45.000 Werkstätten verteilten.

  • Die neue Haweka Box22-7 ist für den mobilen Einsatz konzipiert und kann in Transportern und Lkws verbaut werden. Bildquelle: Haweka.

    Neben der Pannenhilfe gewinnt auch der mobile Lkw-Reifendienst zunehmend an Bedeutung. Um diesen zu erleichtern hat die Haweka Werkstatt-Technik Glauchau GmbH ihr Produktangebot um einen leistungsstarken Dieselgenerator zur Druckluft- und Stromerzeugung erweitert. Die sogenannte Haweka Box22-7 ist für den mobilen Einsatz konzipiert und kann in Transporter und Lkws eingebaut werden.

  • Joachim Rabe als neuer CFO (l.) und Dr. Peter Schwibinger als neuer CEO übernehmen den Staffelstab von Gebhard Jansen. Bildquelle: Gummibereifung.

    Das mittelständische Familienunternehmen Gundlach Automotive Corporation (GAC), mit Hauptsitz in Raubach, hat in den letzten Jahren eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Mit neuen Weichenstellungen soll der nächste Entwicklungsschritt vorbereitet werden.

  • Markus Tappert (46) ist Leiter der neu geschaffenen Service Line Classic bei TÜV SÜD.

    Markus Tappert (46) ist Leiter der neu geschaffenen Service Line Classic bei TÜV SÜD. Er übernimmt damit die Nachfolge des langjährigen Oldtimer-Experten Matthias Gerst, der in den Ruhestand gegangen ist.