Tesla Elektro-SUV Model X rollt auf Pirelli Scorpion Zero Asimmetrico

Dienstag, 19 Januar, 2016 - 12:30
Tesla setzt auf den Pirelli Scorpion Zero Asimmetrico, um die elektrische Power seines neuen Elektro-SUV Model X auf die Straße zu übertragen.

Tesla bestückt sein neues Elektro-SUV Modell X mit dem Pirelli Scorpion Zero Asimmetrico. Aus der Zusammenarbeit der Ingenieure von Pirelli und Tesla resultierte eine maßgeschneiderte Version des Scorpion Zero Asimmetrico.  Die Pirelli-Reifen erhielten Erstausrüstungsfreigaben für die Dimensionen 265/35ZR22 102W (Vorderachse) und 285/35ZR22 106W (Hinterachse).

Das Tesla Model X hat laut Unternehmensangaben eine Reichweite von 450 Kilometern, die Höchstgeschwindigkeit soll bei 250 km/h liegen. Der Scorpion Zero hat den Geschwindigkeitsindex W und ist der High-Performance-Reifen in der Pirelli Scorpion Range. Die Ingenieure des italienischen Herstellers entwickelten ihn für die leistungsstärksten SUV. Er erhielt bereits Dutzende Homologationen für die modernsten Fahrzeugmodelle dieses Segments.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Seit November 2016 sind die Reifen für die Ausstattung der V2-Reiseenduros in den Größen 120/70 ZR 19 M/C 60W TL und 170/60 ZR 17 M/C 72W TL verfügbar.

    Pirelli offeriert auch für Fahrer der großen Adventure-Modelle von KTM den Scorpion Trail II - die neue Spezifikation „K“ wurde speziell für die 1190 Adventure/ABS (ab Modelljahr 2013) und 1290 Super Adventure (Modelljahre 2015 und 2016) optimiert. Seit November 2016 sind die Reifen für die Ausstattung der V2-Reiseenduros in den Größen 120/70 ZR 19 M/C 60W TL und 170/60 ZR 17 M/C 72W TL verfügbar.

  • Weithin sichtbar strahlte das Pirelli Logo vom Dach des Axel-Springer-Gebäudes.

    Der Reifenhersteller Pirelli gehört bereits seit 2002 zu den Partnern des Wettbewerbs "Das Goldene Lenkrad". Am 08. November trafen sich 200 Gäste aus der Automobilbranche und Politik im Axel-Springer-Gebäudes zur 2016er Ausgabe. In sieben Kategorien wurde ausgezeichnet.

  • V.l.  Josef Lottes (Geschäftsführer Human Resources Pirelli Deutschland), Lutz Schröder (AWO-Jugendpfleger Stadt Bad König), Karin Schulze, Sandra Schäfer (beide Spielplatzinitiative Bad König), Bernhard Nürnberger (Leiter Kinderheim Finkennest ), Michael Schwöbel (Sprecher der Geschäftsführung Pirelli Deutschland), Michael Wendt (Geschäftsführer technische Ressorts, Pirelli Deutschland).

    Die Verantwortlichen der Pirelli Deutschland GmbH überreichten Anfang Dezember die Spielplatzinitiative Bad König und das Kinderheim Finkennest Höchst im Odenwald Geldspenden von jeweils 3.000 Euro. Neben der traditionellen Weihnachtsspende unterstützt Pirelli Deutschland das ganze Jahr über Vereine und gemeinnützige Organisationen im Odenwaldkreis mit Geld und Sachspenden.

  • Neu im Pirelli-Programm: Der ANGEL SCOOTER.

    Pirelli erweitert seine Rollerreifen Produktpalette für 2017 um zwei neue Produkte: Ab Januar 2017 werden der ANGEL SCOOTER und der DIABLO ROSSO SCOOTER in zahlreichen gängigen Dimensionen in den Markt eingeführt. Der ANGEL SCOOTER und der DIABLO ROSSO SCOOTER stellen laut Unternehmensangaben den direkten Transfer der beiden bekannten Pirelli-Reifenfamilien ANGEL und DIABLO in den Rollerbereich dar. Beide Modelle übernehmen deren spezifische Produkteigenschaften.