TEAM etabliert WhatsApp-Newsletter

Mittwoch, 20 November, 2019 - 15:00
Die TOP SERVICE TEAM KG etabliert einen WhatsApp-Newsletters für die Auszubildenden und jungen Mitarbeiter der Gesellschafter.

„Kommunikation und Informationsaustausch auf einfachstem Wege“ - dieser Aufgabe widmet sich aktuell Alicia Stuka, seit August 2019 in der Zentrale der TOP SERVICE TEAM KG als Auszubildende für Marketingkommunikation tätig. Unter dem Slogan „What’s up, Team! – Azubi News“ versendet die 19-Jährige Informationen und Aktuelles rund um die Themen Ausbildung und Karriere, zeigt Bilder aus dem Arbeitsalltag und teilt ihre Erfahrungen mit anderen Azubis und jungen Mitarbeitern. Zielgruppengerechten Ansprache auf Augenhöhe soll der „What’s up, Team“-Chat liefern.

„Mit dieser ebenso schnellen wie einfachen Kommunikationsmethode fördern wir den direkten Austausch mit unseren Auszubildenden. Zudem ist es auch möglich, auf diese Nachrichten zu antworten“, erklärt Marcel Taube, bei der TOP SERVICE TEAM KG Ausbilder und Leiter des Kooperation-Marketings. Wichtig ist ihm, dass die regelmäßigen News nicht in einer WhatsApp-Gruppe veröffentlicht werden, sondern der Versand via Broadcast-Liste erfolgt. Niemand wird in eine Gruppe eingefügt, sondern bekommt die News als Direkt-Nachricht. „Wir möchten mit diesem Service alle Azubis und jungen Mitarbeiter unserer Gesellschafter ansprechen“, so Taube.

Um die einzelnen Nachrichten zu erhalten, müssen interessierte TEAM-Azubis eine Telefonnummer in ihren Kontakten speichern. Anschließend senden sie eine Nachricht mit Vor- und Nachnamen sowie Firma und Ausbildungsberuf an diese Nummer. Die Anmeldung wird dann umgehend via WhatsApp-Nachricht bestätigt. „Datenschutz steht bei uns natürlich an erster Stelle. Die Handynummer wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann selbstverständlich jederzeit gekündigt werden“, versichert Marcel Taube.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf Bridgestone Ecopia Reifen mit Ologic-Technologie konnte das SolarCar Team der Hochschule Bochum bei der Bridgestone World Solar Challenge (BWSC) im Oktober 2019 vielen Komplikationen trotzen.

    Auf Bridgestone Ecopia Reifen mit Ologic-Technologie konnte das SolarCar Team der Hochschule Bochum bei der Bridgestone World Solar Challenge (BWSC) im Oktober 2019 vielen Komplikationen trotzen. Dank Teamwork und unterstützt durch viel professionelles Knowhow gelang es dem Team der Hochschule Bochum, mit seinem thyssenkrupp SunRiser die Distanz zu meistern und den vierten Platz in der Cruiser Class einzufahren.

  • Das Rennfahrzeug des Teams Apollo Tyres TOR Truck Racing wird mit einem Apollo-Schriftzug gebrandet sein. Bildquelle: Apollo.

    Reifenhersteller Apollo hat einen Sponsoring-Vertrag mit dem TOR Truck Racing-Team unterzeichnet. Gemäß dem Vertrag wird das Team bei der diesjährigen Truck-Racing-Europameisterschaft unter dem Namen Apollo Tyres TOR Truck Racing an den Start gehen. Zudem wird das ins Rennen geschickte Fahrzeug violett sein und den Markennamen des Hauptsponsors präsentieren.

  • (von links): Maic Dreßen, Thomas Zink und Geschäftsführer Jochen Freier.

    Zum Jahresbeginn 2020 hat die Tyremotive GmbH Thomas Zink zum neuen Vertriebs- und Schulungsleiter Technik/Training ernannt. Zink soll zudem in Kooperation mit namhaften Unternehmen den Bereich Werkstattausrüstung aufbauen.

  • Zwei Teams von Kamaz-master haben auf Goodyear-Reifen die ersten beiden Plätze bei der Rallye Dakar 2020 belegt. Bildquelle: Goodyear.

    Bei der Rallye Dakar 2020, die erstmals in Saudi-Arabien ausgetragen wurde, engagierte sich Goodyear als Reifenpartner zweier Rennteams. Zwei Teams Kamaz-master sicherten sich bei der diesjährigen Ausgabe der Rally Dakar die Plätze eins und zwei. Die Fahrzeuge der beiden Siegerteams waren auf Reifen der Serie Offroad ORD unterwegs.