Studie: research tools veröffentlicht fragwürdige Zahlen

Montag, 23 Januar, 2017 - 08:15
13 Prozent der Autofahrer kaufen Reifen laut research tools online.

Die „Studie Unternehmensprofile Reifenmarken 2016“ von research tools gewährt Einblicke in Kundenstruktur und -verhalten, Kaufabsicht sowie Freizeit- und Medienverhalten. Laut den Marktforschern variiert das Durchschnittsalter der Reifenkunden bei zwölf untersuchten Reifenmarken zwischen 30 und 47 Jahren. Etwa jeder achte Kunde kaufe seine Reifen im Internet. Ebenso viele suchen dafür die Werkstätten der Pkw-Marken auf. Den Reifenfachhandel betrachtet nach Angabe von research tools nur noch 19 Prozent als bevorzugte Anlaufstelle beim Reifenkauf.

Vergleicht man die Zahlen mit denen anderer Marktforscher oder den Betriebsvergleichszahlen des BRV, so darf man die Sorgfältigkeit der vorgelegten Untersuchung durchaus stark anzweifeln. Die ‚Studie Unternehmensprofile Reifenmarken 2016‘ will Kundenstrukturen und Kundenverhalten von zwölf Reifenmarken analysiert haben. In allen untersuchten Parametern offenbart sich laut research tools ein breites Spektrum. Die Reifenmarken Falken, Hankook und Kumho Tyre weisen im Vergleich offenbar einen deutlich erhöhten Anteil an männlichen Käufern auf. Continental und Michelin haben mit einem Durchschnittsalter von 46 beziehungsweise 47 Jahren die ältesten Kunden. Je nach Reifenmarke variiert das Durchschnittsalter zwischen 30 bis 47 Jahren. Die Spanne 25- bis 34-jähriger Reifenkunden reicht von 13 Prozent bis 28 Prozent.

Der Anteil der über das Internet bestellender Kunden schwanke je nach Reifenmarke beträchtlich. Der Durchschnittswert liege bei 13 Prozent, einzelne Marken erreichten Anteile von über 20 Prozent. Von den Kunden, die den Reifenkauf bei einem lokalen Händler tätigen, entfallen laut der Studie 13 Prozent auf die Werkstätten der Pkw-Marken und 19 Prozent auf die sechs größten Reifen-Filialisten. Die Marken Continental, Dunlop und Pirelli verzeichnen bei der Kaufabsicht die treuesten Kunden. Von den Kunden, die beim letzten Reifenkauf diese Marken gewählt hatten, beabsichtigen mehr als 40 Prozent, die Marke wieder zu wählen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bei der Preisübergabe im Rostocker Hafen (v. l.): Steffen Rennecke, Geschäftsführer DHT Group, Fred Sittig, Fahrer DHT Group, Christoph Niederbröker, Bezirksleiter Verkaufsgebiet Ost Continental Reifen Deutschland, Konrad Schoknecht, Geschäftsführer DHT Group und Karsten Jedamzik, Verkaufsleiter Continental Reifen Deutschland.

    Der „Beat-the-Best“-Wettbewerb animiert Spediteure dazu, sich mit anderen Wettbewerbern im spritsparenden Fahren zu vergleichen und dabei die neuste Reifengeneration von Continental zu testen. Die Gewinner erhalten nicht nur ein ContiPressureCheck-System, sondern werden auch zum Truck Grand Prix-Wochenende am Nürburgring eingeladen.

  • Euromaster nutzt ab sofort ein webbasiertes Marketing-Serviceportal.

    Euromaster erhielt jetzt ein webbasiertes Marketing Serviceportal des Dienstleisters marcapo. Das Serviceportal soll es leichter machen, die Marke regional zu transportieren. Den Franchisepartnern des Werkstattexperten stehen ab sofort Werbemaßnahmen zum Bestellen und Schalten 24/7 online zur Verfügung. Das europaweit agierende Unternehmen digitalisiert und vereinfacht damit seine Prozesse in der Zentrale.

  • Emiliano Ponzi illustrierte für Pirelli.

    Im Integrierten Jahresbericht 2017 erläutert Pirelli seine digitale Transformation und erzählt darüber hinaus die Geschichten von fünf 4.0-Unternehmern, die in der digitalen Transformation den Schlüssel zum Wachstum ihrer Firmen sehen. "Data meets passion" nennt Pirelli seinen Integrierten Geschäftsbericht 2017. Er setzt die für Pirelli typische Art der Aufbereitung der Geschäftsberichte fort, indem er über die Präsentationen reiner Zahlen deutlich hinausgeht und Kunst und Literatur darin integriert. Dafür sorgen die künstlerisch-kulturellen Beiträge des Künstlers Emiliano Ponzi und der international bekannten Schriftsteller Mohsin Hamid, Tom McCarthy und Ted Chiang.

  • Sie finden uns auf der THE TIRE COLOGNE in Halle 7.1 Stand 027.

    Die internationale Reifenbranche besucht Köln! THE TIRE COLOGNE glänzt mit bemerkenswerten Zahlen: Die verkaufte Messefläche ist laut den Verantwortlichen auf 65.000 qm angestiegen. Mit mehr als 530 Ausstellern aus 41 Ländern ist das Who-is-Who der Reifenbranche vertreten.