Stärkere Amazon-Aktivitäten im Automotive-Bereich

Dienstag, 28 März, 2017 - 16:30
Speed4Trade sieht Chancen für Teilehändler in der Anbindung an Amazon.

In den US-Online-Markt für Autoteile stieg Amazon mit der Plattform „Amazon Automotive“ bereits im Jahr 2015 ein. Der Online-Handelsriese nutzt die Marktverschiebungen zugunsten von Online-Händlern, um auch in Deutschland im Automotive-Bereich anzugreifen. Die Verantwortlichen der Speed4Trade GmbH sehen Partizipationsmöglichkeiten für Kfz-Teilehändler, -hersteller und Werkstätten. Mit der Amazon-Integration von Speed4Trade gelinge der erfolgreiche Online-Teilehandel, wirbt das Unternehmen.

Im preisdominierten Online-Zeitalter hat Amazon nach Aussage der Speed4Trade-Verantwortlichen das Zeug dazu, die Vormachtstellung einzunehmen. Die Chance bestehe darin, Amazon als Verkaufskanal in das eigene Business zu integrieren. Der Marktplatz verfüge über mehrere Kundenvorteile auf dem Markt, darunter das Kundenbindungsprogramm „Amazon Prime“, das unter anderem mit schnellen Versandzeiten einen reizvollen Bestellgrund liefere. Der Anbieter selbst stärke sein Leistungsportfolio mit technischem Service, Kundendienst oder der Amazon-Logistik. Wolfgang Vogl, Director Business Development bei Speed4Trade, ist sich sicher: „Je früher ein Verkäufer einsteigt, desto höher sind seine Verkaufschancen und Margen. Und gerade in nicht-fahrzeugspezifischen Produkten steckt großes Absatzpotential. Das können typische Verbrauchsgüter und Schnelldreher wie Motoröle oder Pflege- und Reinigungsmittel sein.“

Der Amazon-Teilehandel steht und fällt nach Speed4Trade-Angaben mit ausgereifter Integration und durchgängigen, automatisierten Prozessen. Durch diese erübrige sich das manuelle Handling über das Backend. Speed4Trade offeriert in diesem Kontext seine Lösung "CONNECT", eine auf umfangreiche, datengetriebene Produktsortimente ausgelegte eCommerce-Software für den Automotive Aftersales-Market. Die Softwarelösung bietet laut Hersteller Schnittstellen zu den größten Marktplätzen der Welt und agiert im Zusammenspiel mit dem ERP-System. Die Amazon-Integration mit Speed4Trade CONNECT soll ein automatisiertes Listing und Abrufen von Aufträgen ermöglichen.

Lesen Sie mehr in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook will in Zusammenarbeit mit dem Cloud-Computing-Unternehmen Amazon Web Services (AWS) die Innovationskraft seiner Produkte und Technologien verstärken.

    Hankook startet eine strategische Partnerschaft mit dem Cloud-Computing Anbieter Amazon Web Services (AWS). Die Koreaner wollen eigenen Angaben zufolge zukunftsweisende Produktentwicklung und den technologischen Fortschritt gezielt vorantreiben.

  • Joachim Rabe als neuer CFO (l.) und Dr. Peter Schwibinger als neuer CEO übernehmen den Staffelstab von Gebhard Jansen. Bildquelle: Gummibereifung.

    Das mittelständische Familienunternehmen Gundlach Automotive Corporation (GAC), mit Hauptsitz in Raubach, hat in den letzten Jahren eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Mit neuen Weichenstellungen soll der nächste Entwicklungsschritt vorbereitet werden.

  • Die B2B-Plattform Tyre24 hat den Bereich “Zubehör & Werkstattausstattung” mit neuen Icons und Suchfunktionen bestückt.

    Die B2B-Plattform Tyre24 hat den Bereich “Zubehör & Werkstattausstattung” mit neuen Icons und Suchfunktionen bestückt. Anwender können nach Herstellern von Zubehör & Werkstattausstattung suchen und bekommen als Ergebnis die einzelnen Produkte des gewählten Herstellers angezeigt.

  • Premio Tuning zeichnete die besten Lieferanten aus. Sieger, Geehrte und Gratulanten (v. l.): Marvin Wild, Leiter Premio Tuning, Andreas Rieger (Rieger Tuning), Robin Eggharter (Remus), Model Laura Nikulla, Stefan Kalläne (Sonax), Bernd Lauton (KW), Helmut Pesch, Geschäftsführer FRI Frechen und Matthias Wolf (Alcar).

    Die Premio Tuning-Händler aus Deutschland und Österreich haben auch 2019 wieder die besten Lieferanten gewählt. In insgesamt fünf verschiedenen Kategorien landeten Dezent, KW, Remus, Riege rund Sonax jeweils auf dem ersten Platz. Am Rande der Essen Motor Show erhielten die Seiger nun die „Best Brands“-Awards.