Schärferen Regelungen bei Abgasuntersuchung

Montag, 25 September, 2017 - 08:30
as Kfz-Gewerbe begrüßt das heutige Votum des  Bundesrates, der schärferen Regelungen bei der Abgasuntersuchung (AU) zugestimmt hat.

Das Kfz-Gewerbe begrüßt das Votum des Bundesrates, der schärferen Regelungen bei der Abgasuntersuchung (AU) zugestimmt hat. Künftig wird bei der Abgasuntersuchung die so genannte "Endrohrmessung" Pflicht.

ZDK-Präsident Jürgen Karpinski sagt: "Wir haben uns aktiv für diese Modernisierung der AU eingesetzt und begrüßen ausdrücklich das positive Votum des Bundesrates. Die verpflichtende Endrohrmessung dient dem aktiven Umweltschutz und gibt insbesondere den Autofahrern ein Stück mehr Sicherheit." Entscheidend sei, was hinten rauskomme. Das habe der Abgas-Skandal gezeigt. Die modernisierte AU sei eine Konsequenz aus diesem Skandal. Ein nächster Schritt sollte nun die Hardware-Nachrüstung der Euro 5-Diesel sein. Mit der Kompetenz der über 36.000 anerkannten AU-Betriebe sei die flächendeckende Umsetzung einer modernisierten AU möglich. Jährlich werden in Deutschland rund 24 Millionen Abgasuntersuchungen durchgeführt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Pirelli Ice Zero 2 Spikereifen auf einem Audi e-tron am Austragungsort der Ski-Weltmeisterschaften in Åre. Bildquelle: Pirelli.

    Der neue Pirelli Ice Zero 2 Spikereifen gab sein Debüt während einer exklusiven Vorstellung auf den Straßen im schwedischen Åre, dem Austragungsort der Ski-Weltmeisterschaften vom 04. bis 17. Februar 2019, zu deren Hauptsponsoren Pirelli gehört.

  • Mit seiner Gebietserweiterung erreicht Reifen Center Wolf ab dem 15. März auch die Städte Bonn, Bergisch Gladbach, Troisdorf und Gummersbach. Bildquelle: Reifen Center Wolf.

    Das Wachstum von Reifen Center Wolf geht weiter. So fährt Reifen Center Wolf ab dem 15. März 2019 täglich mit eigenen Fahrzeugen deutlich weiter Richtung Nord-West. Das neue Gebiet umfasst dann unter anderem die Städte Bonn, Bergisch Gladbach, Troisdorf und Gummersbach.

  • Für den neuen Chevrolet Camaro bietet Borbet das GTX an.

    Für den neuen Chevrolet Camaro, der sich insbesondere durch seine stark umgestaltete Front optisch deutlich von seinem Vorgängermodell abhebt, bietet Borbet gleich zwei Rädermodelle an. Zur Auswahl stehen die Modelle BLX und GTX.

  • Der Reifenfachhandel bleibt erste Instanz wenn es um den Verkauf von Reifen geht.

    Auch im zur bevorstehenden Reifenwechselsaison präsentierten Räder- und Reifen-Report der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) wird dem Reifenfachhandel eine marktbestimmende Rolle beim Verkauf von Reifen im Ersatzmarkt zugewiesen. Bei den Kauforten für Reifen kristallisierte sich laut DAT-Angaben in den vergangenen Jahren eine stabile Marktaufteilung heraus - RFH-Akteure kommen für 2018 auf einen Marktanteil von 35 Prozent. Der Bundesverband Reifenfachhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. beziffert den Anteil am Reifenersatzgeschäft Pkw in den vergangenen Jahren stets auf 42 Prozent.