Sava-Update für UHP-Bereich

Dienstag, 14 März, 2017 - 10:45
Sava hat mit dem Intensa UHP 2 einen neuen Ultra-High-Performance-Sommerreifen entwickelt.

Sava führt den Intensa UHP 2 ein. Zielgruppe des Reifens sind laut Unternehmensangaben Fahrer leistungsstarker Fahrzeuge, die eine preiswerte Alternativbereifung im UHP-Segment suchen. Der Sava Intensa UHP 2 wird in 35 Ausführungen erhältlich sein.

Die steifen äußeren Schulterblöcke des neuen Sava-Reifens sollen die Kraftübertragung verbessern und für eine gute Bremsleistung auf trockenen Straßen sorgen. Der Intensa UHP 2 verfügt nach Aussage der Verantwortlichen zudem über eine Silica-Laufflächenmischung für verbesserten Nassgrip. Das Gummi wird in 35 Ausführungen in Breiten von 205 bis 265 Millimeter für Felgen von 17 bis 20 Zoll sowie mit Querschnitten von 55 bis 30 angeboten.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Reifenmarke Sava reagiert auf die wachsende Nachfrage im SUV-Segement und führt den Eskimo SUV 2 ein.

    Die Reifenmarke Sava reagiert auf die wachsende Nachfrage im SUV-Segment und führt den Eskimo SUV 2 ein. Zielgruppe sind Autofahrer, die eine preiswerte Alternativbereifung für ihr Fahrzeug suchen. Um guten Grip bei Eis, Schnee und Regen zu sichern, kombiniert der Sava Eskimo SUV 2 mehrere Reifentechnologien.

  • Hankook teilt in Österreich die Vertriebsverantwortung für die Segmente Lkw- und Pkw-Reifen auf und überträgt Manfred Kowatsch die Vertriebsverantwortung für Lkw-Bereifungen in Österreich.

    Die Hankook Reifen Deutschland GmbH hat ihren Vertriebsbereich für Lkw-Reifen weiter ausgebaut und die bereits in der Deutschland-Organisation existierenden Strukturen auf das österreichische Hankook Geschäft übertragen. Auch in Österreich wird nun die Vertriebsverantwortung für die Segmente Lkw- und Pkw-Reifen aufgeteilt. Manfred Kowatsch, wird mit Wirkung zum 1. Oktober 2017 die Vertriebsverantwortung für Lkw-Bereifungen in Österreich übernehmen und direkt an Manfred Zoni, Hankook Lkw-Vertriebsdirektor DACH, berichten.

  • Der BRV hat eine Compliance-Leitlinie, die der Vorbeugung und Verhinderung von Wettbewerbsverstößen im gesamten Tätigkeitsbereich dienen soll.

    Compliance-Leitlinien wurden von vielen Akteuren der Automobilbranche in den vergangenen Jahren angepasst und definiert. Auch der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. kommuniziert nun ein Update seiner Leitlinie. Compliance steht für die Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen, regulatorischer Standards und Erfüllung weiterer, wesentlicher und in der Regel vom Unternehmen selbst gesetzter ethischer Standards und Anforderungen.

  • Die Modelle Harley-Davidson Fat Boy und Breakout rollen ab Werk auf dem neuen MICHELIN Scorcher 11.

    Ausgewählte Bikes von Harley-Davidson der Serie Softail kommen serienmäßig mit Michelin-Reifen auf den Markt: Die Modelle Fat Boy und Breakout rollen ab Werk auf dem neuen Michelin Scorcher 11. Die Harley-Davidson Low Rider wird mit dem Scorcher 31 bestückt.