Robert Koutny ist neuer Giti Tire-Vertriebsdirektor für Osteuropa

Mittwoch, 10 Juli, 2013 - 13:15
Giti Tire hat für sein europäisches Team Robert Koutny als Sales Director Eastern Europe ernannt.

Giti Tire hat für sein europäisches Team Robert Koutny als Sales Director Eastern Europe ernannt. Zudem übernimmt Maurizio Moleri die Leitung des Verkaufs der Lkw-und Bus-Produkte Manager in Spanien und Portugal. Koutny ist verantwortlich für die Entwicklung und Etablierung der Marken GT Radial, PRIMEWELL und Runway in Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien und den Balkan-Märkten. Er berichtet von seinem Büro in Prag aus an den Europa-Geschäftsführer Richard Lyons.

Laut Unternehmensangaben sammelte Koutny zuvor wertvolle Erfahrungen in der Reifenindustrie bei Bridgestone und Bandag. Maurizio Moleri soll gemeinsam mit GT Radial- und PRIMEWELL-Distributoren in ganz Spanien und Portugal den weiteren Ausbau des Lkw-Reifengeschäfts entwickeln. Moleri verfügt über mehr als 20 Jahren Branchenerfahrung, zuletzt war er in Diensten von Pirelli (Spanien). Er wird in seiner Tätigkeit nun an Corrado Moglia, den Country Manager für Italien und Spanien, berichten. "Unsere jüngsten Ernennungen bekräftigen, dass wir nur die besten Leute aus ihren jeweiligen Bereichen rekrutieren. Sowohl Robert und Maurizio haben nicht nur das Wissen, um Ergebnisse zu liefern, sie haben die Erfahrung um die Mid-Tier-Positionierung des Giti Tire Portfolio zu stärken."

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • DEKRA testete den GT Radial SportActive in IDIADA nach.

    Wie in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung (Seite 58) bereits angekündigt, veröffentlicht Giti Tire nun die Ergebnisse der Nachtests mit dem SportActive, die zusammen mit der DEKRA durchgeführt wurden. Hintergrund der Nachtests ist das Abschneiden beim GTÜ/ AutoZeitungs-Sommerreifentest, in dem die Testverantwortlichen den Reifen als „echte Gefahr bei Nässe“ bezeichnet hatten.

  • Der Champiro FE1 kam bei Nachtests in der Größe 195/65 R15 91 V zum Einsatz.

    Giti Tire hatte Mitte Februar als Reaktion auf das Abschneiden des GT Radial FE1 beim ACE Sommerreifentest sowie darauffolgenden Medienberichten, die die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit des Reifens infrage gestellt hatten, Nachtests angekündigt. Zusammen mit der DEKRA führte der Reifenhersteller Tests in Idiada, Spanien, durch, mit einer weiteren deutschen unabhängigen Testorganisation wurden Tests auf dem Testgelände ATP Papenburg durchgeführt. Dort hatte auch der ACE seinen Reifentest absolviert. Die Testergebnisse liegen nun vor.

  • Der neue GT Radial SportActive.

    Nachdem Giti Tire vor kurzem ein Statement bezüglich des Abschneidens des GT Radial Champiro FE1 im ACE Reifentest veröffentlicht hatte, möchte das Unternehmen auch Stellung zum Abschneiden des neuen GT Radial SportActive im Reifentest von GTÜ/ AutoZeitung nehmen. Beim GTÜ/ AutoZeitungs-Test schnitt der GT Radial SportActive mit Platz 12 ab, die Testverantwortlichen bezeichneten unter anderem diesen Reifen als „echte Gefahr bei Nässe“.

  • Als neuer Kumho CEO folgt Han-Seob Lee auf Chang-Kyu Kim.

    Kumho Tire ernennt Han-Seob Lee zum neuen CEO. Mit sofortiger Wirkung wird der 61-jährige Lee das globale Geschäft des koreanischen Reifenherstellers führen.