Robert Koutny ist neuer Giti Tire-Vertriebsdirektor für Osteuropa

Mittwoch, 10 Juli, 2013 - 13:15
Giti Tire hat für sein europäisches Team Robert Koutny als Sales Director Eastern Europe ernannt.

Giti Tire hat für sein europäisches Team Robert Koutny als Sales Director Eastern Europe ernannt. Zudem übernimmt Maurizio Moleri die Leitung des Verkaufs der Lkw-und Bus-Produkte Manager in Spanien und Portugal. Koutny ist verantwortlich für die Entwicklung und Etablierung der Marken GT Radial, PRIMEWELL und Runway in Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien und den Balkan-Märkten. Er berichtet von seinem Büro in Prag aus an den Europa-Geschäftsführer Richard Lyons.

Laut Unternehmensangaben sammelte Koutny zuvor wertvolle Erfahrungen in der Reifenindustrie bei Bridgestone und Bandag. Maurizio Moleri soll gemeinsam mit GT Radial- und PRIMEWELL-Distributoren in ganz Spanien und Portugal den weiteren Ausbau des Lkw-Reifengeschäfts entwickeln. Moleri verfügt über mehr als 20 Jahren Branchenerfahrung, zuletzt war er in Diensten von Pirelli (Spanien). Er wird in seiner Tätigkeit nun an Corrado Moglia, den Country Manager für Italien und Spanien, berichten. "Unsere jüngsten Ernennungen bekräftigen, dass wir nur die besten Leute aus ihren jeweiligen Bereichen rekrutieren. Sowohl Robert und Maurizio haben nicht nur das Wissen, um Ergebnisse zu liefern, sie haben die Erfahrung um die Mid-Tier-Positionierung des Giti Tire Portfolio zu stärken."

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Tobias Stöckmann, Sales und Marketing Director DACH (l.) und Stefan Fischer, Managing Director Giti Tire Europe (r.) sprachen mit der Redaktion über die strategische Neuausrichtung und Produkte.

    Mit einem neuen Messekonzept, einigen Produktneuheiten sowie dem Thema Motorsport, präsentierte sich Giti Tire auf der REIFEN. Im Einklang mit der Gesamtausrichtung eines weltweit einheitlichen Unternehmensauftritts und geplanten Projekten im Bereich Motorsport sowie der Einführung der Marke Giti im europäischen Lkw- und Coach-Markt standen erstmals das Herstellerlogo sowie die entsprechenden Farben im Fokus des Standkonzepts.

  • Der NEXEN TIRE Motorsport Mini setzt die letztjährige Siegesserie auch in 2016 fort.

    Der Nexen Tire Motorsport Mini setzt die letztjährige Siegesserie auch in 2016 fort - das Team feierte beim 41. DMV 4 Stunden Rennen der VLN Serie auf dem Nürburgring den 1. Platz.

  • Der Bereich Hybrid Electric Vehicle (HEV) wird mit sofortiger Wirkung von Rudolf Stark geleitet.

    Beim internationalen Technologieunternehmen Continental stehen zwei Geschäftsbereiche der Division Powertrain unter neuer Leitung. Der Bereich Hybrid Electric Vehicle (HEV) – der die Hauptkomponenten für die Antriebselektrifizierung in Hybrid- und Elektrofahrzeugen liefert – wird mit sofortiger Wirkung von Rudolf Stark geleitet. Der 50-jährige Manager kommt aus dem eigenen Haus: Seit Januar 2009 verantwortete Stark als Leiter des Geschäftsbereichs Transmission die Entwicklung und Produktion von Getriebesteuerungen. Sein Nachfolger an der Spitze von Transmission ist ebenfalls mit sofortiger Wirkung Stephan Rebhan (50), der als bisheriger Leiter der Entwicklung von Transmission mit diesem Geschäftsbereich bereits vertraut ist.

  • Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV e.V., Bonn), im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Informationskampagne.

    Seine finale Ausgabe erlebte die Reifenmesse in diesem Jahr in Essen. Mit der "THE TIRE COLOGNE" bringt sich eine von der Koelnmesse und dem BRV erdachte neue Branchenmesse in Stellung. Und die kommunizierten Anmeldezahlen lassen für die Erstausgabe in 2018 ein Branchenevent der Superlative erwarten. Laut den Messe-Verantwortlichen sind bereits alle Key Player für 2018 an Bord.