reifen.com meldet Unternehmens-Neuaufstellung

Donnerstag, 8 November, 2018 - 10:45
Michael Härle verspricht sich von der Zusammenführung strategische Vorteile.

Als Online-Akteur im Reifen- und Räder-Segment bestand reifen.com bisher aus drei Unternehmen – der reifencom GmbH in Bielefeld, der reifencom GmbH in Hannover sowie der reifencom Einkaufsgesellschaft mbH & Co. OHG. Diese Firmenstruktur wurde nun aufgegeben – die neue reifencom GmbH mit Sitz in Hannover verspricht sich von der Zusammenführung insbesondere strategische Vorteile.

„Die bisherige Struktur war historisch bedingt und gründete auf dem Zusammenwirken von zwei zunächst unabhängigen Reifenhandelsgesellschaften in Hannover und Bielefeld“, erläutert Michael Härle, Geschäftsführer von reifen.com. „Von der Straffung der Strukturen versprechen wir uns vor allem mehr Agilität und einen Effizienzgewinn durch schnelle Entscheidungen.“ Zu dem neuen Unternehmen gehören alle 37 Filialen in Deutschland, der Onlineshop reifen.com sowie die weiteren Shops, die es für Frankreich, Österreich, Italien, die Schweiz und Dänemark gibt. Einschließlich der Filialstandorte sind über 500 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • 2018 verschmolzen die beiden GmbHs sowie die gemeinsame Einkaufsgesellschaft zu einer einzigen Firma.

    Heiko Knigge und Olaf Sockel haben zum Jahresende die reifencom GmbH verlassen. Die Übergabe an die neue Geschäftsleitung Michael Härle, Ralf Strelen und Arno Melcher hatten die beiden Unternehmer über zwei Jahre lang vorbereitet, heißt es in einer Mitteilung. Ende 2018 wurden die bisherigen drei reifen.com-Firmen zu einer einzigen Gesellschaft verschmolzen.

  • Am Standort Hanau von Goodyear Dunlop werden voraussichtlich Stellen abgebaut. Bildquelle: Goodyear Dunlop.

    Goodyear Dunlop Tires Germany kündigt an, die Kapazitäten für kleine, weniger profitable Reifengrößen in den beiden Werken Hanau und Fulda zu reduzieren. Insgesamt soll die Gesamtkapazität der beiden Werke um rund drei Millionen Einheiten sinken. Damit einhergehend werden etwa 1.100 Arbeitsplätze wegfallen, heißt es seitens des Unternehmens.

  • Das Rad 09RZ in „Black, Full Face Polish”.

    Unter dem Motto „Pure Power for highest Claims” präsentiert Rondell das neue Rad 09RZ. Nach Angaben des Unternehmens steht das Modell für Sportoptik und direkte Kraftübertragung.

  • Handshake zwischen Alessandro Villa und Günter Ihle - TRM und RIGDON kooperieren. Bildquelle RIGDON/TRM

    Die RIGDON GmbH geht eine Partnerschaft mit TRM (Tire Retreading Machinery) ein. Als Ziel formulieren die Verantwortlichen eine "Neudefinition des Runderneuerungsprozesses".