„Reifen Pott“ übernimmt premio Reifen und Autoservice Herford GmbH

Dienstag, 18 April, 2017 - 08:45
Geschäftsführer Tobias Pott sieht gute Chancen am Standort Herford.

"Reifen Pott", seit drei Generationen inhabergeführtes Familienunternehmen mit Stammsitz in Gütersloh, hat zum 1. April 2017 die „Premio Reifen & Autoservice Herford GmbH“ übernommen. „Unsere bisherige Niederlassung in Herford und die neue Filiale werden nun zu einer großen Zweigstelle zusammenschmelzen“, erklärt Unternehmens-Geschäftsführer Tobias Pott.

Die plötzliche Standortaufgabe der bisherigen Inhaber der „Premio Reifen & Autoservice Herford GmbH“ hatte bei einigen Kunden offenbar Fragen hinsichtlich der Einlagerungen aufgeworfen. Der Geschäftsbetrieb an der Herringhauser Straße 42 läuft seit Anfang April unter der grünen Flagge von „Reifen Pott“ weiter. „Wir haben alle Premio-Mitarbeiter übernommen, nur die beiden Geschäftsführer sind ausgeschieden. Die Verunsicherung der Kunden seit der Standortaufgabe ist absolut nachvollziehbar, doch sie brauchen sich keine Sorgen machen. Sie sind bei uns sehr gut aufgehoben“, versichert Tobias Pott.

Die Filiale in Herford offeriert ein breites Sortiment an Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen. Das Fachpersonal montiert mit modernster Montage- und Auswuchttechniktechnik auch extreme Abmessungen. Für Speditionen und Flotten bietet das Unternehmen mit der Software „Webtrukis“ eine Fuhrpark-Lösung. Die unmittelbare Nähe zur Autobahn eröffnet der Filiale Chancen im Bereich Lkw-Pannenservice. „Durch die Zusammenlegung der beiden Filialen haben wir nun noch mehr Platz für die Bedürfnisse der Kunden. Wir sind aktuell dabei die Betriebsprozesse weiter zu optimieren“, so Tobias Pott. "Service mit Profil" habe laut Pott seit mehr als 85 Jahren Tradition. 12 Niederlassungen in Ostwestfalen-Lippe zeigten, dass das Unternehmen mit seinem Konzept erfolgreiche Wege gehe. Aktuell beschäftige das Unternehmen 85 Mitarbeiter. „Wir investieren kontinuierlich in unsere Standorte. Dies gehört ebenfalls zu unserer Unternehmensphilosophie“, erklärt der Geschäftsführer. „Reifen Pott“ gehört seit vielen Jahren zu den Gesellschaftern der TOP SERVICE TEAM KG.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die ML Reifen GmbH bedient sich an der im Aufbau befindlichen neuen Marke Security Agro, ein Privatbrand des niederländischen Generalimporteurs European Tyre Distributors B.V. (ETD). Matthias Lüttschwager, Geschäftsführer der ML Reifen GmbH, begründet die Programmerweiterung mit dem "guten Preis-/Leistungsverhältnis" der Marke.

  • Christian Hort (l.), Betriebsleiter Standort Buseck der Umweltdienste Bohn GmbH und Hans Köhler, Key-Account-Manager EM & Industrie Nord bei der Bohnenkamp AG, vor dem Volvo Radlader mit den BKT-Reifen Earthmax SR 53.

    Die Osnabrücker Bohnenkamp AG bietet in Deutschland exklusiv BKT Reifen an. So findet sich zum Beispiel der BKT SR 53 in allen gängigen Größen von 17.5 R 25 bis 29.5 R 25 im Angebot. Die Umweltdienste Bohn GmbH hat seit einem Jahr einen mit BKT Earthmax SR 53 bereiften Volvo-Radlader in ihrer Aufbereitungsanlage in Buseck im Einsatz. Wie die Unternehmensverantwortlichen mitteilen, ist man zufrieden mit der Leistung der Reifen.

  • Reifen Center Wolf hat seine Lagerkapazitäten massiv vergrößert.

    Die Reifen Center Wolf GmbH & Co KG aus Nidderau hat ihren Vertriebsschwerpunkt im mitteldeutschen Raum. Das Unternehmen schöpft aus einem 25-jährigen Erfahrungsfundus im Reifenfachhandelsgeschäft. Nun hat das Reifen Center Wolf die Inbetriebnahme eines massiven Lagerneubaus gefeiert.

  • Seit 2014 verantworteten die drei Geschwister Ralf, Stefan und Jörg Kerstholt gemeinsam die Geschäftsleitung in dem Familienunternehmen im Gewerbegebiet „Schwarzer Bruch“.

    Wie die meisten Runderneuerer in Deutschland musste auch die Reifen Göring GmbH & Co.KG aus Meschede Antworten auf den Absatzrückgang im Lkw-Reifen-Ersatzgeschäft finden. Seit 2014 verantworteten die drei Geschwister Ralf, Stefan und Jörg Kerstholt gemeinsam die Geschäftsleitung in dem Familienunternehmen im Gewerbegebiet „Schwarzer Bruch“. Wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung wurde nun am 28.03.2017 das Insolvenzverfahren eröffnet.