point S: Mehr Wachstum im Bereich Kfz-Service

Mittwoch, 19 Juni, 2019 - 10:30
Geschäftsführer Alfred Wolff zeigte sich zufrieden mit der Beteiligung.

Die point S legt zu - auch in der Zahl der Gesellschafter. Nach Angabe von Geschäftsführer Alfred Wolff sind 24 point S- und 11-Automeister-Betriebe neu im Verbund der Kooperation. Anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung - die Verantwortlichen melden eine Rekordbeteiligung - wurden die Geschäftszahlen präsentiert und die Gesellschafterräte Region West und Ost gewählt.

Am Rande der Jahreshauptversammlung der point S im Europark Rust suchten zahlreiche Industrieakteure die Nähe zur Händlerschaft. Die Redaktion sprach mit einigen Vertretern, sammelte Stimmen und Resonanzen. Ein beinahe durchweg positives Feedback verdeutlichte die Bedeutung von Industrieausstellungen.

Die point S forciert ihrerseits das Thema Kfz-Service. Lesen Sie einen ausführlichen Artikel in der Juli-Ausgabe.

Sehen Sie hier eine Bildergalerie.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das System Herkules Duo von Hesdon besteht aus zwei separat zu bedienenden Hebebühnen. Bildquelle: Hedson.

    Mit seinen Herkules Duo-Hebebühnen will Werkstattausrüster Hedson Reparaturen an Autos erleichtern. Die kombinierten Hebebühnen ermöglichen es, ein Auto sowohl auf den Rädern stehend als auch radfrei anzuheben und sollen so für mehr Flexibilität im Arbeitsablauf sorgen.

  • Frank Vorbringer (l.) und Sandro Wadtosch (r.) von PneuNet besiegeln auf der transport logistic die Verlängerung der Kooperation mit Jarno Bor (2.v.r) und Christoph Wohlfahrter (2.v.l.) von der Service 24 Notdienst GmbH. Bildquelle: Pneuhage.

    Die Kooperation zwischen dem markenunabhängigen Reifenservicenetzwerk PNEUNET und der Service 24 Notdienst GmbH besteht bereits seit November 2018. Das Fazit, das die Beteiligten im Rahmen der transport logisitc ziehen, fällt dabei so positiv aus, dass die Zusammenarbeit vorzeitig verlängert wird.

  • Christian Prudhomme, Direktor der Tour de France, Oscar Pereiro, Tour de France Sieger 2006, Christian Kötz, Leiter der Continental Reifen Division und Thomas Falke, Leiter des Geschäftsbereichs Zweirad (v.l.n.r.) freuen sich auf die Tour de France. Bildquelle: Continental.

    Im Rahmen seiner Partnerschaft mit der Tour de France will Continental verstärkt für eine bessere Verständigung zwischen Rad- und Autofahrern werben. Außerdem soll das Unternehmensziel „Nachhaltigkeit“ noch bekannter gemacht werden.

  • In China kamen im ersten Quartal fünfmal so viele batteriebetriebene Fahrzeuge auf die Straße wie in den Top-5-Märkten der EU zusammen.Bildquelle: PwC.

    Die globale Nachfrage nach Elektroautos und Hybriden wächst exponentiell. Das geht aus einer Analyse von PwC Autofacts auf Basis von Zulassungszahlen in den großen globalen Automärkten hervor. Das am stärksten wachsende Segment bildeten dabei batteriebetriebene Elektroautos mit einer Wachstumsrate von 85,4 Prozent (295.888 Einheiten).