Pirelli ehrt zum fünften Mal Zulieferer mit „Supplier Award“

Donnerstag, 8 September, 2016 - 15:30
Pierluigi de Cancellis, Direktor der Abteilung Einkauf Pirelli, zeichnete neun Unternehmen mit dem „Pirelli Supplier Award 2016“ aus.

Pirelli ehrte neun Unternehmen für ihre besonderen Leistungen in den vergangenen zwölf Monaten mit den „Pirelli Supplier Awards 2016“. Die fünfte Preisverleihung dieser Art seit 2012 fand am im Castello degli Arcimboldi am Mailänder Hauptsitz des Konzerns statt. Dort verliehen Marco Tronchetti Provera, CEO und Vizepräsident von Pirelli, und Pierluigi de Cancellis, Direktor der Abteilung Einkauf des Konzerns, die Preise an die neun Gewinner.

Die ausgezeichneten Zulieferer agieren in ganz unterschiedlichen Branchen wie Event-Management, IT-Lösungen, Logistik und Rohstoffproduktion. Ähnlich breit gestreut sind die Herkunftsländer der Unternehmen: Sie kommen unter anderem aus Indien, Italien, Deutschland, China und den USA. Die Gewinner der „Pirelli Supplier Awards 2016“ sind Glanzstoff Sicrem, ein italienisches Unternehmen, das hochfeste technische Viskosegarne herstellt, Trinseo, das auf die Produktion von synthetischem Gummi spezialisiert ist, Wuxi Quechen Silicon Chemical, ein chinesisches Unternehmen, das Pirelli mit Silika beliefert und das indische Unternehmen Birla, das Industrieruß erzeugt. Außerdem gehören der Zulieferer aus Indonesien Prashida Aneka Niaga Tbk dazu, der Pirelli mit natürlichem Gummi versorgt und Hewlett Packard Enterprise aus den USA. Weitere Preisträger sind Alpha Technologies aus den USA, das Labor-Instrumente für die Forschung und Entwicklung produziert, Fandango, ein im Event-Bereich tätiges, italienisches Unternehmen, und DHL Express aus Deutschland,

„Mit seinen Produkten fokussiert sich Pirelli zunehmend auf die Premium-Segmente. Auch aus diesem Grund achtet der Konzern in den Beziehungen zu seinen Lieferanten auf Flexibilität, Schnelligkeit, Transparenz sowie kontinuierliche und nachhaltige Innovationen. Wir betrachten diese Unternehmen als echte Partner, die das gleiche Ziel anstreben wie wir: Wir wollen weiterhin gemeinsam Wachstum erzielen“, so Pierluigi de Cancellis, Direktor Einkauf Pirelli. „Neben den Herstellern von Rohstoffen für die Produktion haben wir unter anderem auch Unternehmen aus der Logistik und der IT-Branche ausgezeichnet. Das zeigt, wie vielfältig die Erfahrung, die Kompetenz und das Know-how der Externen sind. Ihre innovativen Produkte und Leistungen, kombiniert mit den Fähigkeiten von Pirelli, münden in den weltweiten Erfolg des Premium-Reifenherstellers.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michael Wendt (l.), Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli Deutschland, gratuliert Dieter Stapp zum 50-jährigen Dienstjubiläum.

    Dieter Stapp steht seit 50 Jahrern in Diensten von Pirelli Deutschland. In dieser Zeit durchlief er im Breuberger Werk des Reifenherstellers zahlreiche Stationen. Aktuell ist er im Bereich Planung und Steuerung tätig. Zugleich ist Dieter Stapp der Dienstälteste der 98 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens, die 2019 ein Dienstjubiläum feiern: 32 Belegschaftsmitglieder sind seit 40 Jahren dabei, 65 Jubilare blicken auf eine 25-jährige Firmenzugehörigkeit zurück. Dazu gehört auch Wolfgang Meier, Geschäftsführer Personal & Organisation sowie Arbeitsdirektor Pirelli Deutschland.

  • Yokohama-Manager (l.) und die Nissan-Verantwortlichen (r.) bei der Award-Verleihung. Bildquelle: Yokohama.

    Yokohama begann 2011 als erster japansicher Reifenehrsteller mit der Produktion von Pkw-Reifen in Russland. Das extra dafür geründete Produktions- und Vertriebsunternehmen Yokohama R.P.Z. wurde nun mit dem „Nissan Best Supplier Award“ ausgezeichnet.

  • Mit dem Besucherzuspruch am Pirelli-Stand waren die Verantwortlichen zufrieden. Bildquelle: Pirelli.

    Bei der 47. Auflage des AvD-Oldtimer-Grand-Prix war auch Reifenhersteller Pirelli präsent. Die Italiener präsentierten auf dem Nürburgring ihre Pirelli Collezione, die Reifenfamilie für Old- und Youngtimer. Auch die Stuttgarter Sportwagenschmiede Porsche war mit ihrer Porsche Classic-Ausstellung am Start und präsentierte zahlreiche mit Pirelli Collezione-bereifte Porsche-Modelle.

  • Über den Rekord freuen sich (v.l.) TV-Moderator Det Müller, Rennfahrerin Cyndie Allemann, Rallye-Fahrer Niki Schelle, MX-5 Cup-Fahrer Jan Spieß, Auto Bild-Testfahrer Stefan Novitzki und Olaf Kuchenbecker, Geschäftsleitung Rekord-Institut für Deutschland. Bildquelle: Mazda.

    Reifenhersteller Pirelli und Mazda haben gemeinsam einen Weltrekord für die meisten in zwölf Stunden gefahrenen Haarnadelkurven aufgestellt. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mazda MX-5 der ersten Generation durchfuhren die vier Testfahrer in einem mit Pirelli Collezione-Reifen bestückten Modell des MX-5 genau 2.900 Haarnadelkurven. Für den Rekord erforderlich waren lediglich 1.500 absolvierte Kurven.