Opel Insignia rollt auf Borbet TL und CC durch den Winter

Freitag, 10 November, 2017 - 12:00
Der Opel Insignia auf dem Radmodell TL von Borbet.

Damit der neue Insignia von Opel auch sicher durch den Winter kommt, bietet Borbet zwei Räderoptionen an. Bereit stehen die Räder TL in „brilliant silver“ und „black glossy“ und CC in „crystal silver“.

Beide Leichtmetallräder der Kategorie „Classic“ sind in 17 Zoll ab sofort lieferbar und für den Einsatz im Winter geeignet.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Fünf-Speichenrad Borbet TL ist für den VW Polo erhältlich.

    Der neue VW Polo kann jetzt mit Rädern von Borbet bestückt werden. Der Felgenhersteller bietet passend für die sechste Generation das Modell Borbet TL in „brilliant silver“ oder „black glossy“ an. Das Leichtmetallrad der Kategorie „Classic“ ist ab sofort als ABE-Rad in 5,5x15 Zoll mit Einpresstiefe 40 und Lochkreis 100/5 erhältlich.

  • Das H&R-Programm deckt ab sofort Sportfedern für alle Motorisierungs- und Karosserievarianten der neuen Insignia-Generation ab, egal ob Front- oder Allradantrieb.

    Für den Opel Insignia empfiehlt H&R Sportfedern, die sie speziell auf die Achslasten und die Kombinationen mit den Seriendämpfern sowie das „Flexride“-Fahrwerkskonzept abgestimmt haben. Das H&R-Programm deckt Sportfedern für alle Motorisierungs- und Karosserievarianten der neuen Insignia-Generation ab, ganz gleich ob Front- oder Allradantrieb.

  • An der Vorderachse ist der E-Lkw mit dem ContiEcoPlus HS3 ausgestattet, an der Antriebsachse mit dem ContiEcoPlus HD3 und der Auflieger rollt auf dem Conti Hybrid HT3. Foto: BMW.

    Die BMW Group und der Logistikkonzern SCHERM Gruppe haben in München einen weiteren Elektro-Lkw für die Werksbelieferung in Betrieb genommen. Der Framo E-Lkw mit seinen mehr als 320 PS Leistung, 231 kWh-Batterien und einer Höchstgeschwindigkeit vom 64 km/h ist an allen drei Achsen mit ContiEcoPlus-Reifen ausgestattet.

  • Der Renault Grand Scenic auf dem Borbet Modell VTX.

    Das neue VTX-Rad der Kategorie „Premium“ besticht Unternehmensangaben zufolge durch sein Rotor-Design. Zehn Speichen, die sich konsequent an den äußersten Rand des Felgenhorns ziehen, aber versetzt aus der Felgenmitte entspringen, machen das Leichtmetallrad zu einer rollenden Turbine. Jetzt ist das Borbet VTX für den Renault Grand Scenic erhältlich.