Multistrada aus Indonesien zu 99,64 Prozent in Michelin-Hand

Montag, 24 Juni, 2019 - 13:30
Michelin ist beinahe alleiniger Anteilseigner beim indonesischen Reifenhersteller Multistrada. Bildquelle: Michelin.

Nachdem Michelin bereits Anfang des Jahres angekündigt hatte, in großem Stil bei dem indonesischen Reifenhersteller PT Multistrada Arah Sarana TBK ("Multistrada") einzusteigen, vermeldete das französische Unternehmen nun, im Besitz von 99,64 Prozent der Aktien von Multistrada zu sein.

Im Rahmen der angekündigten Übernahme hatte Michelin zum 8. März 2019 zunächst 87,59 Prozent des Reifenherstellers mit Sitz in Indonesien übernommen. Da Multistrada eine börsennotierte Gesellschaft ist, musste das Unternehmen gemäß indonesischer Vorschriften das verbleibende Aktienpaket zum gleichen Preis wie im März 2019 öffentlich anbieten. Diese Praxis ermöglichte Michelin weitere 12,05 Prozent des Aktienkapitals zu erwerben und seinen Anteil auf nahezu 100 Prozent zu steigern. Nach eigenen Angaben zahlte Michelin insgesamt rund 545 Millionen US-Dollar für die Akquisition.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Anstatt der Ventilkappen werden von Hand Drucksensoren montiert, die sich per Funk mit einem frei platzierbaren Empfängermodul verbinden.

    Michelin bietet ab sofort ein eigenes Reifendruckkontrollsystem für Motorräder zum Nachrüsten an. Anstatt der Ventilkappen werden von Hand Drucksensoren montiert, die sich per Funk mit einem frei platzierbaren Empfängermodul verbinden.

  • Die Lieferkette der Naturkautschukindustrie ist hochkomplex.

    Continental, Michelin und SMAG, Softwareentwickler für die Landwirtschaft, geben die geplante Gründung eines Joint Venture bekannt, das sich auf die Entwicklung und Verbreitung einer technischen Lösung für die Abbildung von Nachhaltigkeitspraktiken in der Naturkautschuk Lieferkette spezialisiert. Das Konzept von Rubberway stimmt laut Unternehmensangaben mit den Zielen der Global Platform for Sustainable Natural Rubber (GPSNR) überein.

  • Philipp Ostbomk, Direktor Vertrieb B2B Michelin Deutschland, Österreich und Schweiz, bei der Preisverleihung zur „Besten Nutzfahrzeugreifenmarke“. Bildquelle: Michelin.

    Die Leser der der Fachzeitschriften „lastauto omnibus“, „trans aktuell“ und „Fernfahrer“ sowie die Nutzer des Online-Portals „eurotransport.de“ waren erneut zur Wahl der besten Nutzfahrzeugreifenmarke aufgerufen. Die Wahl fiel zum 15. Mal in Folge auf Michelin.

  • Werkdirektor Christian Metzger (hinten, 8. v. r.) freut sich gemeinsam mit den Kindern über den erfolgreichen Start der ersten Kinderferienbetreuung bei Michelin Bad Kreuznach. Bildquelle: Michelin.

    Nach der ersten von drei Aktionswochen der Ferienbetreuung am Michelin-Standort Bad Kreuznach zogen die Verantwortlichen ein positives Zwischenfazit. Eltern, Gäste und Aktionspartner feierten am 5. Juli 2019 gemeinsam die erfolgreiche Premiere.