Motorsport

VLN-Auftritte von Falken Motorsport

Auch in der zweiten Jahreshälfte gehen beide Falken Fahrzeuge an vier der noch verbleibenden sieben VLN-Rennen in der Saison 2018 an den Start.

In der zweiten Jahreshälfte gehen beide Fahrzeuge von Falken Motorsport an vier der noch verbleibenden sieben VLN-Rennen in der Saison 2018 an den Start. Das Fahrer-Set-up bleibt auch bei den VLN-Rennen gleich: Am Steuer des Porsches lösen sich die Falken-Fahrer Klaus Bachler (A) und Martin Ragginger (A) mit den Porsche-Werkspiloten Sven Müller (D) und Dirk Werner (D) ab. Der BMW wird wie beim ADAC 24h-Rennen von den Falken-Fahrern Peter Dumbreck (GB) und Alexandre Imperatori (CH) pilotiert, die von Stef Dusseldorp (NL) und Jens Klingmann (D) unterstützt werden.

Rubrik: 

Porsche des Teams NEXEN TIRE Motorsport feiert VLN-Debüt

Nach seiner 24-Stunden-Rennpremiere auf der Nordschleife feiert der Porsche 718 Cayman S des Teams NEXEN TIRE Motorsport nun auch sein Debüt in der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN).

Nach seiner 24-Stunden-Rennpremiere auf der Nordschleife feiert der Porsche 718 Cayman S des Teams NEXEN TIRE Motorsport nun auch sein Debüt in der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN). Teamchef Ralf Zensen (Barweiler) und Nachwuchspilot Fabian Peitzmeier erhalten dabei am Samstag tatkräftige Verstärkung durch einen erfahrenen Routinier: Motorsport-Allrounder Michael Küke aus Essen hat den Traditionskurs nicht nur mit GT3-Rennwagen umrundet, sondern die „Grüne Hölle“ auch mit vielen historischen Fahrzeugen im Wettbewerbstempo unter die Räder genommen.

Rubrik: 

Max Kruse Racing neuer Eibach Partner

Eibach konnte Max Kruse Racing als neuen Partner gewinnen.

Die Eibach Gruppe gibt Max Kruse Racing als neuen Kooperationspartner bekannt. Das vom Bremer Fußballnationalspieler Max Kruse gegründete Motorsport-Team geht im Rahmen der ADAC GT Masters mit einem Volkswagen Golf GTI TCR an den Start. Im Wettbewerbsfahrzeug werden Eibach Race Springs eingesetzt.

Rubrik: 

Hankook stellt DL10+ e-cube MAX vor

Auch dieses Jahr zeigt Hankook wieder einige seiner Produkte beim Truck Grand Prix am Nürburgring.

Hankook ist wieder groß beim Truck Grand Prix vom 29. Juni bis zum 1. Juli auf dem Nürburgring vertreten. Neben einer eigenen Kunden-Hospitality direkt an der Strecke ist Hankook auch mit einer großen Markenwelt, der „Hankook Brand World“ vor Ort und zeigt eine Auswahl aus seinem Lkw-und Busreifen-Sortiment.

Rubrik: 

Reduzierte Lauffläche für Formel 1-Lauf in Le Castellet

Für die Rückkehr zum Circuit Paul Ricard nominierte Pirelli den P Zero Yellow (soft), den P Zero Red (supersoft) sowie den P Zero Purple (ultrasoft).

Die Formel 1 kehrt zu Beginn ihres ersten "Triple Headers", dies meint drei Rennen an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden, an den legendären Austragungsort Le Castellet in Frankreich zurück. An den beiden folgenden Wochenenden finden der Große Preis von Österreich und der Grand Prix von Großbritannien statt. Für die Rückkehr zum Circuit Paul Ricard nominierte Pirelli den P Zero Yellow (soft), den P Zero Red (supersoft) sowie den P Zero Purple (ultrasoft).

Rubrik: 

Mit Yokohama-Reifen zur „nördlichsten Charity-Rallye der Welt“

„Das O-Team“ rund um Chris und Ingo setzt, wie auch das Team „Dynamo Keilriemen“, auf den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama.

Vom 16.06. bis zum 01.07. fahren die Teilnehmer der Baltic Sea Circle 2018 einmal rund um die Baltische See. Die Straßen der insgesamt 7.500 Kilometer langen Strecke sind stellenweise echte „Buckelpisten“. Daher haben sich die Teilnehmer „Das O-Team“ und „Dynamo Keilriemen“ für den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama entschieden, den der japanische Reifenhersteller für die Charity-Rallye kostenlos zur Verfügung stellt.

Rubrik: 

Bohnenkamp mit Lounge beim Truck Grand Prix

Bohnenkamp drückt auch dieses Jahr dem S.L. Truck Sport30 Teams rund um Sascha Lenz die Daumen für einen Sieg beim Truck Grand Prix.

Alljährlich treten rund 20 Fahrer mit ihren Race Trucks auf dem Nürburgring beim Truck Grand Prix an und zeigen mit 160 km/h und 1.200 PS unter der Haube ihr Können. Bohnenkamp nutzt das Event als Plattform, sich erstmals als Komplettanbieter im Bereich Truck & Transport zu präsentieren.

Rubrik: 

Artega GT kehrt mit Yokohama-Semislicks auf Rennstrecke zurück

Die Renntaxis Artega GT sind mit Yokohama ADVAN NEOVA AD08 R ausgestattet.

Bis 2012 wurden nur gut 150 Artega GT produziert. Weitaus seltener sind die Cup-Versionen für die Rennstrecke, von denen nur ein Bruchteil dieser Menge existiert. Die Firma TC Motorsport Events setzt seit kurzem zwei Artega GT Cup als Renntaxi ein. Bei den Reifen fiel die Wahl auf den Yokohama ADVAN NEOVA AD08 R in 245/35 R19.

Rubrik: 

KENDA beliefert Rallye-Meisterschaft Challenge 1000cc

Filipe Leite und sein Copilot José Carlos Silva siegten.

Am ersten Maiwochenende wurde das portugiesische Städtchen Santo Tirso zum Schauplatz des ersten Rennens der von „Art of Speed“ ins Leben gerufenen „CHALLENGE 1000cc“. Auf die Probe gestellt wurden die „KENDA Komet Plus“-Reifen in der Dimension 155/55R14 69 V, die der Hersteller exklusiv für alle Fahrzeuge bereitstellt.

Rubrik: 

Giti Tire wird Reifenpartner der FIA-zertifizierten F3-Asienmeisterschaft

Giti Tire ist offizieller Reifenpartner der FIA-zertifizierten F3-Asienmeisterschaft.

Giti Tire ist offizieller Reifenpartner der F3-Asienmeisterschaft. Die Marke stattet sämtliche Teams zu jedem Rennen mit zwei Sätzen GitiCompete GTR1 aus. In der neu ins Leben gerufenen Serie treten Profifahrer und Amateure in F3-Fahrzeugen gegeneinander an, die mit dem Reglement der FIA Formel 3 konform sind.

Rubrik: 

Seiten