Monster Jam zum ersten Mal in Südafrika

Dienstag, 23 April, 2019 - 10:00
Die Monster-Jam-Tour macht zum ersten Mal in Südafrika Station. Bildquelle: BKT.

Die Monster-Jam-Tour zählt etwa 300 Shows pro Jahr. Drei Etappen dieser bekannten Motorshow aus den USA finden jetzt auf südafrikanischem Boden statt. Bei der Premiere für Südafrika ist BKT als exklusiver Reifenlieferant vertreten.

Auf dem Programm stehen folgende Events: 20. April in Durban im Moses Mabhida Stadium, am 27. April in Cape Town, und zwar im Cape Town Stadium, und schließlich am 4. Mai in Johannesburg im FNB Stadium. Seit 2013 zeigt BKT als exklusiver Reifenlieferant Präsenz und bereift alle am Wettbewerb teilnehmenden Monster Trucks. Eigens für Monster Trucks hat BKT den BKT Monster Jam Tire entwickelt, der Monster Trucks bei Saltos, Umdrehungen und sonstigen Stunts ein Höchstmaß an Sicherheit garantieren soll.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In China kamen im ersten Quartal fünfmal so viele batteriebetriebene Fahrzeuge auf die Straße wie in den Top-5-Märkten der EU zusammen.Bildquelle: PwC.

    Die globale Nachfrage nach Elektroautos und Hybriden wächst exponentiell. Das geht aus einer Analyse von PwC Autofacts auf Basis von Zulassungszahlen in den großen globalen Automärkten hervor. Das am stärksten wachsende Segment bildeten dabei batteriebetriebene Elektroautos mit einer Wachstumsrate von 85,4 Prozent (295.888 Einheiten).

  • Der Bridgestone Potenza S007 wurde für die 8er-Serie von BMW zugealssen. Bildquelle: BMW.

    Bridgestone ist der führende Reifenlieferant von BMW. Seit der ersten Zusammenarbeit 1995 ist die Anzahl der BMW Freigaben aus dem Hause Bridgestone kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile stattet Bridgestone BMW weltweit mit Reifen aus, die jede Dimension des gesamten BMW Sortiments im Bereich Erstausrüstung abdecken.

  • Der Umsatz der Goodyear Tire & Rubber Company lag im ersten Quartal 2019 sechs Prozent unter dem Vorjahreswert. Bildquelle: Goodyear.

    Der Umsatz der Goodyear Tire & Rubber Company lag im ersten Quartal 2019 bei 3,6 Milliarden US-Dollar und damit sechs Prozent unter dem Vorjahreswert von 3,8 Milliarden US-Dollar. Laut Unternehmensangaben sei dies auf ungünstige Wechselkurse und ein geringeres Volumen im internationalen Geschäft zurückzuführen.

  • Schrader blickt auf eine 175-jährige Unternehmensgeschichte. Bildquelle: Schrader.

    Schrader Performance Sensors, OE-Hersteller von Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) und die Aftermarket-Marke von Sensata Technologies, feiert dieses Jahr ihr 175. Jubiläum. Das Unternehmen nimmt dieses Ereignis zum Anlass, sich bei Kunden für das bisherige Vertrauen zu bedanken und kündigt gleichzeitig an, sich stärker zu einem Technologie-fokussierten Unternehmen entwickeln zu wollen.